Home » BIM und Energieeffizienz » Photovoltaikanlage mit zwei Wechselrichtern

Photovoltaikanlage mit zwei Wechselrichtern

Warum eine Photovoltaikanlage mit zwei Wechselrichtern wählen? Welche Vorteile hat der Endbenutzer? Erfahren Sie mehr in diesem Artikel

Mit dem Fortschreiten der Technologie werden Photovoltaikanlagen immer zugänglicher und effizienter und bieten eine ökologische und wirtschaftliche Lösung für die Stromerzeugung.

In diesem Artikel werden wir sehen, warum es sinnvoll ist, zwei Wechselrichter in einer Photovoltaikanlage zu verwenden, wie die Anzahl der Wechselrichter ausgewählt wird und welche Vor- und Nachteile die Verwendung von zwei Wechselrichtern mit sich bringt.

Außerdem steht ein Video zur Verfügung, das zeigt, wie man einen Wechselrichter mit einer Software zur Planung einer Photovoltaikanlage konfigurieren kann.

Außen installierter Solarwechselrichter

Solarwechselrichter im Außenbereich installiert

Auswahl der Anzahl der Wechselrichter

Beim Eintauchen in die Welt der Solarenergie und der Planung einer Photovoltaikanlage stehen wichtige Entscheidungen an. Eine davon betrifft die Anzahl der zu verwendenden Wechselrichter. Während einige sich für die Einfachheit eines einzelnen leistungsstarken Wechselrichters entscheiden könnten, wählen andere die Installation von zwei oder mehr Wechselrichtern mit geringerer Leistung. Aber warum sollte man diese Option in Betracht ziehen?

Einer der Hauptvorteile ist die Redundanz und die kontinuierliche Stromversorgung. Stellen Sie sich folgende Situation vor: Die Photovoltaikanlage ist der Dreh- und Angelpunkt der Energieversorgung des Gebäudes, aber plötzlich fällt der Wechselrichter aus. Mit nur einem Wechselrichter wäre Ihr Kunde blockiert, bis er repariert oder ersetzt wird. Mit zwei Wechselrichtern kann im Falle eines Ausfalls eines Wechselrichters der andere weiterhin funktionieren und sicherstellen, dass die Energieversorgung nicht unterbrochen wird.

Darüber hinaus bietet die Redundanz eine Art „Sicherheitsnetz“, das viele Besitzer von Photovoltaikanlagen beruhigen kann. Wenn man auch an die praktischen Aspekte der Wartung denkt, vereinfachen zwei oder mehr Wechselrichter die Operationen erheblich. Die Wartung an einem einzelnen Wechselrichter ist einfacher und kostengünstiger als an einem gesamten System.

Aber zurück zu den technischen Aspekten gibt es einen weiteren Punkt zu beachten: die Leistungsoptimierung. Mit zwei oder mehr Wechselrichtern haben Sie die Möglichkeit, die Leistung des Systems je nach Sonnenlichtbedingungen und den Eigenschaften der Photovoltaikmodule anzupassen. Dies bedeutet, dass die erzeugte Energie maximiert werden kann, um die Gesamtleistung der Anlage zu optimieren.

Auch die Flexibilität des Designs ist ein nicht zu vernachlässigender Vorteil. Die Möglichkeit, die Leistung auf mehrere Wechselrichter zu verteilen, ermöglicht eine bessere Anpassung an die spezifischen Anforderungen des Installationsorts. Die Energie kann je nach den Bedürfnissen des Gebäudes oder der Anordnung der Module aufgeteilt werden, was die Gesamteffizienz des Systems verbessert.

Koordination und Synchronisation der Wechselrichter

Stellen Sie sich vor, Sie haben mehrere Wechselrichtereinheiten in einer Solaranlage, von denen jede für die Umwandlung von Sonnenenergie in Elektrizität verantwortlich ist. Damit alles reibungslos funktioniert, ist es entscheidend, dass diese Einheiten perfekt zusammenarbeiten.

