Home » BIM und Architektur » Student Housing: eine neue Typologie von Studentenwohnung

Studentenwohnungen

Student Housing: eine neue Typologie von Studentenwohnung

Entdecken Sie, was Student Housing sind: eine Studentenwohnung, die über das Wohnheim hinausgeht, die städtische Entwicklung fördert und gemeinsame Räume bietet

Studentenwohnungen sind nicht nur ein Ort zum Schlafen; sie sind das Fundament für akademische Erfolge. Die Verbindung zwischen Wohnraum und akademischer Leistung wird oft unterschätzt, ist aber entscheidend.

Entdecken wir, was Studentenwohnungen sind und welche Gebäudeplanungssoftware am besten genutzt werden kann, um diese Projekte optimal zu verwalten.

Studentenwohnungen als Element zur Verbesserung des Studentenlebens

Studentenwohnungen als Element zur Verbesserung des Studentenlebens

Was sind Studentenwohnungen

Studentenwohnungen oder Studentenunterkünfte sind eine Art von Wohnraum, der speziell für Studenten, in der Regel für Universitätsstudenten, konzipiert ist. Diese Unterkünfte bieten Wohnlösungen, die über das bloße Bereitstellen eines Dachs über dem Kopf hinausgehen und eine Umgebung schaffen, die den akademischen Erfolg unterstützt und persönliches Wachstum fördert.

Arten von Unterkünften

Es gibt verschiedene Arten von Studentenunterkünften, aber wir werden uns hier auf 2 konzentrieren:

Studentenwohnheime

Studentenwohnheime sind eine der traditionelleren Optionen für Studentenunterkünfte. Sie sind oft im direkten Besitz der Hochschule oder mit ihr verbunden. Ihre strategische Lage in der Nähe des Campus macht sie für Studenten praktisch. Diese Einrichtungen sind darauf ausgelegt, eine Gemeinschaftsumgebung zu schaffen, die die Interaktion zwischen den Studenten fördert. Sie bieten auch eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, wie Studierzimmer, Freizeiträume und zusätzliche Dienstleistungen, von schnellem Internetzugang bis hin zu Waschräumen. Die Bequemlichkeit, akademische Einrichtungen in der Nähe zu haben, und die Möglichkeit, an organisierten Veranstaltungen und Aktivitäten teilzunehmen, machen Studentenwohnheime besonders für Erstsemesterstudenten beliebt.

Studentenwohnungen und -häuser

Studentenwohnungen und -häuser bieten eine unabhängigere Alternative. Sie können als verschiedene Lösungen innerhalb derselben Baukategorie betrachtet werden. Sie werden normalerweise von Privatpersonen verwaltet und können aus einzelnen oder von mehreren Studenten geteilten Wohneinheiten bestehen. Die gebotene Flexibilität ermöglicht eine größere Autonomie und die Möglichkeit, das Wohnerlebnis individuell anzupassen. Studenten, die mehr Privatsphäre suchen und einen unabhängigeren Lebensstil bevorzugen, entscheiden sich oft für diese Option. Diese Lösungen beinhalten die Miete von Einrichtungen, die in Bezug auf Größe und Ausstattung variieren können.

Funktionale Umgebungen in Studentenwohnungen

Die Effektivität von Studentenwohnungen beruht auf einer Raumorganisation, die sowohl Individualität als auch Geselligkeit fördert, während gleichzeitig hohe Umweltstandards eingehalten und moderne Technologien integriert werden. Im Einklang mit den Definitionen des Dekrets analysieren wir die verschiedenen funktionalen Bereiche, die in Studentenwohnprojekten vorgesehen sind.

Wesentliche Funktionsbereiche

Die unverzichtbaren funktionalen Bereiche in Studentenwohnungen sind:

  • Wohnbereich – der Raum, der dem privaten Leben der Studenten gewidmet ist, mit einer sorgfältigen Aufteilung zwischen privaten und halbprivaten Bereichen;
  • Dienstleistungen – Gemeinschaftsräume und kollektive Dienstleistungen wie Studierzimmer, Freizeiträume, gemeinsame Küchen und Konnektivitätsräume fördern die soziale Interaktion;
  • Verbindungs​​bereiche – Treffpunkte und soziale Räume, sowohl innerhalb der Wohnanlage als auch in gemeinsamen Diensten, fördern den Zusammenhalt der Gemeinschaft.

