Home » BIM und Gebäudemodellierung » Land Survey (Landesvermessung): Erläuterung, Umsetzung, Typologien und Kosten

Land Survey was es ist, wofür sie verwendet wird, Arten und Kosten

Land Survey (Landesvermessung): Erläuterung, Umsetzung, Typologien und Kosten

Die Landesvermessung ist der Prozess der Erfassung und Verarbeitung der Daten, die erforderlich sind, um die genaue Position von Punkten auf dem Gelände zu bestimmen. Entdecken Sie mehr

Ein ordnungsgemäß durchgeführter Prozess zur Landvermessung kann ein äußerst wichtiger Aspekt sein, wenn Sie mit der Planung eines neuen Gebäudes beginnen, vor allem wenn sie mit BIM-Methode verwaltet wird. Die Erstellung eines genauen 3D-Geländemodells ist der erste wichtige Schritt  . beim Entwerfen/ vor dem eigentlichen Projektstart.

Wenn Sie ein digitales Modell für den Eingriff eines Geländes erstellen müssen, empfehle wir Ihnen zunächst, eine kostenlose Software für die Geländemodellierung herunterzuladen, mit der Sie die Baugrundmodellierung sehr einfach und intuitiv gestalten können.

In diesem Artikel werden wir Methode, Ziele und Kosten von Land Survey analysieren.

Was ist ein Land Survey (Landesvermessung)

Eine Landesvermessung ist ein Messverfahren, mit dem die Grenzen, Abmessungen und Merkmale eines bestimmten Teils der Erdoberfläche erfasst und in grafischer Form dargestellt werden.

Dieser Prozess wird in der Regel von Vermessungstechniker durchgeführt, die spezielle Geräte (wie GPS, Theodoliten, Prismen, Totalstationen, LiDAR-Technologien und Datenverarbeitungssoftwares) verwenden, um die genaue Position von Punkten auf dem Grundstück zu bestimmen und aufzuzeichnen.

Landesvermessung: Vermessungsingenieure bei der Arbeit

Landesvermessung: Vermessungsingenieure bei der Arbeit

Wann ein- Land Survey benötigt wird

Die Gründe, aus denen Sie möglicherweise Untersuchungen und Vermessungen eines Grundstücks durchführen müssen, können unterschiedlich sein. Eine Landesvermessung ist vor allem in folgenden Fällen nützlich:

  • zur Verfolgung der Fundamente und der genauen Position des Gebäudes auf dem Grundstück;
  • zur Ermittlung der Lage natürlicher oder künstlicher Elemente wie Flüsse, Teiche, Brunnen, Mauern usw.;
  • um verborgene Elemente im Untergrund zu identifizieren (wie z.B.  Rohre, Stromkabel, Leitungen, unterirdische Hohlräume usw.), um diese bei Ausgrabungen oder Bauarbeiten zu vermeiden, sowie das Vorhandensein von Nutzungsrechten auf dem Grundstück durch Unternehmen die Versorgungsdienste wie Strom-, Gas- usw.  verwalten, zu prüfen;
  • zur Beurteilung der Einhaltung der städtebaulichen und raumplanerischen Anforderungen des Gemeindegebietes;
  • zur Aufteilung eines großen Grundstücks in kleinere Parzellen;
  • beim Kauf oder Verkauf eines Gebäudes oder eines Grundstücks: Bei einer Immobilientransaktion ermöglicht eine genaue Vermessung, die Grenzen des zu erwerbenden Grundstücks im Voraus zu kartieren, das Vorhandensein möglicher Dienste oder Beschränkungen zu bewerten, die genaue Lage anderer Bauwerke zu bestimmen usw. All dies trägt dazu bei, das Risiko von Problemen oder Streitigkeiten zwischen dem Käufer und dem Verkäufer der Immobilie erheblich zu verringern.

Wie funktioniert die Landesvermessung (Land Survey)

Normalerweise besteht eine Landesvermessung  aus  drei grundlegenden Schritten:

  1. Voruntersuchungen: In der ersten Phase werden die Informationen und Dokumente gesammelt, die für die Beschreibung der bestehenden Verhältnisse und der Grenzen des zu Vermessenden Gebiets erforderlich sind. Diese Dokumente können Zeichnungen, Karten, Testamente, notarielle Urkunden, Herkunftstitel, Verfassungen von Diensten usw. enthalten;
  2. Felduntersuchungen und-messungen: In der zweiten Phase verwendet das Team, das auf dem Gebiet tätig ist, die in der Suchphase gesammelten Informationen, um den Standort bestehender Grundstücksgrenzen zu ermitteln oder alle Messungen und Vorgänge durchzuführen, die für den Erhebungsprozess erforderlich sind;
  3. Verarbeitung und Rückgabe der Ergebnisse: Die letzte Phase betrifft die Analyse und Verarbeitung der erfassten Daten sowie die Erstellung von Dokumenten, Karten und Pläne, die für die Darstellung der topografischen Merkmale des untersuchten Gebiets erforderlich sind.
Land Survey: Prozessverfahren

Land Survey: Prozessverfahren

Wie wird eine Land Survey gelesen

In den meisten Fällen besteht das Ergebnis des Prozesses einer Vermessung aus einer Karte, die mit einem Bericht begleitet wird, der nützliche Informationen über Grenzlinien, Bebauungspläne, Dienste und Merkmale des zu vermessenden Grundstücks liefert.

