5D-BIM

5D BIM-Modellierung

Schätzung der Baukosten: wie man die Kostenschätzung automatisch mit Hilfe des 5D-BIM-Modells erhält

Wie viel Zeit benötigen Sie, um die Baukosten eines Projekts zu schätzen? Wie präzise ist das Ergebnis?

Die Erstellung einer Kostenschätzung erfordert Zeit, Präzision und Aufmerksamkeit. Beim Ändern der Entwurfsentscheidungen, ergibt sich oft die Notwendigkeit, das Projekt manuell zu aktualisieren, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit Fehler zu begehen, erhöht.

Die 5D-BIM-Modellierung macht diese Vorgänge schneller und sicherer, da die Kostenschätzung automatisiert ist und die Mengenermittlung direkt aus dem BIM-Modell erfolgt.

Sehen wir nun, worum es sich bei 5D BIM handelt und welche die Vorteile und Softwares sind, um die fünfte Dimension von BIM zu verwalten.

5D BIM, was es ist

5D-BIM-Modellierung ist der Prozess, der intelligente Verbindungen zwischen dem digitalen 3D-Modell (das die Geometrie des Gebäudes definiert) und den Informationen zu den Baukosten des Gebäudes herstellt.

Das Ergebnis ist ein 5D-Informationsmodell, welches alle Attribute enthält, die zur Schätzung der Gesamtkosten des Projekts erforderlich sind.

Mittels eines BIM-Modells, kann die Kostenschätzung automatisch erfolgen, da die Preise jedes Prozesses oder jeder Verarbeitung direkt mit den parametrischen Objekten des geometrischen 3D-Modells verknüpft werden. Diese Methode ist nicht nur für den Planer (Cost Manager) ein schnelleres Verfahren, sondern ermöglicht auch die volle Kontrolle über die auszuführenden Vorgänge und verringert das Risiko von Fehlern. In der Tat werden die Preise (die aus einer Referenzpreisliste ausgewählt werden) direkt mit den Objekten im Modell verknüpft, wodurch ermöglicht wird, eine Kostenschätzung zu erhalten, die sich bei jeder Projektänderung automatisch aktualisiert.

Wenn man beispielsweise die Größe eines Fensters ändert, wird automatisch die Menge (in diesem Fall in m²) und damit auch die Kosten für diesen spezifischen Prozess aktualisiert.

Dank dieser Daten können die Planer eine genaue Kostenschätzung auf Grundlage einer zuverlässigen Quelle von zusammengefassten Informationen entwickeln und die verschiedenen vorgeschlagenen Konstruktionsszenarien in Echtzeit analysieren. Dies macht den Prozess sicher, präzise, schnell und begrenzt Fehleinschätzungen in Bezug auf anfallende Kosten für den Auftraggeber.

Die Vorteile

Bei der traditionellen Methode, ist zur Kostenschätzung für den Bau, die Instandhaltung, die Verwaltung eines Gebäudes folgendes notwendig:

  • die auszuführenden Arbeiten und die entsprechenden Preislisten-Positionen genau zu identifizieren;
  • die Mengen zu berechnen;
  • die Messdaten in einer logischen Reihenfolge zu organisieren;
  • Materialien, Regeln und Maßeinheiten zu bewerten.

Je genauer die Bewertungen sind, desto geringer ist das Risiko, Fehler zu begehen.

In digitalisierten Prozessen wie bei der 5D-BIM-Modellierung, bleiben die Bewertungen gleich, mit dem Unterschied jedoch, dass eine Reihe von Automatismen genutzt werden, welche eine genaue Korrelation zwischen 3D-Modell-Elementen und Preislisten-Positionen erstellen.

Bild, das ein 5D-BIM-Modell zeigt, aus dem die Mengenermittlung automatisch bezogen wird

5D BIM und automatische Mengenermittlung

Die Vorteile sind folgende:

  • Höhere Kostenkontrolle – jedes einzelne Detail des Leistungsverzeichnisses wird direkt verfolgt und überwacht, was die Genauigkeit der Maße und Kostenkontrolle sowohl für Bauunternehmen als auch für Auftraggeber gewährleistet;
  • Schnelle Mengenermittlung – die Erstellung einer genauen modellbasierten Mengenermittlung bedeutet mehr Effizienz und optimierte Arbeitsabläufe innerhalb des Teams der BIM-Prozessplanung;
  • Qualität der Arbeit – eine bessere Kontrolle und eine schnellere Bearbeitung führen zu einer höheren Produktivität, was sich in Kosteneinsparungen für den Auftragnehmer und den Planungsbüros niederschlägt;
  • Genauere Auswertungen – die Zusammenarbeit zwischen allen Bauprozess-Beteiligten im BIM-Modus, ermöglicht dem gesamten Team, die Projektkosten auch bei Projektänderungen unter Kontrolle zu halten;
  • Höhere Präzision und Analyse der Projektkosten, der Mengen- und Materialschwankungen, der Ausrüstung und Arbeitskräfte – die Integration von BIM mit 5D-BIM-Simulationsmodellen ermöglicht die Entwicklung effizienterer und nachhaltigerer Gebäude.

