Wie man ein Eckfenster mit einer BIM-Software für den architektonischen Entwurf erstellt: das Projekt Volumes Symphony mit Videos und Renderings

Die Auswahl architektonischer Elemente, aus denen sich die Gebäudefassade zusammensetzt, ist ein grundlegender Aspekt der Entwurfsphase und repräsentiert den einzigartigen und persönlichen Stil des Entwerfers.

Der Entwerfer muss beim Realisieren einer Gebäudefassade verschiedene Faktoren berücksichtigen. Das Eckfenster ist eine interessante Lösung für alle, die eine visuelle Kontinuität zwischen Innen- und Außenräumen erreichen wollen, ohne auf die Ecken zu verzichten.

Bei der Verwendung eines Eckfensters ist die visuelle Verbindung zwischen Innen- und Außenräumen noch unmittelbarer. Die gleiche Lösung kann auch für Mansarden verwendet werden, um eine Kontinuität zwischen Wand und Dach zu erstellen sowie Bereiche mit reduzierter Höhe zu nutzen. Die ideale Lösung ist die Kombination aus Dachfenster und vertikalem Element.

Wie man ein Eckfenster mit einer BIM-Software erstellt

Mit einer BIM-Software für den architektonischen Entwurf, kann eine Fassade einfach modelliert und mit architektonischen Objekten bereichert werden. Sehen wir, wie das Projekt Volumes Symphony vom Madrider Architekturbüro A-cero, mit der BIM-Software Edificius modelliert und dargestellt wurde.

Zum Beispiel ist es möglich, ein Eckfenster zu erstellen, wo sich zwei Arten Fenster mit verschiedene Eigenschaften treffen: eine Fenstertür und eine Glaswand auf einer Mauer.

Um das Eckfenster zu entwerfen, sind drei Schritte notwendig:

Schritt 1

Mit dem Objekt vertikale Gebäudehülle (entdecken Sie mehr über di vertikale Gebäudehülle),  zeichnen wir Umfang und Form des Fensters.

Schritt 2

Wir fügen das Bandfenster und die Fenstertür mit Hilfe der magnetischen Fanpunkte in der neu erstellten Gebäudehülle ein.

Schritt 3

Wir zeichnen nun das Oberteil des Eckfensters als Aschluss des Raums.

Folgend sehen Sie verschiedene Renderings der Endergebnisses: ein Eckfenster ohne Mauerwerkselemente in den Ecken.