Modellieren und Personaliesieren der Innenräume eines Hauses mit einer BIM-Software für Architektur. Entdecken wir, wie man eine für die Vorgabe des Kunden passenede Lösung findet

Bei der Realisierung eines architektonischen Projekts ist einer der wichtigsten  Momente in Hinblick auf die Bedürfnisse des Kunden die Auswahl der Einrichtungsmaterialien im Projekt.

Die Innenräume eines Gebäudes sollten den Geschmack des Kunden widerspiegeln. Deshalb ist es wichtig, dass alle Elemente spezifische Eigenschaften und Merkmale besitzen.

In der Entwurfsphase ermöglichen die Liebe zum Detail und die Definition der Einrichtungselemente, dem Kunden eine bessere Übersicht über das Projekt und eine genauere Vorstellung der Volumen und Innenräume zu verleihen.

In der BIM-Technologie besitzen alle Objekte einzigartige Eigenschaften und unterscheiden sich nach: Typ, Geometrie, Verarbeitung usw. Entsprechend der Wahl des Kunden können Materialien und architektonische Elemente angepasst werden.

Wir werden nun die Personalisierung von Materialien am Beispiel des Projekts eines Einfamilienhauses vertiefen, das vom Architekten Otavio Pereira Nunes realisiert wurde.

Insbesondere werden wir dank einer BIM-Software für den architektonischen Entwurf alle Einrichtungselemente (wie z.B. Bodenbeläge, Teppiche, Sofas, Belichtung) gestalten, welche den Kern der Wohnung bilden: den Living-Bereich.

Wohnzimmer_Möbel_BIM-Software Edificius

Living-Bereich: Einrichtungselemente

Personalisiren des Fußbodenbelags

Mit Edificius, der BIM-Sotware für die Architektur, können wir jedem Raum einen unterschiedlichen Bodenbelag zuweisen und diesen mit Leichtigkeit anpassen.

Sobald das Material zugewiesen ist, können wir es im spezifischen Editor personalisieren.

In der Eigenschaften-Toolbox können wir das Material ändern, indem z. B. Farbe, Kachelgröße, Neigung, Reflexion und Helligkeit zugewiesen wird. Auf diese Weise können wir die kleinsten Details personalisieren und das Ergebnis sofort in 3D und Echtzeit Rendering überprüfen.

Personalisieren der Inneneinrichtung

Mit Hilfe des Allgemeinen Katalogs oder der Online-Bibliothek BIM-Objekte können wir unsere Räume schnell einrichten und die zuvor eingefügten Möbel einfach und schnell personalisieren.

 

Personalisieren der Innenbeleuchtung (Lichtpunkte)

Wir machen nun weiter, indem wir die Innenbeleuchtung personalisieren.

In der Bibliothek BIM-Objekte oder Allgemeinen Bibliothek wählen wir die Objekte, welche unseren Living-Bereich beleuchten sollen (Deckenstrahler), und  mit Verwendung von Hilfslinien können wir diese in bestimmten Punkten einfügen.

Sobald die Deckenstrahler eingesetzt sind, können wir in der Eigenschaften-Toolbox  jeden einzelnen Lichtpunkt personalisieren.

Wir weisen nun die Typologie  (point light oder spot light), Farbtemperatur (LED, Glühlampen usw.),  FokusÖffnung und  Neigung zu.

Dank des Real-Time Renderings  können wir die reale Belichtung beurteilen sowie Licht und Schatten unter verschiedenen Wetterbedingungen simulieren.

 

Benutzerdefinieren eines mit SketchUp importierten Objekts

Falls ein Objekt nicht in der Bibliothek BIM-Objekte vorhanden ist, kann es aus SketchUp importiert werden (Lesen Sie,  Wie man mit SketchUp erstellte 3D-Objkete in einer Software einfügt ), um es zu personalisieren oder zu ändern.

 

Dank des ganzen Potenzials einer BIM-Software für Architektur können verschiedene Eingriffe ausgeführt werden, um den Entwurf präziser zu machen und den Bedürfnissen des Kunden anzupassen. Sehen wir nun, ein zusammenfassendes Video und einige mit Edificius erstellte fotorealistische Renderings des Endergebnisses.

 

 

Möchten Sie eine BIM-Software für die Architektur, um die Innengestaltung zu vereinfachen? Testen Sie kostenlos Edificius