Die BIM-Implementierung bei der Kostenanalyse in allen Phasen des Bauprozesses, liefert genaue und detaillierte Informationen, die es den Planern ermöglichen, korrekte und fundierte Entscheidungen zu treffen, wodurch sich die Notwendigkeit verringert, Projektentscheidungen während der Realisierung des Bauwerks zu überarbeiten.

Die Dimensionen von BIM

Mit „BIM-Dimensionen“ werden alle Aspekte und Informationen definiert, die im Digitalisierungsprozess eines Bauwerkes ins Spiel kommen.

BIM ist mehr als die einfache dreidimensionale (3D) Modellierung, da diese weitere „Dimensionen“ umfassen kann, welche dazu dienen, nützliche Informationen zu den zu erstellenden oder zu verwaltenden Werk hinzuzufügen:

  • 3D – Dreidimensionale Wiedergabe des Bauwerks;
  • 4D – Bauzeitenanalyse der Bauwerke;
  • 5D – Kostenanalyse;
  • 6D – Nachhaltigkeit und Effizienz;
  • 7D – Verwaltung von Wartungsmaßnahmen (Facility-Management).

Zusätzlich zu den 7 Standard-Dimensionen, ist heute, eine offene Debatte über drei „neuen BIM-Dimensionen“ im Gange:

  • 8D – Sicherheit in der Entwurfs- und Bauphase des Werks;
  • 9D – Schlankes Bauen;
  • 10D – Industrialisiertes Bauen.
Bild, das erklärt, was die 10 Dimensionen von BIM sind

Die 10 Dimensionen von BIM

Die Eigenschaften einer 5D BIM-Modellierungssoftware

Um die Vorteile der 5D-BIM-Modellierung zu nutzen und eine automatische Kostenschätzung für die Realisierung eines Projekts zu erhalten, ist es notwendig, eine spezielle BIM-Software zu verwenden, die es ermöglicht, Kosteninformationen mit dem 3D-Modell zu verknüpfen.

Insbesondere muss eine 5D BIM-Software folgendes ermöglichen:

  • jedes Objekt im Modell mit einer entsprechenden Position der Preisliste (oder Preis) zu verknüpfen;
  • automatisch die Kostenschätzung des Projekts zu erhalten;
  • eine Echtzeit-Aktualisierung des Aufmaßes bei jeder Projektänderung zu erhalten;
  • das automatisch erstellte Aufmaß zu drucken, exportieren und erneut zu bearbeiten.

Ideal wäre es, über eine einzige BIM-Software zu verfügen, um alle BIM-Dimensionen zu verwalten, d.h. alle Aspekte, die bei der Planung eines Bauwerks eine Rolle spielen.

Mit Edificius, der BIM-Software für den architektonischen Entwurf, ist es möglich die Kostenschätzung, automatisch direkt aus dem 3D-Modell zu erhalten.

Edificius ermöglicht die Kostenschätzung des Projekts, direkt aus dem BIM-Modell zu berechnen, ohne eine zusätzliche Berechnungssoftwares oder Plug-in, verwenden zu müssen.

Außerdem ist es möglich, mit einem einzigen Werkzeug:

  • das 3D-Modell des Bauwerks, ausgehend von der Innenarchitektur, bis zur Gestaltung von Außenräumen zu erhalten;
  • die technischen Anlagen (TGA) zu planen;
  • historische Gebäude und Punktwolken zu verwalten;
  • die Ausführungszeiten des Bauwerks zu bewerten;
  • automatisch die Kostenschätzung des Projekts zu erhalten;
  • das Projekt mit Plänen, Renderings, Videos und Virtual Reality zu präsentieren.

Die Herausforderungen der 5D-BIM-Implementierung

Trotz der vielen offensichtlichen Vorteile der 5D-BIM-Implementierung, verläuft der Prozess zur Einführung dieser Methodik noch sehr langsam.

Die Gründe dafür sind:

  • Fehlen einer einzigen Softwarelösung für die 5D-BIM-Implementierung;
  • Anfangsinvestition von Ressourcen;
  • Umwandlung von Geschäftsprozessen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Einführung der 5D-BIM-Methodik einen anfänglichen Aufwand durch den Erwerb neuer Technologien, Werkzeuge und ein entsprechend ausgebildetes Personal erfordern. Die Vorteile die sich jedoch durch die Investition von Ressourcen ergeben, lohnen sich sicherlich und tragen dazu bei, einen einwandfreien Entwurfsprozess zu erzielen.

 

primus
primus