Der Beton der Zukunft, der auf der MWC 2019 in Barcelona vorgestellt wurde: Graphen Beton, Ergebnis italienischer Forschung, welches verspricht, unsere Lebensweise zu revolutionieren

Dank eines speziellen Graphen Beton wird es in naher Zukunft möglich sein, unsere Häuser zu heizen und die Schadstoffemissionen zu reduzieren, die beim Heizen im Haushalt entstehen.

Das neue Material modifiziert das typische Isolationsverhalten von Zementmischungen und ermöglicht den Durchgang von elektrischem Strom, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. Dies ist zweifellos eine interessante Innovation, die unsere Lebensweise revolutionieren könnte.

Eine außergewöhnliche Innovation die aus Italien (Italcementi) stammt und im Graphene Flagship Consortium Gestalt annimmt, einer der wichtigsten Forschungsinitiativen der Europäischen Union im Bereich der Materialien. Diese hat das Ziel, das Potenzial von Graphen und anderen kürzlich entdeckten Materialien voll auszuschöpfen.

Auf diese Weise wird das Wachstum neuer Technologien gefördert, die in der Lage sind, mehrere Industriesektoren zu revolutionieren und durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Europa eine wirtschaftliche Entwicklung zu erzielen.

Während der MWC 2019 in Barcelona wurden die Neuheiten der Graphene Flagship Initiative gezeigt. Insbesondere wurde ein Modell ausgestellt, welches zeigt, wie eine Fußbodenheizung dank der Verwendung einer dünnen Schicht Graphen Beton funktioniert, die zwischen dem Estrich und der Oberfläche des Bodens angeordnet ist.

Detail des Graphen Beton

Durch die Einarbeitung von Graphen in Beton ist es den Forschern gelungen, das typische Isolationsverhalten von Zementmischungen zu modifizieren, so dass elektrischer Strom fließen kann, ohne seine Effizienz zu beeinträchtigen.

Das neue Material ist ein wirklich intelligenter Beton (Smart Concrete), das unzählige Potenzial von Graphen ausnutzt. Dieser wird nicht zufällig als „Wundermaterial“ bezeichnet: Es ist sehr fest und leicht, hervorragend bei Strom- und Wärmeleitung sowie sehr widerstandsfähig und flexibel.

Vergroesserung von Graphen unter dem Microskop

Beton ist weltweit der am häufigsten verwendete Baustoff und Graphen Beton wird für Fußboden- oder Wandheizungen verwendet werden. Eine dauerhafte Lösung, die wenig Wartung erfordert und zur Energieeinsparung beiträgt, mit Vorteilen auch aus wirtschaftlicher Sicht.

Die Forschung wird fortgesetzt, durch die kurzfristige Untersuchung von weiteren Anwendungen, wie z.B. die Erwärmung von Außenflächen, um eine sichere und umweltfreundliche Lösung gegen Schnee und Eisbildung zu bieten. In naher Zukunft können Straßen und Radwege, Hausgaragenrampen, Anlegestellen und Start- und Landebahnen von Eis und Schnee gereinigt werden, ohne dass korrosive Salz- und Frostschutzmittel benötigt werden müssen.

Mittelfristig rechnet Italcementi damit, Graphen Beton für die strukturelle Überwachung seiner Gebäude einsetzen zu können. Die Leitfähigkeit von Graphen könnte tatsächlich genutzt werden, um Verformungen und Brüche in Echtzeit zu erkennen, so dass man frühzeitig zu Beginn vom Verfall der Infrastrukturen eingreifen kann.

Die letzte Möglichkeit besteht darin, Graphen Beton zu verwenden, um antistatische Böden zu bauen oder Gebäude vor elektromagnetischen Störungen zu schützen.

Entdecken und downloaden Sie EdiLus, die BIM-Lösung für die statische Analyse und die Planung neuer und bestehender Gebäude