Home » CDE und kollaborative Plattformen » BIM-Datenstruktur: Eine umfassende Anleitung zur Datenstrukturierung in BIM-Modellen

BIM-Datenstruktur

BIM-Datenstruktur: Eine umfassende Anleitung zur Datenstrukturierung in BIM-Modellen

Erfahren Sie alles über Softwares zur Strukturierung von Daten in BIM-Modellen. Von der Optimierung der Projektverwaltung bis zur Erstellung spezifischer BIM-Anleitungen, entdecken Sie, wie diese Tools die Baubranche revolutionieren


Im Bereich Bauwesen und Architektur werden  Building Information Modeling (BIM-Modelle), immer häufiger eingesetzt. Aber was sind Softwarelösungen zur Datenstrukturierung innerhalb dieser Modelle und was bewirken sie? Das werden wir in diesem Artikel untersuchen und herausfinden, wie diese Tools dazu beitragen, das Projektmanagement zu verbessern und die Qualität von BIM-Modellen zu steigern.

Einführung in BIM-Softwares

BIM-Softwares wurde entwickelt, um Architekten, Ingenieuren, Fachplanern und Bauunternehmern dabei zu helfen, detaillierte 3D-Modelle von Gebäuden und Infrastrukturen zu erstellen. Diese Modelle sind nicht nur visuelle Darstellungen, sondern enthalten auch wesentliche Informationen über Projektkomponenten wie Materialien, Kosten und Zeitplanung. Doch wie werden diese komplexen Daten organisiert und strukturiert?

Tools zur Datenstrukturierung (BIM-Data-Structure)

1. Festlegung von EIR

Ein grundlegender Aspekt beim Management eines BIM-Projekts ist die Festlegung von EIR. Dieses Dokument spezifiziert, welche Informationen der Auftraggeber aus dem BIM-Projekt erhalten möchte. Die Tools zur Datenstrukturierung spielen in diesem Stadium eine entscheidende Rolle, indem sie präzise definieren, welche Daten in das Modell aufgenommen werden sollen. Um dieses Thema weiter zu vertiefen, empfehle wir den Folgenden Artikel zu lesen „Exchange Information Requirements: Was ist ein EIR BIM?

2. Erstellung spezifischer BIM-Anleitungen

BIM-Anleitungen sind Dokumente, die detaillierte Richtlinien zur Erstellung und Verwaltung eines BIM-Modells liefern. Die Tools zur Datenstrukturierung ermöglichen, die Erstellung spezifischer Leitfäden für jedes Projekt. Diese Leitfäden definieren, wie die Daten im Modell organisiert werden sollen, um Konsistenz und Konformität mit Branchenstandards zu gewährleisten.

3. Modellüberprüfung

Ein entscheidender Schritt im Management von BIM-Projekten ist die Überprüfung der Modelle, um sicherzustellen, dass sie genau und den erforderlichen Standards entsprechen. Die Tools zur Datenstrukturierung unterstützen diese Phase, indem sie die Erstellung benutzerdefinierter Überprüfungsregeln für die BIM-Überwachungssoftware ermöglichen. Dies trägt wesentlich zur Verbesserung der Modellqualität bei.

4. Praktisches Beispiel: usBIM.editor, usBIM.IDS, usBIM.bSDD und usBIM.checker von ACCA

Um ein besseres Verständnis dafür zu erhalten, wie die Tools zur Datenstrukturierung funktionieren, nehmen wir usBIM als Beispiel, eine webbasierte Anwendung von ACCA. Dieses Tool bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter:

usBIM.editor

usBIM.editor ist eine Softwareanwendung für die Bearbeitung, Änderung und Anreicherung von BIM-Modellen im IFC-Format. Als Teil des usBIM-Ökosystems bietet usBIM.editor eine breite Palette von Werkzeugen für die Verwaltung und Zusammenarbeit bei BIM-Projekten, wie z. B.:

  • Bearbeitung und Anreicherung von BIM-Modellen im IFC-Format.
  • Bearbeitung geometrischer und informationsbezogener Eigenschaften der Modellobjekte.
  • Automatische Generierung von Projektunterlagen, Tabellen und Berichten aus der IFC-Datei.
  • Verbesserung der grafischen Präsentation des Modells mit fotorealistischem Renderings und fortgeschrittenen architektonischen Visualisierungstools.
  • Echtzeit-Zusammenarbeit im Team am Modell und dessen Freigabe über die Cloud von usBIM.

Um alle Vorteile von usBIM.editor zu entdecken und einen Überblick über die wichtigsten Funktionen zu erhalten, folgen Sie dem Video:

usBIM.IDS

usBIM.IDS ist ein Tool, das die Definition von Exchange Information Requirements (Austausch von Informationsanforderungen, IDS) zur Verwaltung von Informationsaustausch in einem BIM-Kontext erleichtert. IDS werden verwendet, um festzulegen, welche Informationen benötigt werden, wie sie ausgetauscht werden sollen und wann dies in einem BIM-Projekt erfolgen soll. Kurz gesagt, ermöglicht usBIM.IDS:

  • Eine detaillierte Festlegung der für das BIM-Projekt erforderlichen Informationen.
  • Die Erstellung eines standardisierten IDS-Dateiformats basierend auf diesen Spezifikationen.
  • Verbesserung der Arbeitsabläufe für den Informationsaustausch zwischen den am Projekt beteiligten Parteien.
  • Die Validierung der vom Modellierer gelieferten IFC-Dateien gemäß den im IDS-File spezifizierten Anforderungen.
  • Das Melden von Nichtkonformitäten und die Erstellung detaillierter Berichte für die Analyse.