Schlüsselanforderungen bei der Gestaltung

Bei der Gestaltung eines Gebäudes für Studenten müssen auch weitere Aspekte berücksichtigt werden, die für die Organisation der Räume und des gesamten Gebäudes äußerst wichtig sind:

  • Umweltverträglichkeit – Eine genaue Charakterisierung des Standorts unter Berücksichtigung des Klimas, erneuerbarer Energiequellen und natürlichen Lichts ist entscheidend. Die Verwendung von Materialien mit geringer Umweltbelastung hat Priorität;
  • Städtische Integration – Die Lage des Studentenwohnheims muss den Zugang zu wesentlichen Dienstleistungen gewährleisten, sich harmonisch in das städtische Umfeld integrieren und die Verbindung zu den Universitätsstandorten erleichtern;
  • Ausgewogenheit zwischen Individualität und Sozialität – Die Gestaltung muss private und gemeinschaftliche Räume ausbalancieren, um die Bedürfnisse nach Individualität zu erfüllen und die soziale Interaktion zu fördern.
Studentenwohnungen, gut verbunden mit Schulen und Universitäten

Studentenwohnungen, gut verbunden mit Schulen und Universitäten

Informationstechnologien und Multimedia

Studentenwohnungen sollten die Nutzung von Informationstechnologien und Multimedia maximieren. Effiziente Verkabelungen und Datenverbindungsdienste erleichtern ein modernes und effizientes Wohnheimmanagement.

Umweltorientierung und universelle Nutzbarkeit

Die Räume müssen leicht erkennbar und zugänglich sein und die unterschiedlichen körperlichen, sensorischen und perzeptiven Fähigkeiten der Nutzer berücksichtigen.

Optimale Wartung und Verwaltung

Die Planung zielt darauf ab, die Wartbarkeit, Langlebigkeit und Austauschbarkeit von Materialien und Komponenten zu maximieren, um die Gesamtkosten des Eingriffs zu optimieren.

Was sind die Vorteile von Studentenwohnungen?

Studentenwohnungen, eine Weiterentwicklung des traditionellen Konzepts der Studentenunterkunft, bieten sowohl den Studenten als auch der umgebenden Region eine Reihe signifikanter Vorteile. Ihre innovative und zukunftsorientierte Natur hat positive Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen:
Wertsteigerung der Region – Wohnungen sind nicht mehr am Rand, sondern integraler Bestandteil des städtischen Gefüges. Universitätswohnheime tragen zur Entwicklung der Region bei und fördern die Schaffung neuer Infrastrukturen wie Museen, Restaurants, Geschäfte und Büros.

Wirtschaftlicher und kultureller Beitrag – Wohnräume werden nicht mehr als anonyme Schlafsäle betrachtet, sondern als Elemente, die wirtschaftlichen und kulturellen Wert für die Region schaffen. Neue Trends fördern das Teilen und die Zusammenarbeit und schaffen so eine anregende Umgebung für sowohl persönliches als auch kollektives Wachstum.

Anpassung an neue Lebensweisen – Nach der Pandemie haben sich die Wohnbedingungen geändert. Studentenwohnungen passen sich neuen Autonomie- und Kooperationsmodellen an und bieten spezielle Räume für das Homeoffice und Freizeitaktivitäten. Diese Flexibilität entspricht den Bedürfnissen von Studenten, die ein Gleichgewicht zwischen Studium, Arbeit und sozialem Leben suchen.

Teilen und Zusammenarbeit – Die neuen Trends bei Studentenwohnungen konzentrieren sich auf gemeinsame Räume und Dienstleistungen, die das Teilen und die Zusammenarbeit zwischen den Studenten fördern. Diese Immobilien werden zu hybriden Orten, an denen eigenständiges Lernen mit städtischem Leben verschmilzt und die Bildung von Wissensnetzwerken und Beziehungen fördert.

