WoZoCo Apartments und Social Housing in Terrassa: berühmte Projekte von Social Housing mit technischen Eigenschaften, Bildern, DWGs und 3D-BIM-Modellen, die online „bereist“ werden können

Wir werden uns weiterhin mit unserem Architektur-Fokus befassen, insbesondere mit Social Housing Projekten, einer Gebäudetypologie, welche in den letzten Jahren erheblich aufgewertet wurde.

In diesem Artikel werden wir die Eigenschaften vertiefen, welche einige berühmte Projekte von Social Housing auszeichnen: zu diesem Thema sind Grundrisse, Ansichten und Schnitte im DWG-Format zum Download bereitgestellt, sowie das 3D-Modell-Projekt, in dem wir online navigieren können.

Bevor wir beginnen, finden Sie hier das 3D-BIM-Modell eines von uns erstellten Projekts zu Dowonload: es ist durch das Social Housing Projekt WoZoCo Apartments in Amsterdam inspiriert.

Download des 3D-BIM-Modells

Download des 3D-BIM-Modells (.edf-Datei) inspiriert durch das Projekt Social Housing von WoZoCo
Social Housing: durch WoZoCo inspiriertes Projekt – mit Edificius erstellte Renderings rendering realizzato con Edificius

Social Husing: durch WoZoCo inspiriertes Projekt – mit Edificius erstellte Renderings

Klicken Sie hier, um Edificius herunterzuladen, die BIM-Software für den architektonischen Entwurf

WoZoCo’s Apartments in Amsterdam – 1994/1997

Mitte der Neunziger Jahre wird klar, dass der Charakter der Gartenstadt in West-Amsterdam, die in den 50er und 60er Jahren erbaut wurde, in Konflikt mit der massiven Bevölkerungszunahme gerät, welche die Grünflächen bedroht, die seit jeher Qualitätsmerkmal der Stadt sind.
Zu dieser Problematik wird vom Büro MVRDV, die Realisierung eines Baukörpers mit 100 Wohnungen für Menschen über 55 Jahren, im Osdorp-Viertel vorgeschlagen.

Social Housing – WoZoCo’s Apartments – Axonometrie der Vorderseite

Social Housing – WoZoCo’s Apartments – Axonometrie der Vorderseite

Social Housing – WoZoCo’s Apartments – Axonometrie der Hinterseite

Social Housing – WoZoCo’s Apartments – Axonometrie der Hinterseite

Im Kontext der Seniorenwohnungen wollte man etwas erreichen, das den Bewohnern eine größere Unabhängigkeit bietet, mit dem Ziel, diese Wohneinheiten auch für die zukünftigen jüngeren Bewohner anpassen zu können.

WoZoCo Apartments mit der BIM-Software Edificius erstellte Renderings

WoZoCo Apartments – mit Edificius erstellte Renderings

Die Projektidee war von Beginn an, ein Gebäude mit Zugang vom gemeinsamen Laubengang zu erstellen,  wo 100 Familieneinheiten Unterkunft finden sollten; der aktuelle Regulierungsplan (AUP-Norm von Cornelis Van Eesteren, der Zwangier Jahren) ermöglichte dies jedoch nicht, da die bereists vorhandenen Nachbargebäude, ihre korrekte Sonneneinstrahlung verloren hätten; so dass unter diesen Bedingungen nur 87 Wohnungen realisiert werden konnten.

Wo konnte man die restlichen 13 Wohneinheiten einfügen?

Grundriss_fünfter_Stock-WoZoCo’s Apartments-software-BIM-Edificius

Grundriss fünfter Stock -WoZoCo’s Apartments

 

Eine erste mögliche Lösung bestand darin, zwei Gebäude zu erstellen. Auf diese Weise wurde jedoch weiteres Land von einer Grünfläche entfernt, die man bewahren wollte.

Wenn man die Gebäude hingegen in einem anderen Punkt des Grundstücks platziert hätte, wären die Gemeinschaftsflächen zu klein geworden. Ein sehr tiefer Gebäudeblock mit engen Einheiten schien auch nicht möglich zu sein: Die Nord-Süd-Ausrichtung des Blocks erforderte ein Basis-Modul von 7,20 Metern.

Da man die Tiefe des Baukörpers nicht erhöhen konnte, wurde eine extreme Lösung gewählt: die 13 vollständig freitragenden Einheiten entlang der Nordwand mit Laubengängen zu realisieren, mittels eines komplexen Gittersystems aus Balken zur Unterstützung der schweren Volumina.

WoZoCo Apartments mit der BIM-Software Edificius erstellte Renderings

WoZoCo Apartments mit der BIM-Software Edificius erstellte Renderings

Nord-Ansicht der WoZoCo’s Apartments-software-BIM-Edificius

Nord-Ansicht der WoZoCo’s Apartments

Aus der Notwendigkeit, die Hindernisse zu umgehen, ist also die Idee geboren, die 13 Wohneinheiten als große auskragende Parallelepipeden an der Fassade buchstäblich aufzuhängen, um eine weitere Landbesetzung zu verhindern. Die Nord-Süd-orientierten Wohnungen werden folglich mit einer abgehängten Typologie mit Ost-West-Ausrichtung und Blick auf den Polder ergänzt.

