Home » BIM und Kostenschätzung » Tipps zur Schätzung der Baukosten

Schätzung der Baukosten

Tipps zur Schätzung der Baukosten

Die Schätzung der Baukosten definiert die Gesamtkosten für die Realisierung eines Bauprojekts. Hier sind 5 nützliche Tipps, um sie optimal zu entwickeln


Während der Erstellung eines Bauprojekts ist es entscheidend, die Baukosten einer Struktur so genau wie möglich vorherzusagen, um den Erfolg des Projekts zu gewährleisten. Hier sind einige nützliche Tipps, die mithilfe einer fortschrittlichen Software zur Schätzung der Baukosten diesen Prozess verbessern und erleichtern können.

Was ist die Schätzung der Baukosten?

Die Schätzung der Baukosten ist der Prozess zur Bewertung der Kosten, die für die Fertigstellung eines bestimmten Bauprojekts erforderlich sind. Diese Schätzung wird von einem qualifizierten Techniker sowohl für private als auch für öffentliche Aufträge durchgeführt und regelt die Beziehungen zwischen den beteiligten Parteien, nämlich dem Planer, dem Auftraggeber und dem Bauunternehmen.
Sie listet in der Regel alle erforderlichen Arbeiten für die Fertigstellung des Baus auf, indem sie Mengen und entsprechende Kosten angibt, einschließlich der Ausgaben für:

  • Materialien;
  • Ausrüstung;
  • vorläufige Arbeiten;
  • Mieten;
  • Arbeitskräfte;
  • technische Kosten;

Verfahren zur Schätzung des Baus

Unter den verschiedenen Schätzverfahren können wir folgende identifizieren:

  • synthetisch-vergleichend: Dieses Schätzverfahren entwickelt sich in der Vorplanungsphase und besteht aus einer parametrischen Schätzung zum Vergleich mit ähnlichen Gebäuden. In der Regel beginnt dieses Verfahren mit der Auswahl der Analysestichprobe, dann werden die Maßeinheiten ausgewählt und die parametrischen Kosten berechnet. Nach einer zeitlichen Nivellierung und einer Analyse der Kostenverteilung erfolgt die Schätzung;
  • mixed: Es wird eine Schätzung für funktionale Elemente und nach Bestandteilen durchgeführt. Nach der Identifizierung einer Referenzkonstruktion, die in Art und Größe der zu untersuchenden Konstruktion ähnlich ist, wird diese in Komponenten zerlegt, und aus der Kostenschätzung für die einzelnen Komponenten werden die Gesamtkosten der Konstruktion ermittelt;
  • analytisch-rekonstruktiv: Auch bekannt als Schätzung des Mengen- und Kostenaufmaßes, wird es in fortgeschrittenen und ausführungsorientierten Planungsphasen verwendet. Ein Projekt wird in mehrere Arbeiten unterteilt, für jede Arbeit werden die Mengen identifiziert, und jedem von ihnen wird ein Einheitspreis zugeordnet, basierend auf nationalen Analysen und Preislisten. Das Produkt der Mengen mit dem entsprechenden Einheitspreis für jede Arbeit ermöglicht die Gesamtschätzung der Kosten eines Bauwerks.

Warum ist es wichtig, eine Schätzung der Baukosten zu entwickeln?

Die Entwicklung einer Baukostenschätzung ist wichtig, um den Erfolg jedes Bauvorgangs zu garantieren. Eine genaue Kostenschätzung von Anfang an ist entscheidend, um zu verstehen, ob ein Bauwerk tatsächlich realisierbar ist, und um sicherzustellen, dass ein Projekt finanziell machbar bleibt, indem Kostenüberschreitungen vermieden werden.
Darüber hinaus gewährleistet eine angemessene Entwicklung einer Schätzungsprozedur eine optimierte Planung: Ein detaillierter Überblick über Aktivitäten und Zeitpläne ermöglicht eine bessere Ressourcenverwaltung und eine Erhöhung der Gewinnmargen.

