Home » BIM und Energieeffizienz » Installation von Solarbatterien: Wie man sie auswählt und positioniert

Installation-von-Solarbatterien-de

Installation von Solarbatterien: Wie man sie auswählt und positioniert

Wo Photovoltaik-Batterien installiert werden sollten, um die Speicherkapazität zu maximieren, und wie man Steuerabzüge erhält

Solarbatterien sind ein wesentliches Element zur Optimierung der Nutzung von Solarenergie und zur Steigerung der Effizienz bestehender Photovoltaikanlagen.

Durch die Fähigkeit, die von den Solarmodulen erzeugte Energie zu speichern, ermöglichen sie eine Maximierung des Eigenverbrauchs an Energie und reduzieren gleichzeitig die Abhängigkeit vom herkömmlichen Stromnetz.

Um diese Vorteile nutzen zu können, ist es jedoch entscheidend, die Anlage entsprechend dem Verbrauch richtig zu dimensionieren. Daher kann Ihnen eine Software für Planung von Photovoltaikanlagen hilfreich sein, mit der Sie das Speichersystem je nach den Anforderungen des Benutzers korrekt konfigurieren können.

Was sind Solarbatterien?

Solarbatterien sind spezielle Energiespeichersysteme, die in Anlagen integriert sind und es ermöglichen, die erzeugte, aber nicht genutzte Energie zu speichern, um sie in den Nachtstunden oder in Perioden mit geringer Sonneneinstrahlung verfügbar zu machen.
Eine Photovoltaikanlage mit Speicherbatterien kann sein:

  • Insel- oder autarke Photovoltaikanlage: Eine Art von Photovoltaikanlage, die nicht an das nationale Stromnetz angeschlossen ist, sondern mit einem autonomen Energiespeichersystem verbunden ist, das den vom System erzeugten Strom speichert und ihn bei Bedarf direkt an den Benutzer liefert.
Freistehende Photovoltaikanlage

Freistehende Photovoltaikanlage

  • Netzgekoppeltes Photovoltaik-Speichersystem: Ein System, bei dem die erzeugte Solarenergie zunächst in Speichersystemen gespeichert wird, und sobald die Batterien ihre maximale Kapazität erreichen, wird der überschüssige Strom in das nationale Stromnetz eingespeist. Diese Art von Anlage ist auch als Hybrid-Photovoltaikanlage bekannt, da sie die Verwendung von Speicherbatterien mit dem Zugang zum Stromnetz kombiniert.
Netzgekoppeltes Photovoltaik-Speichersystem

Netzgekoppeltes Photovoltaik-Speichersystem

Arten von Batterie- und Akkutypen für Photovoltaik-Anlagen

Auf dem Markt gibt es derzeit verschiedene Arten von Batterien, die in Photovoltaikanlagen verwendet werden, jeweils mit spezifischen Eigenschaften und Technologien.
Die Hauptkategorien von Speichern umfassen:

  • Lithiumbatterien: Mit einer höheren Effizienz und einer Entladungskapazität von bis zu 90% sind sie ideal, um den Eigenverbrauch an Energie zu maximieren. Im Vergleich zu Bleibatterien sind sie platzsparender und haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 10-12 Jahren, aber ihr Preis ist höher;
  • Gel-Batterien: Sie zeichnen sich durch höhere Sicherheit und Widerstandsfähigkeit gegen extreme Temperaturen aus, haben jedoch eine geringere Entladungskapazität als Lithiumbatterien;
  • Stromspeicherbatterien: Bekannt für ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, ideal für industrielle und kommerzielle Anwendungen, die einen kontinuierlichen und stabilen Betrieb erfordern;
  • Blei-Säure-Batterien: Zu den verbreitetsten gehören sie aufgrund ihrer niedrigen Kosten, haben jedoch eine durchschnittliche Lebensdauer von 3-5 Jahren und eine begrenzte Entladungskapazität von 50-60%;
  • AGM-Batterien: Ähnlich wie Blei-Säure-Batterien, aber mit einer Glasmstrix-Struktur, die sie vibrations- und stoßfester macht;
  • Nickelbatterien: Weniger verbreitet, aber mit einer höheren Lade- und Entladekapazität im Vergleich zu Bleibatterien.

