Wiedereröffnung von Geschäften Hier der technische Leitfaden

Wiedereröffnung von Geschäften mit Anpassung der Ladenlokale: Hier der technische Leitfaden

Wiedereröffnung von Geschäften: Hier der technische Leitfaden für die Anpassung der Ladenlokale, zur Eindämmung des Coronavirus mit Sicherheitsplan und Projektbeispiel zum Download

Sind Sie Inhaber eines Geschäfts und möchten mehr Klarheit über Maßnahmen, die zur sicheren Wiedereröffnung Ihres Betriebs ergriffen werden müssen? Oder sind Sie Techniker, der beauftragt wurde, die Geschäftsräume entsprechend der Richtlinien gegen Ansteckungen anzupassen?

In diesem Fokus werden wir die Aspekte vertiefen, um die Wiedereröffnung der Geschäfte zu gewährleisten und sehen wie ein Anpassungsprojekt erstellt werden kann (es handelt sich um allgemeine Maßnahmen, welche selbstverständlich personalisiert/angepasst werden können.

Es wird Ihnen außerdem sofort folgendes bereitgestellt:

Um die 3D-Projektdatei zu öffnen, laden Sie die kostenlose Testversion von Edificius herunter und folgen Sie den angegebenen Schritten.

Das Bild ist das Resultat einer Fallstudie in dem folgendes dargestellt wird: ein mit Edificius erstelltes Rendering, das die Anpassung der Umgebung eines Geschäfts gemäß den Maßnahmen zur Eindämmung des Ansteckungsrisikos von COVID-19 anzeigt.

Bild einer Perspektivischen Ansicht von oben eines Bekleidungsgeschäfts

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Perspektivische Ansicht von oben – Mit Edificius erstelltes Rendering

Downloaden Sie Edificius und die Projektdatei, um selbst ein Modell zu erstellen, oder verwenden Sie dieses als Beispiel für Ihre Pläne.

Dieser Leitfaden, welcher der Wiedereröffnung von Geschäften gewidmet ist, teilt sich in zwei Abschnitten: Der erste Teil ist Arbeitgebern gewidmet während sich der zweite Teil an Technikern richtet, die für die Sicherstellung des Betriebs beauftragt wurden.

Folgen Sie uns weiterhin auch im nächsten Fokus, um immer auf dem Laufenden zu bleiben!

Verpflichtungen des Arbeitgebers

Dieser Teil ist sowohl für Arbeitgeber, welche die Verantwortung und das Interesse haben, die Umgebung des eigenen Geschäfts anzupassen, als auch für Sicherheitsberater nützlich. Darüber hinaus ist es auch für Planer nützliche, um sich über die theoretischen Leitlinien der Präventionsmaßnahmen zu informieren, welche eingehalten werden müssen.

Um Ihr Geschäft in Sicherheit wieder zu eröffnen, stellen wir Ihnen die Präventions- und Schutzmaßnahmen zur Verfügung, die als Referenz, der zu befolgenden Anweisungen dienen können.

Bild mit Piktogramme mit Schutzmaßnahmen gegen Coronavirus

Piktogramme mit Schutzmaßnahmen gegen Coronavirus

Leitlinien für die Wiedereröffnung wirtschaftlicher und produktiver Aktivitäten

Die technischen Datenblätter, welche mit der COVID-19-Notsituation verbunden sind, enthalten spezifische Betriebsrichtlinien, für verschiedene Tätigkeitsbereiche. Diese haben als Ziel, dem Arbeitgeber ein kurzes und unmittelbares Werkzeug zu liefern, welche Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung der Ansteckung enthalten.

Folgend einige Indikationen, die für den Einzelhandel angewandt werden können:

