Digitale-Konstruktionen-Gebaeude-mit Robotern-realisiert

Digitale Konstruktionen: hier ist das erste Gebäude, das mit Robotern realisiert wurde

Innerhalb des Gebäudes, das nur in 100 Tagen von Robotern erstellt wurde, fand in Shanghai die Weltkonferenz für künstliche Intelligenz statt

Das Architekturbüro Archi-union hat vorgefertigte Roboterkonstruktionen und 3D-Drucktechniken verwendet, um nur in 100 Tagen eines der Hauptgebäude der Weltkonferenz für Künstliche Intelligenz, welche im September 2018 in Shanghai stattfand (WAIC) zu erstellen: Es handelt sich, um das erste Gebäude, das von Robotern realisiert wurde.

Aufgrund des Nutzungszwecks dieser digitalen Konstruktion wollte das Architektenbüro Arch-union zur Erstellung des Gebäudes innovative digitale Techniken und robotergestützte Bautechniken verwenden.

Die 8.885 m² große Fläche befindet sich in der Nähe von Xuhui im Herzen Shanghais. Es handelt sich um eine einfache Konstruktion, die durch den Einfallsreichtum der Cyborgs (Mensch-Maschine-Kooperation) und ein komplett vorgefertigtes Konstruktionssystem entstanden ist.

Außenfassaden der Messe über KI

Die „Venue B“ befindet sich im Kunstzentrum West Bund in der Nähe anderer Kulturstätten wie das Kunstmuseum von David Chipperfield, dem Tank Shanghai Art Park und den neuen SANAA Büroräumen.

Als Lösung der Raumplanung, welche stark durch das Flussnetz eingeschränkt ist, hat Archi-union das Gebäude in drei Hauptpavillons unterteilt, die sich durch unterschiedliche Funktionen auszeichnen:

  • Ausstellungen
  • Gipfeltreffen
  • Foren

An der Vorderseite des „Venue B“  befindet sich der „Elytra filament„- Pavillon, eine Schwarz-Weiß-Struktur, die von einem Studententeam des Instituts für Computational Design (ICD) der Universität Stuttgart und des Instituts für Bauwesen und Konstruktion (ITKE) realisiert wurde.

 

archi-union-west-bund-world-KI-conference-venue-B-china-8

 

Die weiße Farbe dient als Leitfaden der verschiedenen Räume sowohl der umliegenden öffentlichen Gebäude. Die strenge Form hingegen, charakterisiert die Gebäude an der Westküste Shanghais.

archi-union-west-bund-world-KI-conference-venue-B-china-4

Obenansicht der drei Pavillons und der zwei Eingangshallen

Im Außenraum des Gebäudes wechseln sich grüne Baumbereichen mit großen Plätzen. Die Gäste betreten das Gebäude durch zwei dreieckige Eingangshallen, die durch die Rotation der drei Hauptblöcke entstehen.

Im Innenbereich können die Besucher sofort wahrnehmen, wie sich die Holzstruktur harmonisch in die weiße Architektur verschmelzt. Geöffnet bilden die zwei Eingänge einen einzigen Bereich mit der Außenumgebung und der Stadtstruktur. Wenn sie hingegen halb geöffnet sind, geben diese den Besuchern die Gehwege an.

archi-union-west-bund-world-KI-conference-venue-B-china-1

Das vorgefertigte Holzdach des Hauptatriums

Das hölzerne Dachgewölbe der Atrien verfügt über eine Spannweite von 40 m, Balken von 50 cm und eine Oberfläche von 2.000 m². Für die Realisierung wurden nur 29 Tagen benötigt!

Im großen Eingangsgarten wurde von Archi-Union eine 3D-gedruckte Cafeteria von 120 m² und mit ca. 50 Sitzplätzen entworfen. Es wurden auch Ruhbereiche, Kommunikationsbereiche und Teepausenbereiche für das Summit erstellt.

archi-union-west-bund-world-ai-conference-venue-B-china-11

Vista interna dei giardini nell’atrio principale

Die drei Säle des Summits sind nach außen geschlossen, um Verkehrslärm während der Konferenzen zu vermeiden, im gegensatz zu den Innenfassaden, die sich vollständig zum Garten öffnen, so dass natürliches Licht und Luft die Räume durchströmen können.

archi-union-west-bund-world-ai-conference-venue-B-china-13

Vista interna dell’atrio secondario

Die drei Pavillons bestehen aus einer leichten vorgefertigten Aluminium-Gitterkonstruktion, die eine präzise, schnelle und leichte Konstruktion ermöglicht haben. Aufgrund der Notwendigkeit einer schnellen Realisierung, wurden für die Innenmaterialien konventionelle Produkte verwendet, während die Hauptfassade mit einem raffinierten Polycarbonat-Vorhang versehen ist.

archi-union-west-bund-world-KI-conference-venue-B-china-21

 

Insgesamt konnten durch diese digitale Konstruktion 200 m² bedruckte Gebäudeflächen, 40 bedruckte Stühle und 12 Tische in nur 25 Tagen realisiert werden

Klicken Sie hier, um Edificius herunterzuladen, die 3D-BIM-Software für den architektonischen Entwurf

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.