Sanitäranlage mit dem Architekturprojekt integriert: die Vorteile des MEPs (TGA)

Interferenzprüfung, Grafiken, BIM-Objekte-Bibliotheken, 3D-Modell mit Objekteigenschaften: Hier alle Vorteile des MEPs (TGA)

Müssen Sie eine Sanitäranlage entwerfen? Haben Sie bereits das Architekturprojekt geplant und müssen mit den Anlagen fortfahren? Verwenden Sie ein CAD und sind auf der Suche nach einer schnelleren und effektiveren Arbeitsweise?

In diesem Fokus werden wir analysieren, warum man eine MEP-Software (Mechanical, Electrical and Plumbing) bzw. eine TGA-Software verwenden sollte und welche die Vorteile sind.

Folgen Sie unsren Anweisungen und versuchen Sie selbst, mit Hilfe von Edificius, der BIM-Software für die Architektur- und Anlagenmodellierung, in kürzester Zeit eine Sanitäranlage zu modellieren.

Warum sollte man zur Planung eine Anlage, eine TGA-Software verwenden?

Wenn Sie ein CAD zur Planung von Sanitäranlagen und Erstellung der Projektzeichnungen verwenden, zeigen wir Ihnen einen einfacheren und effektiveren Weg, welcher Ihnen ermöglicht, erstaunliche Ergebnisse in kurzer Zeit zu erzielen.

Mit einer TGA-Software, arbeiten Sie frei wie mit einem CAD, aber mit allen Vorteilen welche ein BIM bietet: wie Zeitersparnis und Reduzierung möglicher Fehler.

Insbesondere werden wir uns mit der Software Edificius befassen, dessen Umgebung ausschließlich der TGA-Modellierung mechanischer, elektrischer und hydraulischer Anlagen gewidmet ist.

Mit Edificius MEP, modellieren Sie frei, sowohl Sanitäranlagen eines Wohnhauses als auch komplexere und artikulierte Projekte, mit der gleichen Einfachheit.

Darüber hinaus verfügen Sie, in einer einzigen Umgebung über die Möglichkeit, sich mit allen Aspekten der Modellierung einer Anlage zu befassen:

  • Sie importieren externe Dateien (DWG, Raster, IFC usw.), die zur Erstellung des BIM-Modells erforderlich sind;
  • Sie erstellen das BIM-Modell (Building Information Modeling – das digitale Informationssystem des Gebäudes, das aus dem 3D-Modell besteht und mit geometrischen , Leistungs- und Funktionsdaten des Gebäudes integriert ist);
  • Sie erstellen das TGA-Modell;
  • Sie überprüfen mögliche Interferenzen zwischen Modellen, auch mithilfe der Real-Time Rendering-Ansicht oder Virtual Reality;
  • Sie erstellen die Kostenschätzung;
  • Sie erhalten automatisch Pläne und Berichte.

Sehen wir nun die Hauptvorteile, der Verwendung einer TGA-Software für den Anlagenentwurf.

Überprüfung von Interferenzen

Die Planung einer Sanitäranlage, beinhaltet normalerweise, Linien im Plan zu zeichnen, die folgendes anzeigen:

    • Warmwasserversorgungsnetz
    • Kaltwasserversorgungsnetz
    • Heißwassergenerator
    • Entwässerungsnetz
  • Schächte
  • und weitere.

Was jedoch in diesem Fall verarbeitet wird, sind einfache Linien, welche keine Informationen enthalten und nur eine zweidimensionale Modell-Ansicht bieten. In einem 2D-Plan, wird nur das bewertet, was die Ansicht dargestellt, wobei das Risiko besteht, die vollständige Überprüfung der Interferenzen zwischen dem Anlagensystem und dem baulichen, architektonischen, elektrischen, Heizungsmodell usw. auszulassen.

Durch den Einsatz einer BIM-Software für die 3D-Modellierung von TGA-Anlagen, wie Edificius haben Sie den Vorteil, einen Gesamtüberblick des Gebäude-Anlagen-Systems zu haben und die dimensionale und räumliche Kohärenz der Systeme innerhalb des Gebäudes zu bewerten.

In der Tat ermöglicht das 3D-Modell der Sanitäranlage:

  • Fehler und unerwarteten Baustellen-Ereignisse zu vermeiden;
  • Zeit und Kosten für die Ausführung der Arbeiten zu reduzieren;
  • Missverständnisse mit dem Kunden und der Firma der die Arbeiten ausführt zu verringern.

All dies, stellt eine echte Revolution für diejenigen dar, die sich mit der Anlagenplanung befassen.