Mit usBIM.IDS können Planer und Auftraggeber alle Vorteile des IDS-Standards nutzen, um schnellere Informationsflüsse zu verwalten und Fehler aufgrund schlechter Kommunikation zu reduzieren. Erfahren Sie mehr in diesem Video:

usBIM.bSDD

Das BuildingSMART Data Dictionary (bSDD) ist eine internationale Bibliothek, die es verschiedenen Akteuren in der Bauindustrie (Planer, Auftraggeber, Eigentümer, Betreiber, Hersteller und Lieferanten von Produkten) ermöglicht, Bau-bezogene Daten auszutauschen und zu teilen. Diese Bibliothek zielt darauf ab, Sprach- und Fachgrenzen zu überwinden und sicherzustellen, dass im Bauwesen verwendete Konzepte und Begriffe international standardisiert sind.

usBIM.bSDD ist eine in usBIM integrierte Anwendung, welche die Verwaltung von BIM-Daten erleichtert, indem sie deren Konformität mit internationalen Standards gewährleistet und eine bessere Standardisierung und gemeinsame Nutzung von Informationen im Bauwesen ermöglicht. Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Die Erstellung von Wörterbüchern: Ermöglicht Benutzern, neue Objekt-Wörterbücher im .bSDD-Format mit geleiteten Dateneingaben zu erstellen.
  • Die Änderung von Klassifizierungen und Eigenschaften: Ermöglicht die Bearbeitung und Anreicherung von Klassifizierungen und Eigenschaften von Elementen in Building Information Modeling (BIM)-Modellen im IFC-Format.
  • Automatische Validierung: Bereitstellung eines automatischen Validierungssystems, um Fehler in Klassifizierungen und Eigenschaften zu vermeiden.
  • Die Zuordnung von Klassifizierungen und Eigenschaften: Ermöglicht es den Benutzern, bestimmte Klassifizierungen mit Wörterbucheigenschaften zu verknüpfen, um Konsistenz und Standardisierung zu gewährleisten.
  • Online-Bereitstellung: Ermöglicht es Ihnen, Ihre geänderten Klassifizierungen und Eigenschaften in den Online-Dienst von Building Smart International hochzuladen, um sie später zu verwenden.

Hier sind einige nützliche Ressourcen, um das Thema zu vertiefen und zu verstehen, wie Sie Ihre BIM IFC-Modelle mit Wörterbüchern und Klassifizierungen des BuildingSMART Data Dictionary erweitern können, mit einem Video in dem die wichtigsten Funktionen von usBIM.bSDD vorgestellt werden.

Video:

usBIM.checker

usBIM.checker ist ein unverzichtbares Werkzeug für BIM-Profis (BIM-Specialist, BIM-Coordinator und BIM-Manager), die die Qualität und Konformität von Daten in ihren IFC-Modellen sicherstellen möchten, indem sie die Projektanforderungen und Anforderungen für Ausschreibungen berücksichtigen und die Kontrolle und Validierung der in IFC-Modellen enthaltenen Daten im Rahmen des BIM-Prozesses ermöglichen. Zu den wichtigsten Funktionen von usBIM.checker gehören:

  • Die Überprüfung der Existenz und Kontrolle der Werte von Objekteigenschaften innerhalb des IFC-Modells.
  • Die Überprüfung der Richtigkeit der den Eigenschaften zugewiesenen Daten im Vergleich zu vordefinierten Werten, um sicherzustellen, dass sie den Projektanforderungen oder den erforderlichen Standards entsprechen.
  • BIM-Validierungs-Checklisten: Generierung von Checklisten mit den Daten, die das IFC-Modell haben muss, um sicherzustellen, dass das Modell bestimmte Anforderungen erfüllt.
  • IFC-Editing: Ermöglicht das Einfügen, Ändern und Löschen von Eigenschaften innerhalb eines IFC-Modells, um die Datenverwaltung zu vereinfachen.
  • Import und Export von Excel-Dateien.
  • Generierung von Validierungsberichten, die die Daten der IFC-Datei mit den definierten Checklisten vergleichen und etwaige Inkonsistenzen identifizieren.
  • Föderation und Integration von Daten aus verschiedenen BIM-Authoring-Software und BIM-Tools in einer einzigen IFC-Datei, um eine effizientere Datenverwaltung zu ermöglichen.
  • Qualitätskontrolle und BIM-Validierungs-Checklisten. Grundlegende und erweiterte Funktionen zur Anzeige und Bearbeitung des IFC-Modells.

Im Video sehen Sie, wie Sie mit usBIM.checker alle Daten eines Modells im IFC-Format und während jedes Schritts des BIM-Prozesses überprüfen und validieren können.

 

Schlussfolgerungen

Datenstrukturierungstools sind wesentliche Elemente für die effektive Verwaltung von BIM-Projekten. Sie ermöglichen die Erstellung maßgeschneiderter Leitfäden, die genaue Definition der Kundenanforderungen und verbessern die Qualität von BIM-Modellen. Während sich die BIM-Technologie weiterentwickelt, werden diese Tools weiterhin eine wichtige Rolle in der Baubranche spielen und zu effizienteren und qualitativ hochwertigen Projekten beitragen.

 

 

usbim
usbim