Home » BIM und TGA » Wann man sich für eine Elektroinstallation an der Decke entscheiden sollte

Wann man sich für eine Elektroinstallation an der Decke entscheiden sollte

Es ist möglich, eine Elektroinstallation an der Decke  durchzuführen, um invasive Renovierungsarbeiten zu vermeiden: Sehen wir uns an, wann und wie man das macht

Wenn es bei einer Renovierung nicht möglich ist, Leitungen und Rohre durch den Boden zu verlegen, müssen alternative Lösungen wie die Installation der elektrischen Anlage in der Decke in Betracht gezogen werden. Was sind die Nachteile? Ist dies immer möglich? Erfahren Sie mehr in diesem Artikel.

Elektroinstallation an der Decke

Im Bereich der Renovierungen hat sich Elektroinstallation an der Decke immer weiterentwickelt, von einer reinen Alternative, die mit der Unmöglichkeit der Verlegung von Installationen am Boden verbunden ist, zu einer immer beliebteren Prestigeoption, die auch im Neubauwesen zunehmend verbreitet ist, insbesondere im Zusammenhang mit der Realisierung von Büros und Geschäften.

Abgehängte Decke mit abnehmbaren Paneelen

Abgehängte Decke mit abnehmbaren Paneelen

Traditionell lag der Fokus immer auf Fußbodeninstallationen oder alternativ auf den Aufputz-Elektroinstallationen. In letzter Zeit hat sich der Trend jedoch zur Elektroinstallation an der Decke verschoben, die den Hohlraum zwischen Decke und abgehängter Decke nutzt, um das Verlegen der Leitungen zu ermöglichen. Dies ist auf das gestiegene Interesse an Gipskarton-Decken zurückzuführen, die von Kunden immer häufiger nachgefragt werden, hauptsächlich aus ästhetischen Gründen und weniger aus funktionalen. Es ist kaum vorstellbar, dass heutzutage Renovierungs- oder Umnutzungsprojekte für Innenräume geplant werden, ohne abgehängte Decken, Lichtvouten und horizontale Verkleidungen vorzusehen.

Die Umsetzung der abgehängten Decke ist somit zu einem Schlüsselelement moderner Renovierungen geworden, um Räume zu charakterisieren und Einbauleuchten sowie LED-Streifen für eine effektive und beeindruckende Beleuchtung zu integrieren. Warum also nicht diese bereits in den Kosten vorgesehene Arbeit nutzen, um auch die Elektroinstallation an der Decke zu verbessern? Das Hinzufügen von vertikalen Leitungsführungen und das Verzweigen der Leitungen während der Installation der abgehängten Decke ist ein effizienter Weg, um Kosten zu senken und den Gesamtprozess zu vereinfachen.

Dieser Ansatz garantiert nicht nur erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen im Vergleich zur herkömmlichen Fußbodeninstallation, sondern ist auch äußerst vielseitig, insbesondere wenn man sich dazu entscheidet, den Bodenbelag nicht zu ersetzen und keine zu invasiven Arbeiten durchzuführen.

In vielen Fällen ist dies die einzige praktikable Lösung, um Arbeiten an Anlagen (Renovierung, Modernisierung usw.) mit minimalen Auswirkungen durchzuführen.

Es ist in der Tat möglich, ästhetisch ansprechende Lösungen zu entwickeln, die den Durchgang von Rillen verdecken. Es ist nicht immer notwendig, die gesamte Decke abzusenken. Oft genügen Randabdeckungen oder gezielte Eingriffe an strategischen Stellen.

Wie man eine abgehängte Decke plant | Mit Edificius erstelltes Rendering

Wie man eine abgehängte Decke plant | Mit Edificius erstelltes Rendering

Dieser Typ von Installation entspricht den geltenden Sicherheitsvorschriften? Die Antwort ist ja, vorausgesetzt, dass er ordnungsgemäß auf geeigneten Tragsystemen wie Stegen oder Rohren installiert wird, geeignete Verteilerdosen verwendet werden und eine Inspektionsklappe eingebaut wird, um den Zugang zu den Anlagenteilen im Bedarfsfall und für Wartungszwecke zu gewährleisten.

Deckenpaneel

Deckenpaneel

Die Verwendung einer TGA-Software bei der Planung einer Elektroinstallation an der Decke

Die Verwendung einer BIM-TGA-Software zur Planung und Wartung elektrischer Anlagen an der Decke bietet sowohl während der Planungsphase als auch während der Verwaltung und Wartung zahlreiche Vorteile.