Datenbank mit Modellinformationen

Die Sanitäranlage, die Sie in der TGA-Umgebung von Edificius erstellen, ist ein dreidimensionales BIM-Modell, in dem alle Objekte über spezifische Eigenschaften verfügen.

Es handelt sich nicht um einfache geometrische Objekte, sondern echte BIM-Objekte, die Informationen über Materialien, Abmessungen und Eigenschaften enthalten. Sie können auch selbst Informationen wie Datenblätter, Bilder, Verlegepläne usw. hinzufügen.

Zeichnung das ein Detail der Sanitäranlage darstellt

Eigenschaften der TGA-Objekte

Sie erstellen eine echte Datenbank mit allen Informationen der Anlage, die sowohl in der Bauphase der Arbeiten als auch in der Verwaltungs- und Wartungsphase sehr nützlich ist.

Durch die Abfrage des Modells, ist es möglich die Positionierung und Eigenschaften aller Komponenten der Anlage und in jeder Phase des Lebenszyklus des Bauwerks zu kennen, wodurch mögliche Probleme und Interferenzen bei späteren Renovierungs- oder Wartungsarbeiten begrenzt werden.

Automatisch aktualisierte Projektunterlagen

In allen Phasen des Projekts, unabhängig vom erreichten Detaillierungsgrad, können Sie aus dem 3D-Modell automatisch, sowohl grafische (Grundrisse, Schnitte, Axonometrien usw.) als auch numerische (Aufmaß, Tabellen, Berechnungsberichte usw.) Darstellungen des Sanitärprojekts erhalten.

Mit Edificius MEP, erhalten Sie aus dem 3D-Modell auch:

  • Grundrisse, Schnitte, Ansichten und 3D-Ansichten der Anlage;
  • Ausführungspläne des Projekts mit Bauteillisten und Tabellen, begleitet mit grafischen Symbolen der verschiedenen Objekte;
  • technische Berichte;
  • Stückliste;
  • Kostenschätzung;
  • IFC-Datei des Modells.

Alle Dokumente sind automatisch aus dem 3D-Modell generiert und dynamisch mit diesem verknüpft. D.h., dass das Projekt jederzeit geändert werden kann und immer über aktualisierte Pläne verfügt.

Sie drucken die Pläne einzeln, oder erstellen einen einzigen Ausführungsplan: Sie wählen das Format und Schriftfeld und ziehen innerhalb diesem, die erstellten Zeichnungen, komplett mit Legenden und Symbolen, mittels Drag & Drop.

Darstellung der mit dem Modell verbundenen Projektunterlagen

Dynamisch mit dem MEP-Modell verbundene Projektunterlagen

Komplette Bibliothek mit TGA-Objekten

Die Modellierung einer Sanitäranlage, beinhaltet die Verfügbarkeit einer Bibliothek mit TGA-Objekten, welche ermöglichen das Modell zu erstellen. Die gewählten Objekte, sind echte Informationsbehälter und verfügen über Eigenschaften, die jederzeit konsultiert und implementiert werden können.

Mit Edificius können Sie:

  • die TGA-Objekte direkt aus der BIM-Objekte-Bibliothek der Software wählen;
  • neue benutzerdefinierte TGA-Objekte erstellen.

Die Online-Bibliothek von Edificius, enthält ein unendliches Archiv von Objekten, das Ihnen jederzeit zur Verfügung steht und auf das Sie kostenlos zugreifen können. Sie finden verschiedene Typologien von Objekten wie z.B. Rohre und Kanäle (mechanisch, elektrisch und hydraulisch), Formstücke (Bögen, Verbindungen, Übergänge, Endkappen), Sonderteile, Geräte und Endteile (Sanitärartikel, Heizanlagen, Küchenmöbel usw.) der bekanntesten Marken.

Abbildung von einigen MEP-Objkekten des Edificius-Katalogs

Bibliothek mit TGA-Objekten

Falls das gewünschte Objekt nicht im Katalog enthalten ist, können Sie es mit Hilfe des parametrischen Modellierers selbst erstellen. Sie starten mit einem generischen Objekt, definieren die Parameter und Eigenschaften und erhalten automatisch das angepasste Objekt.

Sie können auch 3D-Modelle aus vorhandenen externen Dateien importieren oder die vom Hersteller selbst bereitgestellt sind (im Format .skp, .obj, .ifc, .dae usw.) und diese in Ihrem Projekt frei verwenden.

Testen Sie jetzt Edificius und die TGA-Funktionen

Mit der Testversion können Sie Edificius mit allen Funktionen zur Modellierung von TGA-Anlagen ausprobieren.

Downloaden Sie die Testversion von Edificius 

 

edificius
edificius