In diesem Artikel werden wir das Thema Eurocodes vertiefen, worum es sich hierbei handelt und in welchem Gebiet diese angewendet werden

Die Europäische Kommission entschied im Jahre 1975, ein Programm zu implementieren, um technische Handelshürden im Baubereich zwischen Mitgliedsstaaten zu beseitigen.
Mit diesem Programm wurden eine Reihe harmonisierter Regeln für den Entwurf von Bauwerken festgelegt.
Nach etwa 15 Jahren entwickelte die Kommission einen ersten Entwurf der Eurocodes.
Um den Eurocodes den Status europäischer Standards (EN) zu gewähren, wurde die Veröffentlichung der CEN (Comité Europé en de Normalisation) anvertraut.

Euorocodes: worum es sich handelt

Eurocodes (EC) sind Europäische Normen für den Baubereich, die sich an bestehenden nationalen Vorschriften ausrichten, so dass Fachleute gemeinsame Berechnungsmethoden verwenden können, die auch mit andren EU-Ländern im Einklang sind.
Das Eurocode Programm für Tragwerke umfasst folgenden Normen, die im Allgemeinen aus verschiedenen Teilen gebildet sind:

  • EN 1990 Eurocode: Basis of Structural Design (Grundlagen der Tragwerksplanung)
  • EN 1991 Eurocode 1: Actions on structures (Einwirkungen auf Tragwerke)
  • EN 1992 Eurocode 2: Design of concrete structures (Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken)
  • EN 1993 Eurocode 3: Design of steel structures (Bemessung und Konstruktion von Stahltragwerken)
  • EN 1994 Eurocode 4: Design of composite steel and concrete structures (Bemessung und Konstruktion von Verbundtragwerken aus Stahl und Beton)
  • EN 1995 Eurocode 5: Design of timber structures (Bemessung und Konstruktion von Holztragwerken)
  • EN 1996 Eurocode 6: Design of masonry structures (Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten)
  • EN 1997 Eurocode 7: Geotechnical design (Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik)
  • EN 1998 Eurocode 8: Design of structures for earthquake resistance (Auslegung von erbebensicheren Bauwerken)
  • EN 1999 Eurocode 9: Design of aluminium structures (Berechnung und Bemessung von Aluminiumtragwerken)

Die Eurocodes erkennen die Verantwortung der Aufsichtsbehörden in den einzelnen Mitgliedstaaten an und sichern ihre Rechte auf nationaler Ebene, da Regulierungs- und Sicherheitsaspekte von Staat zu Staat variieren können.

Eurocodes: wozu sie nützlich sind

Eurocodes dienen als Referenzdokumente für folgende Zwecke:

  • um die Einhaltung bestimmter Requisiten von Gebäuden und Ingenieurbauten zu überprüfen und insbesondere, um folgende Anforderungen zu erfüllen:
  1. Mechanische Festigkeit und Stabilität
  2. Sicherheit im Brandfall
  • für die Erstellung von Verträgen in den Bereichen der Bauausführungen und Engineering-Dienstleistungen;
  • um harmonisierte technische Spezifikationen für Bauprodukte (EN und ETA) zu definieren.

Die Eurocodes bieten außerdem gemeinsame Regeln für folgende Zwecke:

  • Traditionelle Tragwerksplanung;
  • Traditionelle oder innovative Bemessung von Bauteilen.

Eurocodes und nationale Anhänge

Die nationalen Normen, welche Eurocodes implementieren, enthalten den vollständigen Text der Eurocodes (einschließlich aller Anhänge), so wie er von CEN veröffentlicht wurde.
Der Nationale Anhang kann ausschließlich Informationen über Parametern angeben, die für Entwurf von Hoch- und Tiefbauten in der jeweiligen Nation gelten, wie zum Beispiel:

  • Werte und/oder Klassen, für die im Eurocode Alternativen zur Verfügung gestellt sind
  • Spezifische Werte, für die im Eurocode nur ein Symbol vorgesehen ist
  • Länderspezifische Daten (geografische und klimatische Daten, usw.), wie zum Beispiel eine Schneefall-Karte
  • Das Verfahren, das angewendet werden soll, wenn mehrere alternative Vorschläge im Eurocode vorhanden sind
  • Entscheidungen in Bezug auf die Anwendung der informativen Anhänge
  • Verweise auf zusätzliche, nicht widersprüchliche Informationen, die den Benutzer bei der Anwendung der Eurocodes unterstützen sollen.

Eurocode Design Software List

Klicken Sie hier zum Download von EdiLus, der Software für die Tragwerksberechnung