svart-hotel-am-Polarkreis

Svart, das umweltfreundliche Hotel am Polarkreis vom Architekturbüro Snøhetta

In Nordnorwegen entsteht ein futuristisches Energiespar-Hotel, das vom Architekturbüro Snøhetta entworfen wurde

Das neue „Svart“ Hotel wurde 2017 vom Architekturbüro Snøhetta entworfen und wird innerhalb des Jahres 2023 im arktischen Teil Nordnorwegens am Polarkreis errichtet sein.

Es handelt sich um ein innovatives Projekt, das auf der Umweltverträglichkeit beruht, angesichts des nicht kontaminierten Kontexts in dem es sich befinden wird: Im Vergleich zu einem traditionellen Hotel wird Svart eine jährliche Energieersparnis von 85% erzielen und gleichzeitig seinen Energiebedarf selbst erfüllen.

Architekturbuero Snøhetta-Svart ein-auf-Wasser schwebendes Hotel

Architekturbüro Snøhetta – Svart ein über dem Wasser schwebendes Hotel, durch die lokale Architektur inspiriert

Der Auftraggeber des Hotels ist Arctic Adventures of Norway, ein Reiseveranstalter aus der Branche des nachhaltigen Tourismus, das als Standort den Svartisen-Gletscher in der Gemeinde Meløy in Nordnorwegen gewählt hat, eine nicht kontaminierte Umgebung.

Svart wird das erste Gebäude sein, das mit Plus-Energie-Standards „Powerhouse“ im Nordklima errichtet sein wird. Im Vergleich zu einem traditionellen Hotel, wird das neue Hotel nicht nur den jährlichen Energieverbrauch um 85% verringern, sondern auch seine eigene Energie selbst produzieren, was ein absoluter „Must“ in der wertvollen Arktis ist.

Architekturbuero-Snøhetta-Svart-ein-ueber-dem-Wasser-schwebendes-hotel-im-Arktis

Architektrbüro Snøhetta – Svart ein Hotel in einem unberührten naturalistischen Kontext

Kjetil Trædal Thorsen, Gründungspartner von Snøhetta, behauptet:

In einer so wertvollen Umgebung zu bauen setzt voraus, dass die Natur, die Fauna und die Flora erhalten werden müssen.

Für uns ist es grundlegend gewesen, ein nachhaltiges Gebäude zu planen, das in dieser wunderschönen nördlichen Natur nur minimale Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Der Bau eines energiesparenden und umweltfreundlichen Hotels ist ein wesentlicher Faktor für die Realisierung eines nachhaltigen Reiseziels, das die einzigartigen Merkmale des Kontexts berücksichtigen, d.h. die seltenen Pflanzenarten, das saubere Wasser und das blaue Eis des Svartisen-Gletschers.

Das norwegische Designbüro Snøhetta ist seit seiner Gründung als ein „gemeinschaftliches“ fachübergreifendes Planungsbüro für die Architektur und die Landschaft konzipiert, wo mehrere Planer und Experten willkommen sind.

Architekturbuero-Snøhetta-Svart-ein-ueber-dem-Wasser-schwebendes-Hotel-in-der-Arktis

Architekturbüro Snøhetta – Svart ein über dem Wasser schwebendes Hotel

Das ringförmige Hotel entsteht in einer Umgebung, die sich von den Füßen des Almlifjell Berges bis zum Ufer des Holandsfjords erstreckt. Die eigenartige Form bietet einen 360° Panoramaüberblick über Norwegens Fjorde und eine direkte Lebenserfahrung mit der Natur.

Das ringförmige Gebäude auf Holzpfählen ist durch die lokale Architektur inspiriert: „Fiskehjell”, eine Holzstruktur zum Fischtrockenen, und „Rorbue”, eine typische saisonale Fischerhütte. Die Struktur erhebt sich auf dicken und wetterbeständigen Holzpfosten, die im Wasser des Fjords verankert sindo.

Das Hotel ist nur per Boot erreichbar, deshalb ist einen energieneutralen Boots-Shuttle vorgesehen, der die Stadt Bodø mit dem Hotel verbindet.

Architekturbuero-Snøhetta-Svart-ein-ueber-dem-Wasser-schwebendes-Hotel-in-der-Arktis

Architekturbuero Snøhetta – Svart ein Hotel nur wenige Schritte vom Polarkreis entfernt

Der Name des Hotels „Svart“ bedeutet „schwarz“ auf Norwegisch und da in der altnordischen Sprache die Wörter „blau“ und „schwarz“ übereinstimmen, will der Name an die blaue Farbe des wertvollen Svartisen-Gletschers erinnern, Bestandteil des norwegischen Naturerbes.

edificius
edificius