Home » BIM und Gebäudemodellierung » Erdbebensicheres Mauerwerk: Entwurfsmethoden und Vorteile

Erdbebensicheres Mauerwerk: Entwurfsmethoden und Vorteile

Erdbebensicheres Mauerwerk mit Bewehrung erhöht die Widerstandsfähigkeit einer Mauerstruktur gegen die Auswirkungen eines Erdbebens. Entdecken Sie die Vorteile und wie es geplant wird

Im Bereich des Bauingenieurwesens spielt erdbebensicheres Mauerwerk eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von Bauwerken gegen seismische Ereignisse.

In diesem Artikel werden wir die Schlüsselprinzipien des erdbebensicheren Mauerwerks, seine Vorteile in Bezug auf Sicherheit und strukturelle Festigkeit sowie die von Ingenieuren angewendeten Planungsmethoden zur Optimierung der Leistung von Gebäuden in seismischen Gebieten untersuchen.

Um den Prozess der Tragwerksplanung zu vereinfachen und optimale Ergebnisse bei der Realisierung von erdbebensicheren Mauerwerken zu erzielen, laden wir Sie ein, eine innovative Statik-Software zu entdecken.

Was ist erdbebensicheres Mauerwerk?

Erdbebensicheres Mauerwerk, nicht zu verwechseln mit Stahlbetonwänden, ist ein Konstruktionssystem, das Elemente des traditionellen Mauerwerks mit dem Einsatz von Stahlverstärkungen kombiniert, um die Widerstandsfähigkeit und die Fähigkeit zur Aufnahme seismischer Kräfte zu erhöhen. Das Hauptziel dieses Systems ist es, die Mauerstruktur vor den Schäden durch Erdbeben zu schützen, um das Risiko eines Zusammenbruchs zu verringern und so die Sicherheit der Bewohner zu gewährleisten.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Mauerwerk, das einfach aus Ziegeln und Bindemitteln besteht, sieht das erdbebensichere Mauerwerk das Einfügen von Verstärkungselementen (wie Stahlstäben) vor, die in horizontalen Mörtelfugen und speziell in den vertikalen Aussparungen in den Ziegelblöcken platziert werden.

Diese Verstärkungen werden strategisch platziert, um eine strukturelle Verbindung zwischen den verschiedenen Elementen des Mauerwerks herzustellen und die Gesamtfestigkeit der Struktur zu erhöhen. Die Stahlbewehrung wirkt sowohl in Zug- als auch in Druckrichtung. Dies ermöglicht eine gleichmäßigere Verteilung der seismischen Kräfte und eine bessere Dissipation der kinetischen Energie, die durch ein mögliches Erdbeben erzeugt wird.

Aufgrund seiner ausgezeichneten mechanischen Festigkeit und Duktilität kann das bewehrte Mauerwerk als strukturelle Weiterentwicklung des herkömmlichen Mauerwerks betrachtet werden.

Was sind die Bestandteile des erdbebensicheren Mauerwerks?

Erdbebensicheres Mauerwerk integriert verschiedene Elemente, die synergistisch zusammenarbeiten, um der Struktur den maximalen Schutz vor den Auswirkungen von Erdbeben zu verleihen und eine bessere Duktilität sowie eine höhere Fähigkeit zur Aufnahme und Dissipation seismischer Energie zu gewährleisten. Die Hauptkomponenten des erdbebensicheren Mauerwerks sind:

  • Ziegelblöcke oder andere Materialien: Die Blöcke bilden die tragenden Elemente des Mauerwerks. Sie können aus Ziegeln, Beton oder anderen Baumaterialien hergestellt sein. Die Wahl des Blocktyps hängt von den Projektanforderungen und den Eigenschaften des Gebäudes ab;
  • Mörtelverbindung: Der Mörtel ist das Material, das verwendet wird, um die Blöcke miteinander zu verbinden. Es handelt sich um eine Mischung aus Sand, Zement und Wasser, die im Laufe der Zeit aushärtet und dem Mauerwerk Kohäsion und strukturelle Festigkeit verleiht;
  • Bewehrung: Die Stahlstäbe bilden die Verstärkungsbewehrung. Sie werden im Mauerwerk platziert, um der Struktur Festigkeit und Duktilität zu verleihen. Die Bewehrungsstäbe können sowohl vertikal als auch horizontal angeordnet sein und werden durch geschweißte oder mechanische Verbindungen miteinander verbunden;
  • Verbindungen: Verbindungen werden verwendet, um die Bewehrungsstäbe miteinander zu verbinden und das erdbebensichere Mauerwerk mit anderen Strukturelementen wie Fundamenten oder Trägern zu verbinden. Die Verbindungen müssen so gestaltet sein, dass eine effiziente Übertragung von Kräften zwischen den Strukturelementen gewährleistet ist;
  • Zubehörelemente: Zubehörelemente umfassen Bügel, Ankerplatten und andere Verbindungsvorrichtungen, die die Festigkeit und Stabilität des erdbebensicheren Mauerwerks verbessern. Diese Elemente werden verwendet, um eine gute Haftung zwischen der Bewehrung und den Blöcken sicherzustellen und unerwünschte Ablösungen oder Bewegungen der Strukturelemente zu verhindern.

Anwendungsbereiche des erdbebensicheren Mauerwerks

Verstärktes Mauerwerk ist keine Bautechnik, die ausschließlich für kleine Gebäude oder einstöckige Strukturen bestimmt ist. Vielmehr bietet es hohe Leistungen in Bezug auf Festigkeit und Duktilität, was es auch für komplexere und gegliederte Konstruktionen besonders nützlich macht.

Zu den Hauptanwendungsbereichen des erdbebensicheren Mauerwerks gehören:

  • Wohngebäude: Verstärktes Mauerwerk wird häufig beim Bau von Wohngebäuden, sowohl Einfamilienhäusern als auch Mehrfamilienhäusern, eingesetzt, da es eine höhere strukturelle Sicherheit bietet und das Risiko von Schäden bei seismischen Ereignissen verringert;
  • Gewerbegebäude: Geschäfte, Büros und andere Gewerbegebäude profitieren von der seismischen Festigkeit des erdbebensicheren Mauerwerks. Seine Eigenschaften tragen dazu bei, die Bewohner zu schützen und die Strukturen im Falle eines Erdbebens zu erhalten;
  • Industriegebäude: Verstärktes Mauerwerk kann verwendet werden, um robuste und widerstandsfähige Strukturen in Industriegebäuden zu schaffen, d.h. in allen Bauwerken, die spezifische Sicherheitsanforderungen haben und hohen Belastungen ausgesetzt sind;
  • Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen: Schulen, Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen nutzen die Widerstandsfähigkeit des erdbebensicheren Mauerwerks, um die Sicherheit der Bewohner und die Kontinuität der Aktivitäten zu gewährleisten;
  • Hoch- und Tiefbau: Bewehrtes Mauerwerk wird häufig bei Hoch- und Tiefbauprojekten verwendet, z. B. bei Stützmauern, um ein Höchstmaß an Stabilität und Zuverlässigkeit bei der Abstützung von abschüssigem Gelände zu gewährleisten..

Im Baubereich erreicht das erdbebensichere Mauerwerk seine maximale Leistungsfähigkeit, wenn es in Mischsysteme integriert wird.

Die Vorteile des erdbebensicheren Mauerwerks

Erdbebensicheres Mauerwerk bietet gegenüber nicht verstärktem Mauerwerk oder anderen Strukturtypen verschiedene Vorteile, darunter:

  1. hohe seismische Festigkeit: Erdbebensicheres Mauerwerk ist darauf ausgelegt, seismischen Belastungen standzuhalten und strukturelle Schäden während eines Erdbebens zu reduzieren. Durch das Hinzufügen von Stahlverstärkungen im Mauerwerk wird seine Fähigkeit zur Aufnahme und Dissipation seismischer Energie durch die elastische Verformung des Materials erhöht, was die Gebäudefestigkeit verbessert und das Risiko eines strukturellen Zusammenbruchs verringert;
  2. größere Duktilität: Erdbebensicheres Mauerwerk kann so konzipiert werden, dass es sich während eines Erdbebens duktil verhält. Die Duktilität ermöglicht es der Struktur, sich kontrolliert und vorhersehbar zu verformen, indem sie die seismische Energie absorbiert, ohne irreversiblen Schaden zu nehmen. Dies verbessert die Sicherheit der Bewohner und reduziert die Reparaturkosten nach einem seismischen Ereignis;
  3. geringere strukturelle Schäden: Erdbebensicheres Mauerwerk ist darauf ausgelegt, strukturelle Schäden während eines Erdbebens zu begrenzen. Die Stahlstäbe helfen dabei, die seismischen Belastungen gleichmäßig entlang der Wand zu verteilen, wodurch die Spannungskonzentration verringert und die Wahrscheinlichkeit von Rissen und Einstürzen minimiert wird;
  4. Planungsfreiheit: Erdbebensicheres Mauerwerk bietet eine größere gestalterische Freiheit im Vergleich zu anderen Struktursystemen. Es können Wände in verschiedenen Formen und Größen realisiert werden, was eine größere architektonische Gestaltungsfreiheit ermöglicht;
  5. wettbewerbsfähige Kosten: Erdbebensicheres Mauerwerk kann im Vergleich zu anderen Struktursystemen ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis bieten. Die verwendeten Materialien wie Ziegel und Stahl sind in der Regel zu wettbewerbsfähigen Preisen erhältlich, was das erdbebensichere Mauerwerk zu einer kostengünstigen Wahl für viele Projekte macht.
Die Vorteile des erdbebensicheren Mauerwerks

Die Vorteile des erdbebensicheren Mauerwerks

Es ist wichtig zu betonen, dass die Planung und korrekte Ausführung von Erdbebensicherem Mauerwerk entscheidend sind, um alle oben genannten Vorteile zu erzielen. Lassen Sie uns also herausfinden, welche grundlegenden Regeln für den Bau von bewehrtem Mauerwerk gelten.

Wie man Erdbebensicheres Mauerwerk plant

Die Planung von Erdbebensicherem Mauerwerk erfordert die Anwendung spezifischer Kriterien, die die seismischen Einwirkungen und die strukturellen Eigenschaften des Gebäudes berücksichtigen:

  • Erdbebensichere Wände müssen eine Mindeststärke von 24 cm haben (20 cm für Standorte mit geringen seismischen Beschleunigungen), was bedeutet, dass die Blöcke, die für das bewehrte Mauerwerk verwendet werden, eine Mindeststärke von 25 cm haben müssen;
  • die maximale Wandschlankheit, die durch das Verhältnis der freien Durchbiegungslänge zur Mauerwerksdicke dargestellt wird, wird auf 15 (20 für Standorte mit geringen seismischen Beschleunigungen) festgelegt;;
  • Der maximale Abstand zwischen zwei aufeinanderfolgenden Decken darf 5 Meter nicht überschreiten;
  • Auf jeder Etage muss ein durchgehender Riegel an der Kreuzung von Decken und Wänden erstellt werden, mit Mindesthöhen und -breiten, die in den Vorschriften festgelegt sind. Es sind auch spezifische Kriterien für die Bewehrung und Bügel festgelegt;
  • Die metallischen oder vorgefertigten Balken der Decken müssen sich in den Riegel über eine bestimmte Breite erstrecken und angemessen verankert sein;
  • Jede Öffnung muss mit einem biegungsfesten Sturz versehen sein;
  • Brüstungen und Verbindungselemente zwischen Wänden müssen fest mit den benachbarten Wänden verbunden sein, um die Kontinuität der horizontalen Bewehrung und, wenn möglich, der vertikalen Bewehrung zu gewährleisten;
  • An den Schnittpunkten der Begrenzungsmauern kann von der Anforderung des „Eckmeters“ abgewichen werden, das an beiden konkurrierenden Wänden an den Schnittppunkten angebracht werden muss.

Um den gesamten Prozess zu optimieren und fortgeschrittene Strukturanalysen durchzuführen, können Sie sich mittels den Einsatz spezialisierter Tools wie diese Statik-Software unterstützen lassen.

Entwurf und Analyse von erdbebensicheren verstärkten Mauerwerksbauten | EdiLus

Entwurf und Analyse von erdbebensicheren verstärkten Mauerwerksbauten | EdiLus

Testen Sie die Software jetzt 30 Tage lang kostenlos.

Edilus MASONRY
Edilus MASONRY