Die Auswahl der am besten geeigneten Batterie hängt von den spezifischen Anforderungen des Benutzers und Faktoren wie Kapazität, Leistung und Anzahl der Ladezyklen ab. Es wird empfohlen, eine genaue Berechnung des elektrischen Verbrauchsprofils durchzuführen, um den Speicher entsprechend den Energiebedürfnissen des Hauses korrekt zu dimensionieren.
Daher empfehle wir Ihnen, diese Berechnung mithilfe einer speziellen Software für die Photovoltaikplanung durchzuführen, die es Ihnen ermöglicht, die richtige Dimensionierung der Batterien basierend auf dem Energiebedarf des Hauses und des Benutzers zu berechnen.

Lebensdauer der Batterie

Was die Lebensdauer betrifft, können Hochleistungs-Speicherbatterien eine Garantie von bis zu 10-20 Jahren bieten und sind für ca. 10.000 bis 12.000 vollständige Ladezyklen ausgelegt. Die tatsächliche Lebensdauer der Speicherbatterien kann jedoch je nach verwendeter Technologie und Betriebsbedingungen variieren.
Die Lebensdauer der Photovoltaik-Speicherbatterien ist eng mit der Anzahl der Ladezyklen verbunden: Je häufiger die Ladungen und Entladungen erfolgen, desto kürzer ist die Lebensdauer des Speichersystems.

Um die Batterien im Laufe der Zeit in optimalen Zustand zu halten, ist es entscheidend, sie ordnungsgemäß zu verwalten, sie in einer trockenen Umgebung aufzubewahren und sie gelegentlich vor hohen Temperaturen mit einem geeigneten Kühlsystem zu schützen.

Eigenschaften von Batterien für Photovoltaikspeicher

Moderne Photovoltaik-Speichersysteme nehmen relativ wenig Platz ein. Ein 5 kW-System belegt beispielsweise etwa 1 Quadratmeter Fläche.
Die Größe kann je nach Art der Batterien und der Speicherleistung variieren, bleibt jedoch in der Regel begrenzt.

Die für die Photovoltaikspeicherung bestimmten Batterien sind in speziellen Gehäusen untergebracht, die mit einem Belüftungssystem verbunden sind. Diese Container sind so konzipiert, dass sie eine optimale Isolierung gewährleisten und die Batterien vor Temperaturschwankungen schützen und das Risiko direkten Kontakts mit Personen reduzieren.

Installation von Batterien für Photovoltaik

Um eine effiziente Batterieinstallation durchzuführen, ist es ratsam, eine Reihe detaillierter Schritte zu befolgen:

  • Sorgfältige Planung: Es ist unerlässlich, das für Ihre Bedürfnisse und die Merkmale der Photovoltaikanlage am besten geeignete Speichersystem auszuwählen. Daher sollten die Größe und Kapazität der Batterien bewertet und ein geeignetes Belüftungssystem entworfen werden, um einen sicheren und effizienten Betrieb zu gewährleisten;
  • Wirtschaftsanalyse: Vor der Installation der Photovoltaikanlage ist eine gründliche Analyse der Gesamtrentabilität erforderlich, bei der die Amortisation, die Rückzahlungszeit der Investition und andere relevante finanzielle Kennzahlen bewertet werden;
  • Einhaltung der bürokratischen Verfahren: Es ist erforderlich, alle erforderlichen Genehmigungen für die Installation der Batterien einzuholen und sicherzustellen, dass alle geltenden Vorschriften vollständig eingehalten werden;
  • Technische Installation und Wartung: Die Verwaltung und Wartung des Speichersystems ist entscheidend, um langfristig optimale Leistungen zu gewährleisten und die energetischen und wirtschaftlichen Vorteile der Photovoltaikanlage zu maximieren.

Um Probleme bei der Installation der Batterie zu vermeiden, empfehle wir Ihnen, die Software für die Photovoltaikplanung zu verwenden, die Sie durch den Prozess führt, indem sie wirtschaftliche Bewertungen mit einem Geschäftsplan durchführt und die Aktivierung, Dimensionierung und Konfiguration des Speichersystems unter Berücksichtigung des Batterietyps definiert.