Schätzung der Baukosten - PriMus

Schätzung der Baukosten – PriMus

Wie entwickelt man die Schätzung der Baukosten: 5 nützliche Tipps

Um eine Schätzung optimal zu entwickeln, ist es ratsam, sie an den jeweiligen Planungsphasen anzupassen. Dieser Prozess wird nämlich detaillierter, je weiter die Bauplanung voranschreitet. Drei Hauptphasen lassen sich leicht identifizieren:

  • Die Vorplanungsphase, in der der Prozess als einfache wirtschaftliche Machbarkeitsstudie konzipiert ist, in der die ungefähren Kosten für die wichtigsten Arbeiten gesammelt werden;
  • Die Planungsphase, in der alle technischen, architektonischen, strukturellen und anlagentechnischen Details mit den entsprechenden Kosten einbezogen werden;
  • Die Ausführungsphase, beginnend mit dem Leistungsverzeichnis, werden die Unternehmen ihre Angebote erstellen, die geprüft und bewertet werden, was zur Auswahl des zuverlässigsten Unternehmens führt, das anhand des Qualitäts-Preis-Verhältnisses ermittelt wird.

Manchmal kann die Entwicklung einer optimalen Schätzung selbst für erfahrene Fachleute sehr komplex sein. Deshalb empfehle ich Ihnen, sich diese 5 nützlichen Tipps anzusehen, die Ihnen zusätzliche Unterstützung bieten können:

  1. Befolgen Sie die Kundenanforderungen: Es ist wichtig, sich an alle Ziele und Anforderungen des Kunden zu halten und den Dialog und die Zusammenarbeit stets aufrechtzuerhalten. Es ist entscheidend, jedes Detail des Projekts gemeinsam festzulegen, Tarife, zusätzliche Kosten zu klären und mögliche Risiken zu analysieren;
  2. Verwenden Sie eine analytisch-rekonstruktive Methode: Die Einzelkostenmethode ist die präziseste Methode für Ihre Schätzung. Wenn keine analytische Kostenschätzung eines Projekts durchgeführt wird, ist es viel wahrscheinlicher, dass das Projekt das Budget überschreitet. Dies kann zu einer Reihe von Problemen führen, einschließlich der Unfähigkeit, Materialien oder Arbeitskräfte zu bezahlen, Verzögerungen des Projekts und sogar seiner Annullierung. Das Erstellen eines Mengen- und Kostenanschlags ermöglicht Ihnen eine größere Genauigkeit;
  3. Verwenden Sie echte Kosten für die Schätzung: Um echte Schätzungen zu erstellen, müssen Sie echte und ständig aktualisierte Kosten verwenden. Viele machen den Fehler, feste Gebühren für alle Arbeiten zu verwenden, was zu unrealistischen Schätzungen führt. Der Zugriff auf eine kostenlose Datenbank mit einem Klick auf Preislisten und Baupreislisten mit über 10 Millionen Positionen, Materialien und Preisen für Bau- und Anlagenarbeiten erleichtert sicherlich Ihre Arbeit und ermöglicht es Ihnen, den Bau in jeder Hinsicht optimal zu verwalten;
  4. Entwickeln Sie eine flexible Schätzung: Kostenschätzungen sind immer Änderungen des Budgets und des Designs unterworfen, aber nicht nur das, oft sind Änderungen der Schätzungen auch auf Änderungen der offiziellen Preislisten oder Verzögerungen bei der Umsetzung des Projekts zurückzuführen, was zu einer Erhöhung der Kosten für Ausrüstung und Arbeitskräfte führt. Es ist ratsam, nie unvorbereitet zu sein und eine Arbeitsmethode zu entwickeln, die es Ihnen ermöglicht, bei Bedarf schnell umzukehren und nicht zu viel Zeit für Überarbeitungen zu verlieren;
  5. Unterstützen Sie Ihre Arbeit mit den richtigen Werkzeugen: Wenn Sie mit den Trends Schritt halten, klar und genau sein und mit den professionellsten Firmen konkurrieren wollen, müssen Sie alle Prozesse der Kostenschätzung eines Gebäudes digitalisieren. Mit der Verwendung einer Software zur Baukostenermittlung erstellen Sie Angebote, Kostenschätzungen, Arbeits- und Sicherheitsvoranschläge, Ausschreibungen, Durchführbarkeitsstudien, Mengenberechnung, Fortschrittsberichte usw.
Tipps für die Schätzung von Bauarbeiten

Tipps für die Schätzung der Baukosten

Es ist daher klar, dass die Schätzung der Baukosten eine entscheidende Phase in jedem Bauprojekt ist. Eine genaue Kostenschätzung kann den Erfolg und die Rentabilität des Projekts garantieren. Die Investition von Zeit und Energie in die Kostenschätzung ist ein wesentlicher Schritt für die Baubranche und die Auswahl der richtigen Werkzeuge kann den Unterschied ausmachen.

 

primus
primus