IFC-UniCLASS

UniClass 2015 Klassifizierung von IFC-Objekten

IFC und Klassifizierungssysteme: Wie man den Objekten eines IFC-Modells gemäß UniClass 2015-System eine Klassifizierung hinzufügt

Haben Sie die Notwendigkeit, die Objekte eines IFC-Projekts zu klassifizieren? Oder müssen Sie die Klassifikationen der Objekte einer IFC-Datei lesen? In diesem Artikel, werden Sie sehen, worum es sich bei UniClass 2015 Klassifizierungssysteme handelt, wozu es dient und wie man es zur Klassifizierung und zum Hinzufügen von Informationen zu Objekten eines IFC-Modells verwendet.

Hier ein Beispiel im IFC-Format, in dem Sie mit usBIM.viewer+ (der kostenolsen IFC-Dateiverwaltungssoftware) versuchen können, Objekte selbst zu klassifizieren.

Was ist ein UniClass 2015 Klassifizierungssystem?

UniClass (Unified Classification for the Construction Industry) ist ein Klassifizierungssystem, das im Jahr 1997 zum ersten Mal vom Construction Project Committee in Großbritannien eingeführt wurde. Es entsteht als Integration bestehender Standards, wie EPIC (Electronic Product Information Cooperation) und CAWS (Common Arrangenent of Work Sections for Building Works).

Im Bauwesen kann UniClass als ein „Facetten“-Klassifizierungssystem definiert werden, mit einem teilweise enumerativen Ansatz, der eine Klassifizierungsmethode auf Grundlage von 15 Tabellen und nach einer Hierarchie von Tafeln wirkt.

Die UniClass-Klassifikations-Tafeln sind im Detail folgende:

  • Komplex: Beschreibt ein Projekt in seiner Gesamtheit und kann sich z.B. auf Wohn- Sport- und Schulgebäuden sowie auf Flughäfen usw. beziehen.
  • Objekt: Bildet einen der Teile (oder Bereiche), aus denen ein Bauwerk besteht. Es kann Gebäude, Brücken oder Tunnel innerhalb eines komplexeren Systems umfassen.
  • Aktivität: Repräsentiert Aktivitäten, die in einem Komplex oder Objekt durchgeführt werden sollen. In einem Schulgebäude treffen sich beispielsweise, die motorischen, administrativen, Freizeit- und Bildungsaktivitäten usw. Die Tafel umfasst auch Untersuchungen, Betrieb, Wartung und Dienstleistungen.
  • Räume: Diese können eine oder mehrere Aktivitäten beherbergen, die innerhalb eines Artefakts oder im Zusammenhang mit Nicht-Punkt-Werken, wie z.B. Straßensysteme, Eisenbahnnetze usw.
  • Elemente: Diese sind die Hauptbestandteile einer Struktur. In einer Wohnung stimmen beispielsweise die Elemente mit den Böden, Stützen, Wänden usw. überein
  • Systeme: Sind eine Reihe von Komponenten, die miteinander verbunden sind, um ein Objekt zu bilden oder eine Funktion zu erfüllen. Das Dachsystem besteht beispielsweise aus Ziegeln, Isolierung, Dampfsperre, Trägern usw.
Bild mit einem grafischen Schema, das die Organisation der Tafeln im UniClass 2015-Klassifizierungssystem darstellt

Organisation der Tafeln im Klassifizierungssystem UniClass 2015

Zusätzlich zu den Tafeln, basiert das UniClass 2015-System auf Tabellen. Jede dieser Tabellen bezieht sich auf einen bestimmten Informationsaspekt und kann einzeln oder in Kombination mit anderen Tabellen verwendet werden, um komplexere Konzepte auszudrücken.

Folgend finden Sie die Titel und die Hauptinhalte der Tabellen.

CODE              TITELINHALT
AForm of informationDie Dokumente werden sowohl nach der Art des Inhalts (Kataloge, Preislisten usw.) als auch nach Unterstützung (wie z.B. Zeitschriften, Videos usw.) klassifiziert.
BSubject DisciplinesDie Fachbereiche mit Bezug auf das Bauwesen.
CManagementDie Konzepte der Entscheidungsfindung.
DFacilitiesBauingenieurwesen
EConstruction EntitiesKonzepte in Bezug auf Gebäude, Gehwege, Brücken und Viadukte
FSpacesKonzepte in Bezug auf Gebäuderäume, unabhängig davon ob sie innen oder außen liegen
GElements for buildingsKonzepte, die sich auf vor Ort erstellte Objekte beziehen und zur Bauproduktion gehören
HElement for civil engineering worksKonzepte, die sich auf vor Ort erstellte Objekte beziehen und zum Bauingenieurwesens gehören
JWork Section for buildingsEine ergänzende Klassifizierung zu Bauarbeiten, welche sich auf „Work Section“ konzentriert
KWork section for civil engineering worksEine ergänzende Klassifizierung zu Bauingenieurwesen, welche sich auf „Work Section“ konzentriert.
LConstruction productsBauprodukte
MConstruction aidsBaustellenausrüstung
NProperties and characteristicsEigenschaften der klassifizierenden Objekte
PMaterialsMaterialien
QUniversal decimal classificationKomplexe Konzepte, die durch die Gegenüberstellung verschiedener klassenspezifischer Codes ermittelt werden können

Zwischen dem Jahr 2013 und 2015, wurden die UniClass-Klassifizierungstabellen 2015, von 15 auf 11 reduziert.

