Home » BIM und GIS » Maximierung der Effizienz bei der Verwaltung und Instandhaltung von Bauwerken mit dem BIM-GIS-Ansatz

BIM GIS Instandhaltung

Maximierung der Effizienz bei der Verwaltung und Instandhaltung von Bauwerken mit dem BIM-GIS-Ansatz

Wie ein integrierter BIM-GIS-Ansatz die Verwaltung und Instandhaltung von Gebäuden und Infrastrukturen beeinflussen und optimieren kann und welche Vorteile sich für die beteiligten Akteure ergeben

Während des Lebenszyklus eines Bauwerks ist die Phase der Verwaltung und Wartung entscheidend, um sicherzustellen, dass Gebäude und Infrastrukturen im Laufe der Zeit sicher, effizient und funktional bleiben.

In der sich ständig weiterentwickelnden Bauindustrie trägt die synergistische Verbindung von Building Information Modeling (BIM) und Geographic Information System (GIS) auch in der Betriebs- und Wartungsphase signifikant zu Verbesserungen bei, indem leistungsstarke und innovative Tools (wie z. B. Facility-Management-Softwares) bereitgestellt werden, um die Effizienz bei der Verwaltung des gesamten Lebenszyklus gebauter Vermögenswerte zu optimieren. Langfristig können Management und Wartung erheblich von dieser Integration profitieren: von der Strukturverwaltung über die Überwachung der Bedingungen bis hin zur Planung der präventiven Wartung und der Reaktion auf Notfälle.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Vorteile eines integrierten BIM-GIS-Ansatzes in der Phase der Verwaltung und Wartung des Bauwerks sowie über die Werkzeuge, die dazu beitragen, die effiziente Verwaltung gebauter Vermögenswerte zu maximieren.

BIM-GIS-Ansatz: eine integrierte Sicht auf das bauliche Erbe zur Verbesserung seiner Verwaltung und Instandhaltung

Alle AEC-Profis, die in die Verwaltung und Instandhaltung eines Bauobjekts beteiligt sind, benötigen eine Vielzahl unterschiedlicher Informationen, die mit einer Technologie verwaltet werden müssen, die es ermöglicht, komplexe Daten, die nicht nur einzelne Gebäude oder Teile davon betreffen, sondern auch die Umgebung oder Landschaft, in der sie sich befinden, miteinander zu vergleichen. BIM und GIS repräsentieren heute einige der innovativsten Technologien, die integriert im Bauwesen genutzt werden können, um den Prozess der Datenverwaltung in Bezug auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes zu optimieren.

Einerseits ermöglicht BIM die Erstellung sehr detaillierter informationsreicher Modelle von Gebäuden; andererseits ermöglicht GIS deren Verwaltung und Analyse über ein globales räumliches Referenzsystem. Das große Potenzial ihrer Integration liegt also in der Fähigkeit, den Vermögenswert von der territorialen Makroebene bis zur Mikroebene des einzelnen Gebäudes oder der einzelnen Anlagenkomponente zu verwalten. Dank der zunehmenden Verfügbarkeit innovativer digitaler Technologien und Big Data kann die Interoperabilität von BIM und GIS auch zur Optimierung der Verwaltung großer Immobilienanlagen genutzt werden, insbesondere in der Betriebs- und Wartungsphase.

Die Vorteile eines integrierten BIM-GIS-Ansatzes in der Wartungsphase von Vermögenswerten

Das umfassende Bild, das sich aus der Integration der BIM- und GIS-Technologien ergibt, ermöglicht eine genauere Kontrolle und eine bessere Planung von Verwaltungs- und Wartungsaktivitäten; Aktivitäten, die nicht nur dazu beitragen, die Nutzungsdauer von Vermögenswerten zu verlängern, sondern auch Sicherheit und operative Kontinuität gewährleisten und die Auswirkungen unvorhergesehener Situationen minimieren.

Verwaltung von Gebäuden und Anlagen

Einer der wichtigsten Aspekte der Instandhaltung ist die Verwaltung von Bauwerken und Anlagen. Die BIM-GIS-Integration ermöglicht den Zugang zu detaillierten BIM-Modellen von Anlagen, zu Daten über deren geografische Lage und zu historischen Wartungsinformationen. Dies vereinfacht die Planung und Verwaltung von vorbeugenden und korrigierenden Instandhaltungsmaßnahmen erheblich.

Zustandsüberwachung in Echtzeit

Der Einsatz von Sensoren und IoT-Technologien (Internet der Dinge) kann Echtzeitdaten über den Zustand von Anlagen liefern. Diese Daten können in BIM-GIS-Systeme integriert werden und ermöglichen eine ständige Überwachung der Leistung und des Zustands von Anlagen. Auf diese Weise können Probleme oder Anomalien schnell erkannt werden, wodurch Ausfallzeiten und Reparaturkosten minimiert werden.