Wo man Photovoltaikbatterien installiert

Die Wahl des idealen Standorts für die Installation von Photovoltaik-Batterien spielt eine entscheidende Rolle für die ordnungsgemäße Funktion und Langlebigkeit des Speichersystems im Laufe der Zeit.
Es ist ratsam, eine gut belüftete Umgebung zu wählen, die vor Temperaturschwankungen geschützt ist, um den Batterien optimale Betriebsbedingungen zu gewährleisten und das Risiko von Schäden oder Fehlfunktionen durch äußere Einflüsse zu verringern. Darüber hinaus ist es wesentlich, die Sicherheit zu berücksichtigen und spezifische Vorschriften einzuhalten, um potenzielle Explosions- oder Brandgefahren zu vermeiden und so eine sichere Installation zu gewährleisten.

Die Installation im Freien wird nicht empfohlen, da Wetterbedingungen wie Regen, Schnee und das Eindringen von Insekten schwerwiegende Schäden am Betrieb des Speichersystems verursachen könnten.

Die optimale Lösung besteht darin, einen speziell geschützten Innenraum zu nutzen, der entsprechend der Menge an Photovoltaik-Batterien dimensioniert ist und eine stabile und kontrollierte Temperatur das ganze Jahr über gewährleistet.

Wo können Photovoltaik-Batterien in Innenräumen installiert werden

Die am häufigsten gewählten Räume für die Unterbringung von Photovoltaik-Batterien sind Garage und Keller.
Diese Präferenz ergibt sich aus der Notwendigkeit, eine ausreichend große Fläche zu haben, um das beträchtliche Gewicht des Speichersystems zu tragen. Tatsächlich kann das Gewicht des Photovoltaik-Speichersystems je nach Batterietyp und Kapazität von 60 bis 150 kg variieren. Daher wird davon abgeraten, die Batterien für die Speicherung im Dachboden zu installieren, es sei denn, es ist eine angemessene Belüftung und eine solide Stützstruktur gewährleistet.

Während des normalen Ladevorgangs und insbesondere bei Überlast können die Batterien Wasserstoff und Sauerstoff abgeben. Daher ist es entscheidend, für ausreichende Luftzirkulation in der Umgebung zu sorgen, um sicherzustellen, dass die Sicherheitsgrenzwerte nicht überschritten werden.

Schließlich erleichtert die Wahl eines dedizierten Technikraums oder einer Garage/Keller auch Wartungs- und Kontrollvorgänge und vereinfacht so den Batteriewechsel.

Wo man Photovoltaik-Batterien draußen installiert

Wenn es nicht möglich ist, die Batterien im Haus zu platzieren, bleibt die Option, sie außerhalb des Gebäudes zu platzieren.
In diesem Fall ist es entscheidend, die Speicher vor Witterungseinflüssen, Insekten und Laub durch die Installation eines speziellen Schranks für externe Photovoltaik-Batterien zu schützen.

Installation von Batterien in vorhandene Photovoltaikanlagen

Um Batterien für die Speicherung in eine vorhandene Photovoltaikanlage zu integrieren, ist es entscheidend, die Merkmale sowohl der Batterien als auch der Anlage selbst sorgfältig zu bewerten. Es ist wichtig, die Batterien entsprechend den Spezifikationen der Anlage und den Anforderungen des Benutzers angemessen zu dimensionieren.
Die meisten Photovoltaikanlagen sind so konzipiert, dass eine nahtlose und unkomplizierte Integration von Speicherbatterien möglich ist. Dies bedeutet, dass die Effizienz und Autonomie der eigenen Photovoltaikanlage verbessert werden können, ohne das gesamte System austauschen zu müssen.

Wenn Sie beabsichtigen, Batterien in eine vorhandene Photovoltaikanlage zu integrieren, empfiehlt es sich, ein Speichersystem mit den folgenden Spezifikationen zu wählen:

  • Anschluss an die Wechselstromseite (AC);
  • Kompatibilität mit jedem Modell von Photovoltaik-Wechselrichter;
  • Anpassbarkeit sowohl an einphasige als auch an dreiphasige Stromnetze;
  • Vorhandensein eines integrierten Überwachungssystems.

 

solarius-pv
solarius-pv