Tabelle 1CoComplex (Komplex)Gesamtprojekt (Villa, Universitätscampus usw.)
Tabelle 2EnEntities (Objekt)Gebäude nach Funktion
Tabelle 3AcActivities (Aktivität)Die in den Räumen durchgeführten Aktivitäten
Tabelle 4SLSpace/Locations (Bereiche)Die Räume (die Bereiche aus denen das Gebäude besteht)
Tabelle 5EFElements/Function (Elemente/Funktionen)Die Elemente sind die wichtigsten Einzelkomponenten eines Gebäudes (Wände, Fundamente, Dächer usw.)
Tabelle 6SsSystems (Systeme)Die Gesamtheit der Objekt-Komponenten (wie z.B. Paneele und Pfosten einer Gipskartonwand, Tischlerelemente eine Tür, usw.).
Tabelle 7PrProducts (Bauprodukte)
Tabelle 8TETools and Equipment
Tabelle 9ZzCADKonzepte der Informatik die im Bauwesen angewendet werden
Tabelle 10FIForm of Information
Tabelle 11PMProject Management

Ein Objekt ist identifiziert durch:

  • 1 Paar alphabetische Buchstaben, die sich auf die Tabelle beziehen;
  • 4 Zahlenpaare, die Gruppen, Untergruppen, Abschnitte und Objekte identifizieren.

Im nächsten Abschnitt, können Sie visualisieren, wie ein Objekt (wie z.B. ein Dach, eine Wand usw.) eines IFC-Modells klassifiziert wird

Mit Hilfe des kostenlosen usBIM.viewer+, können Sie selbst versuchen, die Objekte eines beliebigen 3D-Modells (IFC, DWG, SKP usw.) zu klassifizieren. Öffnen Sie die gewünschte Dateie, (hier finden Sie eine Beispieldatei zum Download) und wählen Sie die Schaltfläche „Bearbeiten“ im Abschnitt „Klassifikation“ der Multifunktionsleiste.

Farbbild mit IFC und Klassifizierungssysteme im Bauwesen und Beispiel der UniClass 2015-Klassifizierung mit usBIM.viewr+

IFC und Klassifizierungssysteme im Bauwesen | Beispiel der UniClass 2015-Klassifizierung mit usBIM.viewr+

 

Bild mit Dialogfeld zur Auswahl von Untergruppen der UniClass 2015-Klassifizierung in usBIM.viewer+

UniClass 2015-Klassifizierung in usBIM.viewer+

Wie man IFC-Objekte mit usBIM.viewer+ klassifiziert

Der IFC-Standard verwendet auch Klassifizierungssysteme, um die Projekt-Objekte zu katalogisieren und das zugehörige Informationssystem zu implementieren.

Wie kann man konkret, neue Klassifizierungen in der IFC-Sprache hinzufügen?
Nachfolgend, können Sie ein praktisches Beispiel zur Klassifizierung eines Projekt-Objekts mit usBIM.viewer+, gemäß dem UniClass 2015-System visualisieren.

Befolgen Sie diese Schritte:

  • Downloaden und installieren Sie kostenlos usBIM.viewer+;
  • Klicken Sie auf Datei>Öffnen und wählen Sie die hochzuladende IFC-Datei;
  • Klicken Sie auf IFC>Bearbeiten, um das Modell zu ändern;
  • Wählen Sie (manuell oder mit Hilfe von Auswahlgruppen) die Objekte aus, denen eine Klassifizierung zugewiesen werden soll;
  • Klicken Sie im Abschnitt Klassifikation auswählen in der Symbolleiste auf Bearbeiten;
  • Wählen Sie im folgend angezeigten Dialogfeld, die Art der Klassifizierung, in unserem Fall UniClass 2015 (Version Oktober 2018) und die Unterkategorien, die den ausgewählten Objekten zugeordnet werden sollen;
  • Klicken Sie nach Abschluss des Vorgangs auf Bestätigen.
IFC und Klassifikationssysteme im Bauwesen mit animierter GIF zum Festlegen der IfcClassificationReference in usBIM.viewer+

Animiertes GIF | IfcClassificationReference in usBIM.viewer+

 

 

Wie im animierten GIF veranschaulicht, können Sie nach der Objektauswahl, die gerade zugewiesenen Informationen, in der Eigenschaften-Toolbox, rechts lesen:

  • IfcClassificationReference veranschaulicht den Code, dem die Art der von uns hinzugefügten Informationen entspricht;
  • IfcClassification veranschaulicht die Art der angenommenen Klassifizierung (in diesem Fall UniClass 2015).

Für weitere Vertiefungen, ist Ihnen eine IFC-Datei zur Verfügung gestellt, die Sie kostenlos herunterladen können, um ein nach UniClass-Klassifikationssystem katalogisiertes Projekt zu visualisieren.

Auf diese Weise, ist es möglich, zu jedem Objekt zugeordnete Klassifizierungen zu überprüfen, indem Sie diese einfachen Schritte befolgen:

  • Öffnen Sie die IFC-Datei mit usBIM.viewer+;
  • Wählen ein Objekt (wie z.B. eine Tür, eine Wand, eine Decke usw.);
  • Lesen Sie die Klassifizierungsinformationen in Eigenschaften-Toolbox, rechts:
    • IfcClassificationReference veranschaulicht den Code;
    • IfcClassification veranschaulicht die Informationen über die Art des verwendeten Klassifikationssystems (in diesem Fall UniClass 2015.

Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass es sich um einen Standard handelt und deshalb immer notwendig ist, sich im Voraus zwischen den verschiedenen Teambeteiligten über die Typologie der zu übernehmenden Klassifizierung zu einigen, um den Informationsaustausch eindeutig zu gestalten.

usbim-viewer
usbim-viewer