Koordination und Synchronisation sind keine abstrakten Konzepte, sondern erfordern eine detaillierte Planung und eine genaue Konfiguration des Systems. Zunächst muss sichergestellt werden, dass die verwendeten Wechselrichter untereinander und mit dem Gesamtsystem kompatibel sind. Dies bedeutet, Wechselrichter auszuwählen, die nicht nur die technischen und Leistungsanforderungen der Anlage erfüllen, sondern auch in der Lage sind, effektiv zu kommunizieren und ihre Operationen zu synchronisieren.

Das richtige Systemdesign ist entscheidend, um sicherzustellen, dass jeder Wechselrichter optimal konfiguriert ist und alle Systemkomponenten zusammen konsistent arbeiten. Dazu gehört die Auswahl der richtigen Spannungs- und Frequenzeinstellungen sowie das Management der elektrischen Verbindungen, um eine gleichmäßige Energieverteilung zu gewährleisten.

Koordination und Synchronisation betreffen nicht nur die Energieeffizienz, sondern auch die Sicherheit des Gesamtsystems. Eine unzureichende Synchronisation der Wechselrichter könnte zu Überlastungen oder Spannungsschwankungen führen, die die Integrität der Anlage und die Sicherheit der Personen gefährden könnten.

Leistung und Zuverlässigkeit der Wechselrichter

Die Leistung der Wechselrichter hängt eng damit zusammen, wie viel Energie sie in nutzbaren Strom umwandeln können. Hochwertige Wechselrichter, die mit fortschrittlichen Technologien entwickelt wurden, neigen dazu, eine höhere Effizienz zu bieten, was es ermöglicht, die verfügbare Sonnenenergie optimal zu nutzen. Eine optimale Leistung führt zu einer höheren Energieerzeugung und damit zu einer höheren Rendite für den Anlagenbesitzer.

Jedoch ist die Leistung nicht der einzige Faktor, der berücksichtigt werden muss. Die Zuverlässigkeit der Wechselrichter ist ebenso wichtig, insbesondere wenn man die erwartete Lebensdauer der Photovoltaikanlage im Laufe der Zeit betrachtet. Die Wechselrichter müssen in der Lage sein, widrigen Umweltbedingungen wie extremen Temperaturen, Feuchtigkeit und Spannungsschwankungen standzuhalten, ohne ihre Leistung zu beeinträchtigen.

Darüber hinaus ist die Lebensdauer der Wechselrichter ein Schlüsselelement, das bewertet werden muss. Photovoltaikanlagen sind darauf ausgelegt, über viele Jahre hinweg zu funktionieren, daher ist es entscheidend, dass die Wechselrichter eine lange Lebensdauer haben, um eine langfristige Rentabilität der Investition zu gewährleisten. Die Investition in zuverlässige und langlebige Wechselrichter kann die Wartungs- und Ersatzkosten im Laufe der Zeit reduzieren und dazu beitragen, den Wert der Anlage im Laufe der Jahre zu erhalten.

Innen installierte Solarwechselrichter

Innen installierte Solarwechselrichter

Vor- und Nachteile einer Photovoltaikanlage mit zwei Wechselrichtern

Lassen Sie uns nun eine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile der Verwendung von einer Photovoltaikanlage mit zwei Wechselrichtern betrachten.