Innovation im Studentenwohnungen – Es werden Konzepte wie das Studentenhotel entwickelt, eine hybride Gastfreundschaft, die den Studenten komfortable Zimmer und fortschrittliche Dienstleistungen bietet und den Komfort und die Privatsphäre einer Privatunterkunft mit der Gemeinschaftsatmosphäre eines großstädtischen Wohnheims verbindet. Dieses innovative Format definiert die Art und Weise, wie Studenten leben und mit ihrem Lebensumfeld interagieren, neu.

Wie plant man eine Studentenwohnung?

Um Gebäude für Studenten zu entwerfen, ist es notwendig, die richtigen Tools zu verwenden, die eine umfassende und effiziente Sicht auf die Dinge bieten. Hier sind einige Beispiele für Projekte, die die zuvor genannten Anforderungen berücksichtigt haben und fortschrittliche Entwurfssoftwares verwendet haben, um die besten Designergebnisse zu erzielen.
Universität für Wissenschaft und Technologie in Hongkong | Studentenunterkünfte Entworfen von Zaha Hadid Architects und Leigh & Orange

Diese moderne Residenz ist bekannt für ihre Dachterrasse, die die Haupterschließung darstellt. Das abschüssige Gelände wird so genutzt, dass die Häuser direkt zum akademischen Gebäude führen, ohne dass das hügelige Gelände durchquert werden muss.

Das Dach bietet großflächige Außenbereiche für die Sozialisierung von Studenten und Personal, was zu einer reichen Universitätskultur beiträgt. Es gibt drei Arten von Unterkünften, die 18-36 Studenten unterbringen können und ihnen ein Gemeinschaftsgefühl und Verantwortung vermitteln.

Räume für die Sozialisierung entlang des Dachweges

Räume für die Sozialisierung entlang des Dachweges

The Deacon

The Deacon, eine private Studentenresidenz in Cincinnati, Ohio, ist eine der modernsten Häuser mit Luxusausstattung, darunter ein Pool, überdachter Parkplatz, Lounge-Bereich, Spielzimmer, Golf-Simulator, Musikraum, Theater, private und Gruppenstudienbereiche sowie Konferenzräume.

Die Innenräume schaffen eine freundliche und sichere Umgebung für die Studenten. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Badewanne, einige bieten auch begehbare Kleiderschränke. Das Fitnesscenter ist umfassend gestaltet mit speziellen Bereichen für bestimmte Trainingsarten.

Private Studentenresidenz in Cincinnati - Ohio

Private Studentenresidenz in Cincinnati – Ohio

St. Andrew Studentenunterkünfte | Studentenwohnheime

Das St. Andrew College in Gurgaon verfügt über zwei Studentenwohngebäude, eines für Jungen und eines für Mädchen, die nach dem lokalen Klima und im Stil der Volksarchitektur gestaltet wurden. Vertikale und geneigte Säulen tragen die beiden oberen Stockwerke und bilden einen zweigeschossigen Sommerübergang. Die äußeren Wärmedämmwände ermöglichen den Eintritt von frischer Luft und gedämpftem Licht in jeden Raum, wodurch die direkte Strahlung um 70% reduziert wird.

Die Farbpalette für die Innenräume ergänzt die Farben der Gebäudehülle. Stahlstangen mit einem Durchmesser von 1 Zoll und maßgefertigte Ziegel mit Löchern ermöglichten es, mit Hilfe verschiedener Software eine Jaali-Mauer ohne Mörtel zu bauen..

Wohngebäude für Studentinnen - St. Andrew College in Gurgaon

Wohngebäude für Studentinnen – St. Andrew College in Gurgaon

Um Strukturen zu schaffen, die Studentenunterkünfte beherbergen, sind umfassende Studien zur architektonischen Zusammensetzung der Räume erforderlich, ebenso wie Integrationen zwischen architektonischen, strukturellen, technischen und klimatischen Aspekten. Daher ist es wichtig, geeignete Design-Technologien wie BIM, Echtzeit-Rendering und immersive virtuelle Realität zu verwenden. Ich lade Sie daher ein, dieses Video anzusehen, das Ihnen zeigt, wie Sie eine 3D BIM Architekturdesign-Software verwenden können.

 

 

edificius
edificius