Home » Digitales Zwillingssystem » Digitales bauen: Die Vorteile der digitalen Verwaltung

Digital construction

Digitales bauen: Die Vorteile der digitalen Verwaltung

Unter dem digitalen Baumanagement versteht man den Einsatz moderner Technologien zur Realisierung und Verwaltung sicherer und effizienter Bauwerke. Entdecken Sie die digitale Baurevolution


In den letzten Jahren hat der Einsatz von Technologie auch im AECO-Sektor an Bedeutung gewonnen, und wir hören immer öfter vom „digitalen Bauen“. Das digitale Bauen revolutioniert die Bauindustrie und sorgt für beispiellose Innovation und Effizienz: von der Planung über den Betrieb bis hin zur Wartung werden in jeder Phase digitale Werkzeuge eingesetzt, um die Effizienz und Qualität der Arbeit zu verbessern.

In diesem Artikel werden wir uns damit beschäftigen, was digitale Bauten sind, ihre Vorteile, Schlüsseltechnologien und Zukunftstrends.

Was versteht man unter digitales Bauen?

Digitales Bauen stellt die Anwendung moderner digitaler Technologien auf das Management des gesamten Lebenszyklus von Bauwerken dar. Der professionelle Einsatz von digitales Bauen kann die Art und Weise, wie Projekte realisiert werden, revolutionieren.
Der Austausch digitaler Informationen zwischen allen beteiligten Parteien, von der Konzeption bis zur Fertigstellung des Projekts, ist entscheidend, um Verzögerungen und zusätzliche Kosten zu reduzieren. In diesem Zusammenhang ist die Technologie des Building Information Modeling (BIM) entscheidend für den Erfolg. Eine effektive Anwendung von BIM ermöglicht es, die Zusammenarbeit aller am Projekt beteiligten Personen zu optimieren.

Die Vorteile des digitalen Bauens und damit auch von BIM sind signifikant für alle Akteure im Bauprozess: Für Auftragnehmer bedeutet ein digitaler Arbeitsablauf eine effektivere Koordination und eine schnelle Problemlösung; für alle anderen bedeutet dies ein klares Verständnis dafür, was sie benötigen, um ihre Rolle effizient zu erfüllen, und die Einhaltung von Zeitplänen und Budgets.

Was ist das digitale Baumanagement?

Das digitale Baumanagement bezeichnet eine Arbeitsmethodik, die im AECO-Bereich angewendet wird und fortschrittliche digitale Technologien nutzt, um den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks kollaborativer, effizienter und funktionaler zu gestalten und eine sicherere gebaute Umgebung zu schaffen.
Zu den am häufigsten genutzten Technologien gehören das bereits erwähnte BIM, aber auch Internet of Things (IoT); Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR); Cloud Computing und Datenüberwachung und -management.

Digitales Baumanagement

Digitales Baumanagement

Diese Technologien, integriert in Softwareanwendungen und BIM-Plattformen, bieten ein effizienteres Projektmanagement und eine bessere Projektverfolgbarkeit, mehr Transparenz und bessere Zusammenarbeit.

Eine bessere Projektverfolgbarkeit wird durch Bauplanungs- und -managementwerkzeuge erreicht, die die Qualitätskontrolle, Planung, Budgetüberwachung und alle anderen Aspekte eines Projekts verbessern.

Mehr Transparenz und bessere Zusammenarbeit werden durch BIM-Kollaborationsplattformen gewährleistet, auf denen jedes Teammitglied:

  • den Projektstatus in Echtzeit anzeigen und so Verzögerungen vermeiden und potenzielle Probleme identifizieren kann;
  • jederzeit auf alle zwischen den Teilnehmern geteilten Informationen zugreifen kann, um eine effektivere Koordination als in der Vergangenheit zu ermöglichen.

