Eine wichtige Evolution der BIM Methodik: LOD als „Level of Development“ und Erläuterungen für seine Verwendung in den Veröffentlichungen des American Institute of Architects (AIA)

In einer Veröffentlichung des  AIA (American Institute of Architects) im Jarhr 2008 wurde zum ersten Mal in einem internationalen Kontext der Ausdruck “Level of Development” (Entwicklungsstufe) als Bedeutung des Akronyms LOD vorgeschlagen.

Zuverlässigkeitsgrad der Information in BIM und LOD

Die Notwendigkeit, schnell den Zuverlässigkeitsgrad der von einem BIM-Modell übertragenen Informationen zu kennen, hat dazu beigetragen, an eine Klassifizierung unter Verwendung spezifischer Indikatoren zu denken.

Das Akronym LOD wurd zu diesem Zweck bereits bei der Veröffentlichung des AIA eingeführt und verbreitete sich sehr schnell.

Definition des LOD gemäß AIA

Das AIA hat einen wertvollen Beitrag in der Definition der „Entwicklungsstufe“ insbesondere seiner Bedeutung und sienes Anwendungsumfangs geleistet: Nach der ersten Veröffentlichung im Jahr 2008 folgten aufgrund des erweckten Interesses im Jahr 2013 einige Upgrades.

Die zitierten AIA Dokumente sind:

  • AIA Document E202™ – 2008, Building Information Modeling Protocol Exhibit;
  • AIA Document E203™ – 2013, Building Information Modeling and Digital Data Exhibit;
  • AIA Document G201™ – 2013, Project Digital Data Protocol Form;
  • AIA Document G202™ – 2013, Project Building Information Modeling Protocol Form.
  • Guide, Instructions and Commentary to the 2013 AIA Digital Practice Documents:
  1. AIA Document E203™–2013, Building Information Modeling and Digital Data Exhibit;
  2. AIA Document G201™–2013, Project Digital Data Protocol Form;
  3. AIA Document G202™–2013, Project Building Information Modeling Protocol Form.

Definition von LOD als „Level of Development“ und ihre Bedeutung

Betrachten wir nun, wie das AIA die Bedeutung von „Entwicklungsstufe“ präzisiert hat, ausgehend von der im Jahr 2008 vorgeschlagene Definition:

“Die Entwicklungsstufe“ (LOD) beschreibt den Grad der Vollständigkeit, mit der ein Element des Modells, entwickelt ist”.

Diese Definition wurde im Jahr 2013 mit einer anderen ersetzt, die den Inhalt weiterhin klärte und verstärkte:

“Die Entwicklungsstufe“ (LOD) beschreibt das dimensionale, räumliche, quantitative, und qualitative Minumum sowie andere Daten, die in  einem Element des Modells eingefügt werden, um die zugelassenen Anwendungen zu unterstützen, die diesem LOD zugeordnet sind”.

Aus diesen Definitionen ergibt sich eindeutig die Absicht, dem Ausdruck  “Entwicklungsstufe”, eine umfangreiche Bedeutung zu geben, die  grafische und nicht-grafische Aspekte umfasst und eindeutig die Vollständigkeit anzeigt, mit der ein Element des Modells entwickelt ist”.

Diese Absicht kristallisiert sich auch heraus, wenn man die Beschreibung jeder „Entwicklungsstufe“ des Modells des AIA betrachtet, welche in zwei Teilen formuliert und geteilt ist:

  • Model Element Content Requirements”, hier werden die Mindestanforderungen definiert,  insbesondere die der Darstellung, welche das Element des Modells besitzen sollte, damit es als „mit LOD entwickelt“ definiert werden kann.
  • Authorized Uses”, hier wird festgelegt, welche Verwendungen die Elemente des Modells dem LOD ermöglichen sollten; hier wird per Leistungsmodus, der Genauigkeit-  und Zuverlässigkeits-Grad an Informationen definiert, die durch das  Element des Modells vermittelt werden.

Klassifizierung der “Level of Development”, die vom American Institute of Architects (AIA) vorgeschlagen wurde

Die vorgeschlagene Klassifizierung der LOD besteht aus 5 Stufen (100-500);  für  jede dieser Stufen kann synthetisch folgende Bedeutung kombiniert werden:

LOD 100 – Konzept;

LOD 200 – Ungefähre Geometrie;

LOD 300 – Genaue Geometrie;

LOD 400 – Für die Ausfürhung geeignet;

LOD 500 – “as built”, Bestandsdokumentation.

Jedes nachfolgende LOD basiert auf dem vorherigen und beinhaltet alle Eigenschaften der vorherigen Ebenen.
Dies ermöglicht, bei einem bestimmten Stadium der Projekt-Entwicklung verschiedene LOD für verschiedene Elemente des Modells zu haben.

Zum Beispiel benötigt eine erste Dimensionierung der Klimaanlage (LOD „low“), einen fortgeschritteneren Definitions-Grad der Einheiten, welche die klimatisierten Volumina (LOD „high“), um eine Schätzung der thermischen Belastungen zu ermöglichen.

Klicken Sie hier, für weitere Informationen und zum Download von Edificius, der Software für den architektonischen BIM-Entwurf