Home » BIM und Energieeffizienz » Solarenergie: Was sie ist und wie sie genutzt wird

Solarenergie: Was sie ist und wie sie genutzt wird

Solarenergie ist die wichtigste erneuerbare Energiequelle. Was sie genau ist, wie man sie zur Erzeugung von thermischer und elektrischer Energie nutzt und welche Vorteile sie habt wird in diesem Artikel erläutert

Die Solarenergie ist die wichtigste erneuerbare Energiequelle auf dem Planeten. Das bekannteste System zur Nutzung von dieser erneubaren Energie ist zweifellos die Photovoltaikanlage, die Sonnenstrahlung in elektrische Energie umwandeln kann.

Die Leistung einer Photovoltaikanlage hängt hauptsächlich von der Bestrahlung des Standorts ab, an dem sie installiert ist, sowie von anderen Variablen wie Ausrichtung und Neigung der Module, Energieverlusten usw.

Um den Bestrahlungswert basierend auf dem Installationsort genau zu bestimmen, empfehlen wir die Verwendung einer spezifischen Photovoltaik-Planungssoftware, die die photovoltaische Solarenergieproduktion anhand konkreter Sonnenbestrahlungsdaten abschätzen kann.

Lassen Sie uns im Detail betrachten, welche Merkmale die Solarenergie hat, wie sie genutzt wird und welche Vor- und Nachteile sich aus ihrer Anwendung ergeben.

Was ist Solarenergie?

Solarenergie ist die wichtigste Quelle erneuerbarer Energie auf der Erde. Es handelt sich um eine unerschöpfliche und vollständig saubere Energiequelle, da sie weder Kohlendioxidemissionen noch Feinstaub in die Atmosphäre abgibt.

Die Anwendungsbereiche der Solarenergie sind vielfältig, und die Gewinnung dieser Energie ist im Laufe der Jahre immer einfacher und zugänglicher geworden.

Wie nutzt man Solarenergie?

Solarenergie kann durch Photovoltaik, Thermik und Thermodynamik genutzt werden:

  • Photovoltaik: Im photovoltaischen Effekt wird die Sonnenstrahlung durch Photovoltaikmodule in Elektrizität umgewandelt. Die Halbleiter in den Paneelen werden von den Teilchen des Sonnenlichts getroffen und erzeugen Gleichstrom. Dieser wird dann in Wechselstrom umgewandelt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist oder gespeichert;
  • Solarenergie thermisch: In diesem Fall wird Solarenergie verwendet, um Wasser oder Räume zu erwärmen, sowohl in Wohn- als auch in Gewerbegebieten. Der thermische Kollektor ist die Hauptkomponente einer solarthermischen Anlage, dessen Aufgabe es ist, ein Flüssigkeitsmedium zu erwärmen, das dann durch das System fließt und Wärme in die gewünschten Bereiche bringt;
  • Thermodynamische Energie: Das thermische Solarsystem wird mit einer Wärmepumpe gekoppelt und zusammen gewährleisten sie einen kontinuierlichen Betrieb während des gesamten Tages und Jahres, auch wenn Solarenergie nicht direkt verfügbar ist. Die Anlage kann unabhängig von den Witterungsbedingungen uneingeschränkt betrieben werden.

Solarenergie: Vorteile und Nachteile

Die Nutzung von Solarenergie hat sowohl positive als auch negative Aspekte. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Verfügbarkeit: Die Sonne ist eine unerschöpfliche Quelle erneuerbarer Energie, die auch in den entlegensten Regionen zugänglich ist;
  • Sauberkeit: Die Nutzung von Solarenergie erzeugt saubere Energie und trägt zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zum Schutz der Umwelt bei;
  • Kosten: Solarenergie ist kostengünstig, da keine Produktions-, Transport- oder Beschaffungskosten anfallen. Angesichts steigender Stromkosten könnte diese Lösung dazu beitragen, die Rechnungen zu senken;
  • Investitionsrendite: Obwohl die anfängliche Investition signifikant sein kann, amortisiert sie sich im Laufe der Zeit, mit einer Rendite der Investition innerhalb weniger Jahre;
  • Einsparungen bei der Stromrechnung: Mit einer Photovoltaikanlage mit Speicher können bis zu 90 % des Energieverbrauchs auf der Stromrechnung eingespart werden und es können auch Haushaltsgeräte während der Nacht betrieben werden.

Zu den Nachteilen gehören:

  • Niedrige Effizienz von Solarsystemen: Derzeit erzeugen Photovoltaik- und thermische Anlagen nur einen Bruchteil der potenziellen Sonnenenergie;
  • Platzmangel: Aufgrund der niedrigen Konzentrationen von Sonnenlicht benötigen Solarsysteme ziemlich große Flächen. Dies hat Auswirkungen auf Landschaft oder Wirtschaft, da Landflächen für andere Zwecke (z. B. Landwirtschaft) verloren gehen;
  • Unbeständigkeit der Ressource: Die Sonnenstrahlung ist aufgrund des Tag-Nacht-Zyklus und wetterbedingter Ereignisse nicht konstant, was Lösungen wie Photovoltaikanlagen mit Speicher erforderlich macht, um eine kontinuierliche Energieversorgung sicherzustellen.

Solarenergie: Zahlen und Fakten

Die Solarenergie hat in den letzten Jahren signifikante Fortschritte verzeichnet.
Erneuerbare Energien übertreffen die Produktion von Elektrizität und Gas. Länder wie Österreich und Schweden sind führend im Energiewandel, wobei saubere Energien mehr als 75 % des Strombedarfs abdecken.

 

solarius-pv
solarius-pv