Die monotone Typologie der Wohnungen mit Galerie-Laubengang wurde akzeptabel gemacht, indem elementare intuitive und vorurteilsfreie Maßnahmen vorgenommen wurden: jeder Laubengang bietet eine andere Perspektive. Durch Änderung der Fensterposition, Balkongröße und Materialien erhalten die verschiedenen Wohnungen ihren eigenen Charakter.

Darüber hinaus wurden die Fassaden mit einer chromatischen Diversifizierung der Balkongeländer und einer Bewegung der Fensteranordnung ausgezeichnet.

Das Ergebnis ist eine einzigartige Arbeit, welche zugleich weise und geistreich, intelligent und temperamentvoll ist. Eine Art dreidimensionale Farbpalette, die das Grau der Vorstädte ablöst.

Da die Trennwände 8 cm dicker als strukturell notwendig realisiert wurden (zur Schalldämmung), konnte man diese zusätzliche Dicke für die Verbindungen der auskragenden Träger verwenden, ohne eine Gewichtszunahme der tragenden Wände zu verursachen. Es war notwendig, diese Träger für die Schalldämmung und gegen das Feuerrisiko zu verkleiden.

Ein modernes Projekt von Social Housing in Terrassa – studio TAC Arquitectes (2013)

Social-Housing-Terrassa_mit Edificius erstellte Renderings-software-BIM-Edificius

Social Housing – Terrassa Spanien – mit Edificius erstellte Renderings

128 Wohnungen mit 5 Etagen auf einer Fläche von 9.000 qm

Diese sind die Zahlen des sozialen Wohnungsbaus in Terrassa (Barcelona).

Ein Aushangsprojekt, das einige der „Punkte“ der Architektur von Social Housing zusammenfasst:

  • typologische Vielfalt der Wohnungen im Vergleich zur Größe und Ausrichtung der zwei verschiedenen Hauptkörper;
  • detaillierte Gestaltung der Gemeinschafts- und Zwischenräume (Laubengänge, Eingang, Treppen und gemeinsame Durchgänge);
  • unterschiedliche Konnotation der Gebäude-Ansichten entsprechend der Beziehung zu Innenhof bzw. Straßenfront;
  • sorgfältige Verarbeitung der Fassadenelemente (Loggien, Balkone, Fenstersysteme, Farben, Texturen und Materialien), welche die unterschiedliche Gliederung und Individualität jeder Unterkunft im Verhältnis zum zwangsläufig massiven Charakter des gesamten Gebäudes erkennen lässt.

Das kleine Wohnprojekt befindet sich in Can Colomer, in der Nähe der Straße von Terrassa nach Rellinars.

Es handelt sich um ein L-förmiges Gebäude mit zwei in Länge und Tiefe sehr unterschiedlichen Körpern, welche die typologischen Möglichkeiten für jede Anforderung bestimmen.

Das realisierte Volumen ist sehr kompakt: die Hauptfassade wird durch horizontale Gänge unterbrochen, während die Nebenansicht durch Überhänge und Öffnungen gekennzeichnet ist, die eine regelmäßige und symmetrische Fassade zeichnen: das weniger tiefe Volumen mit nach Norden und Süden gerichteter Ansicht, ist durch Einheiten mit je 2 Fassaden gestaltet; das senkrecht hierzu und nach Osten und Westen ausgerichtete Volumen verfügt über Häuser auf jeder Seite, mit Zugang und Querlüftung durch einen Hof des langen Korridors.

Das Treppenhaus ist in einem unabhängigen massiven Volumen eingefügt. Die Verwendung von Stein an den Außenwänden, wechselt sich mit beweglichen Stahllamellen ab, welche eine bessere Sonnenlichtkontrolle ermöglichen. Die für die Gestaltung der Flächen ausgewählten Farben, heben den Gebäudekomplex von der restlichen Umgebung ab.

Die Nordfassade enthält gemeinsame Galerien, die teilweise mit einer Gebäudehülle versehen sind, die verschiedene Filter, Texturen und Farben kombiniert, welche das öffentlichste und unverwechselbarste Bild des Projekts bestimmen.

Im nächsten Artikel…
Unser Architektur-Fokus, der bereits verschiedenen Gebäudetypologien gewidmet wurde, wird sich im nächsten Artikel mit Mehrfamilienhäusern befassen.

In dieser Vertiefung werden wir die Eigenschaften dieser Gebäudetypologie analysieren, ihre Architektur visualisieren, sowie berühmte Projekte betrachten, mit Grundrissen, Ansichten und Schnitten im DWG-Format zum Download.

Klicken Sie hier, um Edificius zu entdecken, die BIM-Software für den architektonischen Entwurf