Ausstellungen, Festivals, Grand-Tour und zwei neue Museen: Hier die Ereignisse, mit denen sich Deutschland (und nicht nur) auf das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses vorbereitet

Von Berlin nach London, wird 2019 ein ganz besonderes Jahr um die 100 Jahre des Bauhauses zu feiern: Veranstaltungen und Ausstellungen rund um den Globus und eine Bustournee zwischen Dessau, Berlin, Kinshasa und Hongkong.

Aber auch Konzerte, Installationen, Theater, Tanz, Kino, Retrospektiven, Objekte, Workshops und andere künstlerische Performances: Alles über das Bauhaus.

100-Jahre-Bauhaus-Bus

Sehen wir, die Ereignisse die bereits stattgefungen haben und die geplanten, welche man nicht verpassen sollte.

100 Jahre Bauhaus: Eröffnungsfestival – Berlin

Vom 16. bis 24. Januar, in der Akademie der Künste, fand das Eröffnungsfestival zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses in Berlin statt.

100-Jahre-Bauhaus-Eröffnungsfestival

Orientiert an der Bauhauswoche 1923 und an den legendären Bauhaus-Festivals, fand das Festival in einer kreativen Atmosphäre des Experimentierens und Forschens, des Lernens und Lehrens statt und feierte die Bedeutung nicht nur der Schule, sondern die der gesamten Bewegung. Ein entscheidender Moment der Debatte über das Verhältnis von Technik und Kultur im 20. Jahrhundert.

 

Das Programm gestaltete eine internationale Auswahl von Künstlern, multidisziplinär, mitunter auch interdisziplinär; es umfasste Konzerte, Sprechtheater, Installationen, Tanz und Film, VR und Immersive Art, Vorträge und Workshops. Kunst und Technik, Licht, Farbe, Klang und Bewegung sowie das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine spielten eine zentrale Rolle im Programm.

Bauhaus Imaginista – Berlin

Die Weltausstellung schließt in der deutschen Hauptstadt, während die Stationen der Moderne von Deutschland bis Tel Aviv, Delhi, Tokio, Moskau, Chicago und überall auf der Welt zeigen, dass Innovation nicht an nationalen Grenzen anhält, ebenso wie die Bilder, die das Bauhaus erstellt hat.

100-Jahre-Bauhaus-Bauhaus-Imaginista

Das Projekt Bauhaus Imaginista konzentriert sich auf den gegenseitigen Dialog und Austausch, den das Bauhaus mit Schulen und außereuropäischen modernistischen Bewegungen hatte.

Das Bauhaus Imaginista gliedert sich in 4 Kapiteln, die jeweils aus Ausstellungen, Workshops und Konferenzen bestehen, welche in verschiedenen Ländern der Welt stattfinden und in Berlin enden. Weitere 8 Städte der Welt (Rabat, Hangzhou, New York, Tokio/Kyoto, Moskau, Sao Paulo, Lagos, New Dehli, usw.) beteiligen sich daran.

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses, werden vom 15. März bis 10. Juni 2019 im Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin, lokal entwickelte Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden.
Still Undead ist der Titel der Ausstellung, die erforschen wird, wie sich die experimentelle Arbeit der Schule auch auf Kino, Fotografie, visuelle Kultur und elektronische Musik ausgewirkt hat.

100 Jahre Bauhaus: Anni Albers – London

Bis zum 27. Januar 2019 veranstaltete das Tate Modern in London, die erste große britische Retrospektive über das Werk der deutschen Textildesignerin Anni Albers, eine der ersten Schülerin und späteren Lehrerin des Bauhauses. Anni Albers verlieh der Webkunst eine sehr originelle expressive Note und erstellte zahlreiche Alltagsgegenstände, die später in der industriellen Produktion eingesetzt wurden.

Triennale der Moderne – Berlin, Dessau e Weimar

Vom 26. September bis 13. Oktober 2019 wird in drei deutschen Städten eine Initiative stattfinden, welche das Welterbe der modernen Architektur in Deutschland aufgreift.

100-Jahre-Bauhaus-Triennale-der-Moderne

Die drei Architekturwochenenden der drei Städten sind ganz dem Geburtstag der Schule und Ernennung Tel Avivs zur „vierten Hauptstadt des Bauhauses“, ganz im Rahmen des UNESCO-Schutzgebiet gewidmet. Dieser hat die vier Städte auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt und konzentriert das Festival auf die Themen, Erhaltung und Aufwertung der historischen Architektur, insbesondere im Hinblick auf die Beziehungen der drei deutschen Hauptstädte zur israelischen „Weißen Stadt“.