Vorteile des digitalen Baumanagements

Das digitale Baumanagement bietet Fachleuten und allen am Bauprozess beteiligten Parteien zahlreiche Vorteile, darunter:

  1. Genauere und präzisere Planung und Gestaltung:
    Fehler, Änderungen am Projekt oder unerwartete Komplikationen können Projekte verlangsamen und die festgelegten Budgets überschreiten. Die digitale Bauweise bietet jedoch mehr Flexibilität bei der Bewältigung dieser Herausforderungen. Sie ermöglicht schnellere und effizientere Änderungen, reduziert die Anzahl der Überarbeitungen und minimiert Versionsfehler;
  2. Optimierte Zusammenarbeit und Kommunikation:
    Digitale Technologie fördert die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen allen am Projekt beteiligten Parteien. Dank der BIM-Kollaborationsplattformen bleiben alle beteiligten Parteien in Echtzeit informiert und haben Zugriff auf eine vereinheitlichte Informationsquelle, die überall zugänglich ist;
  3. Verbesserte Projektanalysen, Überwachung und Prognosen:
    3D-Scans der Baustelle mit Drohnen und tragbaren Scannern, die mit BIM-Modellen verbunden sind, ermöglichen die automatische Erkennung von Abweichungen und die Vorhersage potenzieller Probleme. Darüber hinaus ermöglichen Echtzeitdaten von IoT-Sensoren genauere Vorhersagen zur Verfügbarkeit von Ressourcen wie Arbeitskräften, Ausrüstungen und Materialien. Dies ermöglicht eine bessere Arbeitskräfteplanung und eine präzisere Überwachung des Projektfortschritts;
  4. Effizienteres Risikomanagement auf der Baustelle:
    Sicherheit hat in der Bauindustrie oberste Priorität. Die Nutzung von Plattformen zur Verwaltung von Baustellenaktivitäten, die bei Sicherheitsüberprüfungen, Qualitätskontrollen, Mängellisten oder täglichen Berichten unterstützen, kann die Arbeit der beteiligten Fachleute enorm vereinfachen und sicherere Arbeitspraktiken während des gesamten Bauprozesses fördern.

Building Information Modeling (BIM) und Cloud für erfolgreiches digitales Baumanagement

3D-/BIM-Modelle sind detailliert und enthalten Informationen zu Geometrie, Materialien, Komponenten und Beziehungen zwischen den Bauteilen. Es handelt sich um interdisziplinäre Modelle, die die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen beteiligten Parteien (Statiker, TGA-Planer, Architekten) erleichtern. Es ist leicht zu verstehen, wie Änderungen im Design- und Ausführungsprozess effizienter verwaltet werden können: Jede Änderung wird automatisch im Modell reflektiert, sodass alle beteiligten Parteien eine aktualisierte Sicht haben.
Die Kombination von BIM-Technologie mit Cloud-Computing verbessert die Effizienz, Zusammenarbeit und Transparenz des Bauprozesses exponentiell. Um Bauwerke und Infrastrukturen zu digitalisieren und alle Vorteile des Cloud-Computing zu nutzen, können Sie das BIM-Management-System verwenden und auf diese Weise:

  • von jedem Gerät an jedem Ort auf die BIM-Modelle und alle Dokumentationen zugreifen;
  • eine sichere digitale Dokumentation aller Projektunterlagen haben, um vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen;
  • Informationen aus einer Vielzahl von Quellen (Baustellensensoren, Drohnen, Mobilgeräte und mehr) sammeln und im Cloud speichern, um sie in der Projektverwaltung zu nutzen;
  • die Revisionsverwaltung effizienter verwalten, da Architekten, Ingenieure und Auftragnehmer auf die neuesten Überarbeitungen von Zeichnungen und Plänen direkt aus der Cloud zugreifen können;
  • finanzielle Daten wie Budgets und Kosten in Echtzeit mit allen beteiligten Parteien gemeinsam nutzen;
  • durch automatische Backups vor Informationsverlust geschützt sein.

 

 

usbim
usbim