Um alle in der Karte enthaltenen Informationen korrekt zu lesen, ist es wichtig, die Legende, welche die verwendeten grafischen Symbole zusammenfasst und ihre Bedeutung beschreibt, sorgfältig zu analysieren. Beispielsweise können in der Vermessung, Symbole, grafische Zeichen und spezifische Symbole verwendet werden, um Grenzlinien, Zugangspunkte, Höhenkoten, Brunnen, Bäume, Gebäude, oberirdische Leitungen usw. zu kennzeichnen. In einigen Fällen können Akronyme oder Abkürzungen verwendet werden, um die Art und den Ort dieser Elemente anzugeben.

Zum besseren Verständnis der Ausrichtung und der Abmessungen der Abbildung zeigt die Zeichnung auch:

  • ein kompassähnliches Symbol, mit dem sich die Nordrichtung leicht bestimmen lässt;
  • eine Maßstabsleiste, die beschreibt, wie man die tatsächlichen Maße aus den auf dem Papier angegebenen Maßen berechnet.

Welche sind die drei Haupttypologien der Landesvermessung

Die zu wählende Vermessungsmethode hängt von den Merkmalen des Geländes (Form, Größe usw.) ab, aber auch von dem Zweck, für den die Vermessung durchgeführt werden soll. Die meist verwendeten Typologien der Landesvermessung sind:

  1. Topografische Vermessung: Sie dient dazu, die Abmessungen eines Grundstücks zu messen, seine Form, Höhe und Neigung zu bestimmen und die Lage natürlicher und künstlicher Elemente auf dem Grundstück festzulegen, wie z. B. Straßen, Gebäude, Zäune, Gräben, Böschungen, Bäume, Bäche, Teiche, Kanäle usw. Die topografische Vermessung wird in der Regel durchgeführt, bevor Änderungen oder Verbesserungen am Grundstück vorgenommen werden (z. B. Aushub- und Verfüllungsarbeiten, Bau von Gebäuden, Hinzufügen von Elementen, Landschaftsgestaltung usw.). Vermessungsingenieure verwenden eine Kombination aus Feldgeräten und CAD-Softwares (Computer Aided Design), um einen Grundriss des Grundstücks zu erstellen oder bei Bedarf ein 3D-Modell des Standorts zu erstellen;
  2. Katastervermessung: Sie besteht darin, die Maße eines Objekts so zu ermitteln, um es in ein Netz von Bezugspunkten einzuordnen, d. h. eine Reihe von eindeutig definierten, materialisierten und leicht identifizierbaren Referenzpunkten. Die Katastervermessung hat das Hauptziel, die Grundstücksgrenzen festzulegen, welches für Teilungsverfahren unerlässlich ist;
  3. Vermessung für die Bauplanung: Sie dient dazu, die Eigenschaften der Höhenvermessung des Grundstücks zu definieren, die für die Planung eines neuen Gebäudes in Frage kommt, und die Bezugspunkte und Indikatoren festzulegen, die den Bauprozess leiten werden. Der Vermessungsingenieur fertigt eine Skizze an, welche die genaue Position der Elemente anzeigt, und nimmt physische Markierungen im Boden vor, um Aushub-, Bauarbeiten usw. zu leiten. Diese Art von Vermessung kann auch dazu verwendet werden, um den Baufortschritt und die Genauigkeit des Bauwerks im Vergleich zu den ursprünglichen Entwurfsplänen zu ermitteln.

Wie viel kostet ein Land Survey

Die Kosten für eine Landesvermessung hängen von mehreren Faktoren ab, und können deshalb nicht eindeutig definiert werden. Die wichtigsten Elemente, die die Kosten zur Durchführung der Vermessung beeinflussen, lassen sich dennoch wie folgt ermitteln:

  • Art der erforderlichen Vermessung: Eine einfache Grenzvermessung ist weniger kostspielig als eine detaillierte topografische Vermessung des Gebiets;
  • Zeitaufwand für die Forschungsphase: Wenn sich die Suche nach verfügbaren historischen und öffentlichen Informationen über die Immobilie als schwierig erweist, und mehr Zeit als erwartet in Anspruch nimmt, können sich die Endkosten erhöhen;
  • Größe und Form des Grundstücks: Wenn das Gelände sehr weitläufig oder extrem steil ist, wird die Vermessung sicherlich teurer sein;
  • Lage und Zugänglichkeit: Befindet sich die Immobilie in einer Lage abseits der ausgetretenen Pfade oder ist die Erreichbarkeit durch die dichte Vegetation eingeschränkt, können zusätzliche Kosten anfallen;
  • Verwendete Gräte: Im Vergleich zu traditionellen Werkzeugen erfordern moderne Vermessungstechnologien höhere Kosten für ihren Einsatz.
Land Survey: Faktoren, die die Kosten beeinflussen

Land Survey: Faktoren, die die Kosten beeinflussen

Zur Vereinfachung des Prozesses können Sie sich von einer Software für die Baugrundmodellierung unterstützen lassen, die über Funktionen verfügt, mit denen Sie auf einfache Weise ein digitales Modell des Grundstücks aus einer Vermessung im IFC-, DWG- oder DXF-Format, aus Rasterbildern oder direkt aus Google Maps erstellen können.

 

edificius
edificius