100 Jahre Bauhaus: Grand Tour der Moderne – Deutschland

Zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses, wird im ganzen Land die Grand Tour der Moderne organisiert: Historische Gebäude aus dem 20. Jahrhundert werden der Öffentlichkeit zugänglich sein und führen in die letzten 100 Jahre der Architekturgeschichte zurück. Es werden sieben verschiedene Routen eingerichtet.

Pioniere einer neuen Welt – Rotterdam

Vom 9. Februar bis 26. Mai 2019, veranstaltet das Museum Boijmans Van Veuningen in Rotterdam eine umfangreiche Retrospektive mit über 60 Künstlern, Designern und Architekten. Fast achthundert Objekte und Werke, von denen viele dieser zum ersten Mal ausgestellt werden, unterstreichen Rotterdams Rolle als Pol der Moderne in Europa in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

100 Jahre Bauhaus: Original Bauhaus – Berlin

Das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses, die durch die Feier der großen Ikonen des Designs aus dem Bauhaus nachvollzogen wurde. Viele der Objekte wurden wiederentdeckt und erstmals neben großen Klassikern ausgestellt.
Ausgehend von 14 Objekten entfaltet die Ausstellung 14 Fallgeschichten, eine für jedes Jahr des Bauhauses: Vom 6. September 2019 bis 27. Januar 2020 werden in der Berlinische Galerie für die Ausstellung, Original Bauhaus, die Wagenfeld-Leuchte, der Breuer-Sessel oder Marianne Brandts Teeservice, aber auch weniger bekannte Stücke aus internationalen Sammlungen ausgestellt.

Bauhaus Museum – Weimar

Der 6. April 2019 ist das wichtigste Datum für Weimar: Nach dreijähriger Bauzeit eröffnet das Bauhaus-Museum Weimar mit den Schätzen der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung und verknüpft Bauhausgeschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von Heute und Morgen.

100-Jahre-Bauhaus-Bauhaus-Museum-Weimar

Der von der Berliner Architektin, Heike Hanada in Kooperation mit dem Architekten Benedict Tonon entworfene Raum ist der erste, der die Sammlung der Schulprojekte von 1919 bis 1926 gewidmet ist. Gestartet wird mit der Ausstellung: Das Bauhaus kommt aus Weimar.

Bauhaus Museum – Dessau

Die Eröffnung des Bauhauses-Museums in Dessau, am 8. September 2019, wird einer der Höhepunkte des Jubiläums sein.

100-Jahre Bauhaus-Bauhaus-Museum-Dessau

Der vom spanischen Architekten Addenda (González Hinz Zabala) entworfene Neubau mit 2.100 qm Fläche, wird in der Nähe der historischen Bauhaus-Schule gebaut, um die komplette Dauerausstellung der Stiftung Bauhaus Dessau (40.000 Stücke an Zeichnungen, Materialien, Studien und Objekte, die in der Schule hergestellt wurden) unterzubringen.

Die Ausstellung die das Bauhaus Museum Dessau eröffnet: Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung.

Wohin geht die typographische Entwicklung? – Berlin

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums illustriert die Kunstbibliothek in Berlin vom 29. August bis 15. September 2019 im Rahmen der „Bauhauswoche Berlin“ den historischen Ausstellungsraum „Wohin geht die typographische Entwicklung?“ des ungarischen Künstlers Laszlo Moholy-Nagy, die nach 90 Jahren, für das Publikum erneut zugänglich ist.

Die 78 Schautafeln, welche die Zukunft der gedruckten Typografie veranschaulichen sollten, wurden später der Kunstbibliothek geschenkt. Diese stellten eine der innovativsten Stationen in Moholy-Nagys Karriere zwischen seiner Zeit am Bauhaus in Dessau und am Neuen Bauhaus in Chicago dar.

Downloaden und testen Sie kostenlos Edificius, die 3D BIM-Software für den architektonischen Entwurf

Unsere Hommage an das Bauhaus, in den 100 Jahren seit seiner Gründung, endet mit:

  • Hommage an den Bauhausstil, getreu den Prinzipien des Funktionalismus und des formalen Purismus, mit der Beschreibung einiger ikonischer Stücke, unsterbliche Zeugen eines zeitlosen Designs.

Bereits veröffentlicht:

 

Bauhaus-100-jahre-bauhaus