In der Planungsphase ermöglicht die Software den Planern, detaillierte dreidimensionale Modelle der Elektroinstallation zu erstellen, die mit anderen TGA-Systemen (mechanisch, elektrisch, hydraulisch), den architektonischen Elementen und der Gebäudestruktur integriert sind. Dies ermöglicht ein besseres Verständnis der Interaktion zwischen den verschiedenen Komponenten der Installation und der Gebäudestruktur, wodurch das Risiko von Fehlern und Konflikten während des Baus reduziert wird. Anhand des 3D-Modells können die Ästhetik und Funktionalität des Projekts bewertet werden, z. B. die Mindesthöhe der Decke, die Positionierung der Lichtpunkte und das ästhetische Erscheinungsbild der Decke.

Die BIM-TGA-Integration ermöglicht es tatsächlich, sowohl die Decke als auch die Elemente der Elektroinstallation mit derselben Software zu modellieren. Das Ergebnis ist ein vollständiges 3D-Modell, das auch für die automatische Erstellung von Plänen, Renderings, Bauteillisten und Tabellen zur umfassenden Präsentation des Projekts verwendet werden kann.

Während der Wartungsphase liefert das TGA-Modell eine umfassende Datenbank mit Informationen zur Elektroinstallation, einschließlich Details zu den Komponenten, geplanter vorbeugender Wartung, Sicherheitsanweisungen und Zugang zu den historischen Wartungsaufzeichnungen. Dies erleichtert die Planung und Durchführung von Wartungsarbeiten erheblich, ermöglicht zeitnahe Eingriffe und reduziert die Ausfallzeiten der Anlage. Darüber hinaus ermöglicht die Integration mit Technologien zur Echtzeitüberwachung die frühzeitige Erkennung von Anomalien oder Ausfällen, was schnelle Maßnahmen ermöglicht und die Auswirkungen auf den Betrieb minimiert. Letztendlich stellt die Verwendung einer BIM-TGA-Software für die Planung und Wartung von einer Elektroinstallation an der Decke eine wertvolle Investition dar, die zu effizienterer Planung, vereinfachter Verwaltung und erhöhter Anlagenzuverlässigkeit auf lange Sicht führt.

Vor- und Nachteile

Wenn Sie die eine Elektroinstallation an der Decke noch nie in Betracht gezogen haben, hier eine kurze Übersicht über die Vor- und Nachteile dieser Lösung.

Zu den Hauptvorteilen gehört die Möglichkeit, die Installation zu modernisieren, ohne invasive Arbeiten durchführen zu müssen, die das Verschieben von Möbeln, das Abreißen von Teilen von Wänden und vor allem das Entfernen von Fußböden und Estrichen erfordern. Dies reduziert sowohl die Zeit als auch die Gesamtkosten der Renovierung und vermeidet die Unannehmlichkeiten, die mit dem Leben auf einer Baustelle einhergehen. Darüber hinaus bietet die Deckeninstallation eine saubere und moderne Ästhetik, ermöglicht das Einsetzen strategischer Lichter und Scheinwerfer zur Verbesserung der Raumbeleuchtung und zur Schaffung ansprechender visueller Effekte. Darüber hinaus vermeidet man durch die eine Elektroinstallation über der Decke das Anbringen von Leitungsspuren an der Unterseite der Decke, die sonst erforderlich wären, um Deckenleuchten zu platzieren.

Projekt einer abgehängten Decke

Projekt einer abgehängten Decke

Allerdings gibt es auch einige Nachteile zu beachten. Die wichtigste Einschränkung ist die Verringerung der Raumhöhe durch die Deckenkonstruktion, was vor allem in Räumen mit bereits niedrigen oder grenzwertig bewohnbaren Decken problematisch sein kann.

Diese Schwierigkeit könnte überwunden werden, indem man auf eine globale Absenkung verzichtet und nur umlaufende Verkleidungen oder gezielte Absenkungen für die Unterbringung der Leitungen vorsieht.

Darüber hinaus erfordert der Bau von Metallstrukturen und Trägern zur Unterstützung der Anlage eine sorgfältige und professionelle Arbeit, während die Gipskartondecke aus hochwertigen Materialien hergestellt werden muss, um ihre Robustheit und Langlebigkeit im Laufe der Zeit zu gewährleisten. Darüber hinaus ist diese Lösung nicht in Umgebungen anwendbar, in denen die Sichtbarkeit und Integrität der Decken erhalten bleiben müssen, wie z.B. bei Fresken, Gewölbedecken, sichtbaren Balken usw.

Schließlich ist es in beiden Lösungen unerlässlich, ein Konformitätszertifikat zu erhalten, um sicherzustellen, dass die Elektroinstallation an der Decke gemäß den geltenden Sicherheitsvorschriften installiert ist.

Eine sorgfältige Abwägung dieser Vor- und Nachteile ist entscheidend, um eine informierte Entscheidung über die Installation einer Elektroinstallation an der Decke zu treffen.

 

Edificius-MEP

 

Edificius-MEP