Optimierung der Ressourcen

Die BIM-GIS-Integration trägt zur Optimierung der Ressourcen bei. Durch ein präziseres, datengesteuertes Management können Personal- und Materialressourcen effizienter geplant werden, wodurch die Instandhaltungskosten gesenkt werden, ohne die Servicequalität zu beeinträchtigen.

Planung der verbäugenden Wartung

Der BIM-GIS-Ansatz ermöglicht eine detaillierte Planung der vorbeugenden Instandhaltung. Einer der Hauptvorteile des BIM-GIS-Ansatzes in der Verwaltung und Instandhaltung von gebauten Vermögenswerten ist die Möglichkeit, Wartungsmaßnahmen effizienter zu planen und durchzuführen. Durch die Nutzung von Daten sowohl aus BIM als auch aus GIS können vorbeugende Instandhaltungspläne auf der Grundlage detaillierter Informationen zum aktuellen Zustand des Gebäudes und der umgebenden Umgebung erstellt werden.
Zum Beispiel können durch die Nutzung von GIS zur Analyse der äußeren Umgebung mögliche Naturereignisse vorhergesagt und besser darauf vorbereitet werden, welche die Gebäude beeinflussen könnten. Gleichzeitig bietet BIM eine detaillierte Innenansicht der Gebäudekomponenten oder Infrastrukturen und hilft dabei, gezielte Wartungsmaßnahmen zur Verlängerung der Lebensdauer zu planen.

Oder auch Sensoren, die im Gebäude installiert sind, können Echtzeitdaten zu Strukturbedingungen und Systemleistungen sammeln. Diese Daten werden in das BIM-GIS-Modell integriert, was den Betreibern ermöglicht, potenzielle Probleme frühzeitig zu identifizieren und borbeugende Wartungsmaßnahmen zu planen: dies reduziert Ausfallzeiten, optimiert Ressourcen und verlängert die Lebensdauer des Gebäudes.

Gestützte Entscheidungsfindung

Der Zugang zu detaillierten Informationen über den aktuellen Zustand des Vermögenswerts ermöglicht fundierte Entscheidungen über notwendige Investitionen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Einhaltung von Vorschriften.

Schutz des Vermögenswerts: Risikomanagement und Echtzeit-Updates

Die Fähigkeit, Daten in einem geografischen Kontext darzustellen, ermöglicht es, potenzielle Umweltrisiken wie Überschwemmungen oder Klimaveränderungen zu identifizieren und ihre Auswirkungen auf das Gebäude oder die Infrastruktur zu bewerten. Bei Notfällen oder kritischen Situationen ist der BIM-GIS-Ansatz entscheidend für eine schnelle und effektive Reaktion. Das digitale Modell bietet einen detaillierten Überblick über Strukturen und verfügbare Ressourcen, was den Interventionsteams ermöglicht, fundierte Entscheidungen zu treffen und schnell zu handeln. Darüber hinaus kann das BIM-GIS-Modell während eines Notfalls in Echtzeit aktualisiert werden, um Schäden oder Strukturänderungen zu erfassen. Diese Informationen sind wertvoll für die Nachbeurteilung und die Planung der Wiederherstellungsaktivitäten.

Räumliche Navigation und Sicherheit

In komplexen Gebäuden oder umfangreichen Infrastrukturen wie Flughäfen oder Krankenhäusern erleichtert der integrierte BIM-GIS-Ansatz die räumliche Navigation. Dies kann insbesondere für Mitarbeiter, Besucher oder Rettungskräfte, die sich in den Umgebungen bewegen müssen, äußerst nützlich sein. Darüber hinaus trägt die Integration von BIM-GIS zur Sicherheit bei, indem sie eine effizientere Verwaltung von Evakuierungen im Notfall ermöglicht.

Schlussfolgerungen

Die Betriebs- und Wartungsphase ist zweifellos die kostspieligste Phase im Lebenszyklus von Vermögenswerten: Wenn sie nicht angemessen verwaltet werden, können sie Ressourcenverschwendung und Kostensteigerungen für das Management, den Betrieb und die Wartung von Gebäuden verursachen. Deshalb ist es während dieser Phase unerlässlich, den dokumentarischen Ansatz zu überwinden und zu einem digitalen und kollaborativen Ansatz über Informationsmanagementsysteme und Datenmodellierung zu wechseln, um sicherzustellen, dass genaue Informationen zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Format und während des gesamten Lebenszyklus des Vermögenswerts verfügbar sind.

Eine innovative und umfassende Lösung zur Verwaltung von Bauwerken ist das BIM-Management-System von ACCA, das je nach spezifischen Anforderungen skalierbar und konfigurierbar ist und die Optimierung der Arbeiten an Gebäuden und Infrastrukturen durch eine umfassende und integrierte Software ermöglicht.

 

usbim
usbim