  • Angemessene Informationen über Präventivmaßnahmen zur Verfügung stellen;
  • Insbesondere in Supermärkten und Einkaufszentren, sollte die Körpertemperatur erfasst werden, um den Zugang bei einer Temperatur > 37,5 °C zu verhindern;
  • Zugangsregeln entsprechend den Merkmalen der einzelnen Geschäftsräume vorsehen, um Ansammlungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass zwischen den Kunden ein Mindestabstand von 1.50 Meter eingehalten wird;
  • eine angemessene Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von Handhygienesystemen mit hydroalkoholischen Lösungen für die Kunden und Mitarbeiter fördern;
  • für den Verkauf von Kleidung, sollten den Kunden Einweghandschuhe zur Verfügung gestellt werden, mit denen diese die Ware auswählen können;
  • Sowohl die Kunden, als auch die Mitarbeiter sollten stets eine Mundschutzmaske tragen;
  • Der Verkäufer, sollte häufig die Händehygiene mit hydroalkoholischen Lösungen durchführen (vor und nach jeder Dienstleistung mit Kunden);
  • für eine tägliche Reinigung und Desinfektion der öffentlichen Bereiche sorgen;
  • den Luftaustausch in Innenräumen fördern, wobei Klimaanlagen mit Luftumwälzfunktion ausgeschlossen werden sollten;
  • den Kassenbereich mit Schutzbarrieren ausstatten, oder alternativ sollte das Personal eine Mundschutzmaske tragen und Handdesinfektionsgel zur Verfügung haben, sowie elektronische Zahlungsmethoden fördern.

Ladenanpassung: Leitfaden für den Techniker/Planer

Dieser Artikelabschnitt richtet sich an Technikern, welche für die Eindämmung des Ansteckungsrisikos von COVID-19 bei der Wiedereröffnung von Geschäften zuständig sind. Wenn Sie zu dieser Kategorie gehören, empfehlen wir Ihnen die folgenden Anweisungen zu befolgen.

Downloaden Sie die Datei des zur Verfügung gestellten BIM-Modells: um es als Beispiel für die Neuorganisation der Räume zu verwenden.

Um das BIM-Modell zu öffnen, downloaden Sie die kostenlose Testversion von Edificius.

Wie die Umgebungen von Geschäftsräumen neu angeordnet werden können

Um die Umgebung für die Wiedereröffnung von Geschäften bestmöglich zu organisieren und konsequent die Ansteckungsgefahr durch COVID-19 zu minimieren, können folgende Lösungen angewandt werden:

  1. Eingänge: Es ist ratsam, Türen mit automatischen Öffnungs- und Schließsystem auszustatten, um den zwischenmenschlichen Abstand von 1,5 Meter zu gewährleisten und Ansammlungen zu vermeiden;
  2. Zonen für die Händedesinfektion: Es sollten mehrere Händedesinfektionsspender, insbesondere am Eingang angeordnet werden. Im Falle eines Bekleidungsgeschäfts, sollten für die Kunden Einweghandschuhe zur Verfügung gestellt werden, um die Waren selbstständig anzusehen und auswählen zu können;
  3. Bereich zur Körpertemperaturmessung: Wo ausreichend Platz verfügbar ist, sollte ein Raum zur Körpertemperaturmessung vorgesehen werden, welcher sich möglicherweise in der Nähe des Eingangs befindet;
  4. Raum für die Isolierung potenziell infizierter Personen: Wenn möglich, sollte ein Raum für die Isolierung von Personen zur Verfügung stehen, die Symptome im Zusammenhang mit COVID-19 aufweisen;
  5. Interne Bewegungswege: Es könnten obligatorische Wege für die Kunden vorgesehen werden, um diese während des Aufenthalts im Geschäft, ausgehend vom Ausstellungsbereich, Umkleidekabinen bis zur Kasse führen um Ansammlungen zu vermeiden sowie den Sicherheitsabstand einzuhalten;
  6. Organisation des Kassenbereichs: Der Kassenbereich kann mit Schutzbarrieren (wie z.B. Paneelen aus Plexiglas) ausgestattet werden; alternativ dazu sollte das Personal eine Mundschutzmaske tragen und über Handdesinfektionsgel verfügen. In jedem Fall, sollten elektronische Zahlungsmethoden bevorzugt werden;
  7. Luftaustauschsysteme: Es sollte sichergestellt werden, dass in allen Umgebungen ein korrekter Luftaustausch durch natürliche und/oder Zwangsbelüftung gewährleistet ist und Klimaanlagen mit Luftumwälzung auszuschließen;
  8. Toiletten: um die Ansteckungsgefahr zu begrenzen, sollten wenn möglich, die Händetrockner, durch Papierhandtuchspender ersetzt werden.

Fallstudie: Anpassungsprojekt eines Bekleidungsgeschäfts

Nachdem wir die verschiedenen Maßnahmen für die Umgestaltung analysiert haben, beschreiben wir folgend ein praktisches Beispiel, welches als Referenz für Ihre Projekte verwendet werden kann.

Die Bestands-Situation

Das Kleidungsgeschäft befindet sich in einem zentralen Stadtgebiet und charakterisiert sich durch drei große Schaufenster, wovon eines für den Eingang bestimmt ist.