Vorteile

  1. größere Flexibilität bei der Optimierung der Anlagenleistung – durch die Verwendung von zwei kleineren Wechselrichtern anstelle eines einzelnen leistungsstarken Wechselrichters kann das System effektiver an verschiedene Betriebs- und Umgebungsbedingungen angepasst werden. Dies ermöglicht es, die Gesamteffizienz der Anlage zu maximieren, die Energieerzeugung an die spezifischen Anforderungen des Endbenutzers und an die Schwankungen der Wetterbedingungen anzupassen. Darüber hinaus kann durch die separate Steuerung jedes Wechselrichters der Betrieb des Systems präziser und individueller optimiert werden, was die Gesamtleistung der Photovoltaikanlage weiter verbessert;
  2. größere Systemresilienz – durch die Verwendung von zwei separaten Wechselrichtern anstelle von nur einem wird die Anlage weniger anfällig für plötzliche Ausfälle. Falls einer der Wechselrichter nicht richtig funktioniert oder Wartung benötigt, kann der andere Wechselrichter unabhängig weiterbetrieben werden, was eine zuverlässigere kontinuierliche Stromversorgung gewährleistet. Diese Redundanz ist besonders wichtig in Situationen, in denen eine konstante Energieverfügbarkeit entscheidend ist, wie z.B. in gewerblichen oder industriellen Umgebungen;
  3. Verbesserung der Betriebs- und Wartungskostenverwaltung – da kleinere Wechselrichter tendenziell weniger kostenintensiv in der Anschaffung und Installation sind als größere, kann diese Konfiguration einen finanziellen Vorteil bieten. Darüber hinaus können Wartung und Austausch der Wechselrichter effizienter durchgeführt werden, mit geringeren Unterbrechungen und Gesamtkosten im Laufe der Zeit.

Schließlich sollte die Entwicklung des Marktes und der Solartechnologien berücksichtigt werden. Die Wahl von zwei kleineren Wechselrichtern anstelle eines einzelnen leistungsstarken Wechselrichters kann eine größere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an zukünftige Innovationen und Entwicklungen in der Branche bieten. Auf diese Weise können langfristige Investitionen geschützt werden, indem die Photovoltaikanlage auch bei technologischen und regulatorischen Veränderungen auf dem neuesten Stand gehalten wird.

Nachteile

Obwohl die Verwendung von zwei Wechselrichtern für eine Photovoltaikanlage verschiedene Vorteile bieten kann, ist es wichtig, auch die mit dieser Konfiguration verbundenen Nachteile zu berücksichtigen. Hier sind einige der Hauptnachteile, die berücksichtigt werden sollten:

  1. Zusätzliche Kosten – die Verwendung von zwei Wechselrichtern anstelle von einem führt in der Regel zu zusätzlichen Kosten für den Kauf, die Installation und den Betrieb des Systems;
  2. Komplexität der Installation – das Anschließen von zwei Wechselrichtern erfordert eine komplexere Planung und Installation im Vergleich zu einem einzelnen Wechselrichter. Dies kann mehr Zeit und Ressourcen von qualifiziertem Personal erfordern, was potenziell die Kosten und die Realisierungszeiten des Projekts erhöht;
  3. Zusätzlicher Platzbedarf – die Installation von zwei Wechselrichtern kann mehr Platz in Anspruch nehmen als ein einzelner leistungsstarker Wechselrichter. Dies kann ein Problem darstellen, wenn es Platzbeschränkungen auf dem Dach oder im Bereich gibt, in dem die Photovoltaikanlage installiert wird;
  4. Komplexität der Wartung – die Verwaltung von zwei Wechselrichtern anstelle von einem kann eine größere Komplexität bei der Wartung und Problembehebung bedeuten. Jeder Wechselrichter muss separat überwacht und gewartet werden, was möglicherweise mehr Zeit und Ressourcen erfordert, um einen optimalen Betrieb der Anlage im Laufe der Zeit zu gewährleisten;
  5. Mögliche Leistungsunterschiede – auch wenn identische Wechselrichter verwendet werden, können geringfügige Leistungsunterschiede zwischen den beiden Geräten auftreten. Dies kann auf Unterschiede in den Betriebsbedingungen, dem Alterungsprozess oder anderen Faktoren zurückzuführen sein, was die Gesamteffizienz der Anlage leicht beeinträchtigen könnte.

Wie man den Wechselrichter konfiguriert

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie einen Wechselrichter mit einer Software zur Planung einer Photovoltaikanlage konfigurieren können.

Solarius-PV
Solarius-PV