Die große Ausstellungs- und Verkaufsfläche, ermöglicht ein angenehmes Bewegen der Kunden und Mitarbeitern. Der Bereich der Umkleidekabinen befindet sich in einer reservierten Ecke, in der sich auch der Umkleideraum und WC für die Mitarbeiter befindet sowie ein Dienstraum. Im Endteil des großen Ladens, findet man den Lagerraum.

Die Rohre der Klimaanlage aus poliertem Chrom, erzeugen einen interessanten Kontrast durch die Reflexionen der anthrazitgrauen Decke.

Darstellung der Wiedereröffnung von Geschäften mit Grundriss der Bestands-Situation

Wiedereröffnung von Geschäften | Grundriss der Bestands-Situation

Das Anpassungs-Projekt

Die Geschäftsräume wurden wie folgt umgestaltet.

Darstellung der Wiedereröffnung von Geschäften mit Grundriss der Planungs-Situation

Wiedereröffnung von Geschäften | Grundriss der Planungs-Situation

 

Darstllung des Eingangsbereichs der Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Gesamtansicht des Innenbereichs -Mit Edificius erstelltes Rendering

Eingangsbereich

Um die Berührung von Türgriffen zu vermeiden, wurde die Eingangstür mit einer automatischen Schiebetür ersetzt.

Naheliegend dem Eingangsbereich wurde eine Säule mit Thermoscanner, Desinfektionsgel, Einweghandschuhen, Pedal-Abfallbehälter angeordnet.

Es wurden auch Schilder, mit zusätzlichen zu befolgenden Hinweisen für die verschiedenen Bereichen des Geschäfts angebracht.

Bild eines Bekleidungsgeschäfts mit Ansicht des Eingangsbereichs

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Ansicht des Eingangsbereichs

Ausstellungs- und Verkaufsfläche

Vom Eingang aus wurde ein 10 cm breiter, grüner Bodenstreifen angebracht, welcher als Pfad für die Kunden und Mitarbeiter dient, um Warteschlangen um Ansammlungen zu vermeiden.

Außerdem wurden in verschiedenen Bereichen des Ausstellungs- und Verkaufsbereich Händedesinfektionsspender und Einweghandschuhen platziert.

Ansicht des Ausstellungs- und Verkaufsbereichs -Mit Edificius erstelltes Rendering

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Ansicht des Ausstellungs- und Verkaufsbereichs -Mit Edificius erstelltes Rendering

Kassenbereich

Auf der Theke wurden Schutzbarrieren aus Plexiglas mit einer Öffnung an der Basis angeordnet, um die Zahlungen zu erleichtern.

Auch hier wurde ein Spender mit Desinfektionsgel, Einweghandschuhen und Pedal-Abfallbehälter angeordnet.

Ansicht des Kassenbereichs - Mit Edificius erstelltes Rendering

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Ansicht des Kassenbereichs -Mit Edificius erstelltes Rendering

Umkleideräume und Toiletten

Die Nähe des Zugangs zu den Umkleideräumen und Toiletten, wurde mit einer weiteren Säule mit Desinfektionsgel und Einweghandschuhen und Schildern versehen.

Um das Problem der Händetrockner zu lösen, wurden für die Toiletten, Papierhandtuchspender angebracht, um die Ansteckungsgefahr und mögliche Verbreitung des Virus weiterhin zu verringern.

Ansicht der Umkleidekabinen und Diensträume - Mit Edificius erstelltes Rendering

Wiedereröffnung eines Bekleidungsgeschäfts | Ansicht der Umkleidekabinen – Mit Edificius erstelltes Rendering

Video über die Wiedereröffnung von Geschäften

In diesem Video zeigen wir Ihnen alle Schritte, um ein Bekleidungsgeschäft mit Hilfe von Edificius umzugestalten, der BIM-Software für den architektonischen Entwurf.

Wiedereröffnung von Geschäften: Support-Material zum kostenlosen Download

Downloaden Sie kostenlos das gesamte Material, das Sie bei der Reorganisation eines Geschäfts mit Maßnahmen zur Eindämmung des Ansteckungsrisikos von COVID-19 unterstützen kann.

Projektdatei

Mit Edificius erstelltes 3D-Projekt

Folien

Hier die Folien mit den Richtlinien und Empfehlungen die bei der Wiedereröffnung Ihrer Aktivität zu beachten sind.

edificius
edificius