Home » CDE und kollaborative Plattformen » Construction Data: Die Bedeutung von Daten in der AEC-Branche

Construction data

Construction Data: Die Bedeutung von Daten in der AEC-Branche

Constraction Data bieten einen umfassenden Überblick über AEC-Projekte. Entdecken Sie, wie Sie die Effizienz Ihrer Bauprozesse mit Baudaten verbessern können


Im digitalen Zeitalter, in dem wir leben, ist die Nutzung von Daten zu einem Schlüsselelement für den Fortschritt in vielen Bereichen geworden. Die Bauindustrie ist da keine Ausnahme.

In diesem Artikel werden wir das Konzept der Construction Data untersuchen und verstehen, warum immer mehr Fachleute und Unternehmen im Baugewerbe auf Daten setzen, um Bauprojekte zu verwalten und strategische Entscheidungen zu treffen.

Was sind Construction Data?

Construction Data (Baudaten) sind digitale Informationen, die während des Lebenszyklus eines Bauprojekts gesammelt und organisiert werden. Diese Daten enthalten Details und spezifische Informationen zu den verschiedenen Projektkomponenten wie Geometrie, Materialien, Bauzeiten und -kosten, strukturelle Leistung und vieles mehr.

Durch die effektive Nutzung dieser Daten können informierte Entscheidungen getroffen, der Fortschritt des Projekts überwacht, die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten verbessert und die gesamte Effizienz des Bauwesens optimiert werden.

Die Einführung des Building Information Modeling (BIM) hat eine entscheidende Rolle bei der Erweiterung der Construction Data gespielt. Dieser Prozess basiert auf der Verwendung fortschrittlicher BIM-Softwares, welche die Erstellung dreidimensionaler digitaler Modelle ermöglicht. Diese Modelle ermöglichen es, Bauinformationen zu integrieren und anzuzeigen in einer einzigen kooperativen Umgebung. Dadurch können Beteiligte wie Auftraggeber, Designer und Bauunternehmer zusammenarbeiten und Echtzeitinformationen austauschen.

Durch BIM sind Bauinformationen daher strukturierter, zugänglicher und leichter aktualisierbar geworden und haben sich zu einer wichtigen Ressource entwickelt, um die Planung, den Bau und das Facility Management zu optimieren.

Im digitalen Modell integrierte Construction Data

Im digitalen Modell integrierte Construction Data

Was beinhalten Bauinformationen?

Construction Data umfassen eine Vielzahl von Informationen, die das Bauprojekt in jeder Phase von der Planung über den Bau bis hin zu Management- und Wartungsphasen betreffen.

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, die ausführlicher darstellen, was Baudaten enthalten können:

  1. Geometrie und Modelle: Die Daten können dreidimensionale Modelle umfassen, die das physische Erscheinungsbild des Gebäudes darstellen, einschließlich Formen, Größen und räumlicher Beziehungen zwischen verschiedenen Komponenten;
  2. Zeichnungen und Pläne: Diese Daten umfassen Konstruktionsdetails und Ausführungszeichnungen, die die Anordnung der Innenräume, Wände, Anlagen, strukturelle Komponenten und anderer Gebäudeeigenschaften zeigen;
  3. Technische Spezifikationen: Baudaten können detaillierte Informationen zu den verwendeten Materialspezifikationen enthalten, einschließlich Produktcodes, physikalischer und chemischer Eigenschaften, Installationsmethoden usw.;
  4. Materialinformationen: Dies sind Daten, die die in der Konstruktion verwendeten Materialien betreffen, einschließlich Kosten, Mengen, technischer Eigenschaften, Lieferanten und Herkunftsinformationen;
  5. Kosten und Budget: Bauprojektdaten enthalten Informationen zum Projektbudget, wie geschätzte und tatsächliche Kosten für verschiedene Bauphasen, Materialkosten, Ausrüstung, Arbeitskräfte usw.;
  6. Bauzeitplanung und -verlauf: Diese Daten verfolgen verschiedene Meilensteine und die geplanten und tatsächlichen Zeitrahmen für jede Projektphase, um eine effektive Überwachung und Steuerung der Lieferzeiten zu ermöglichen;
  7. Baustellensicherheit: Bauprojektdaten enthalten Informationen und Dokumente zu den auf der Baustelle getroffenen Sicherheitsmaßnahmen, wie Sicherheitsplänen, Notfallverfahren, Schulungsdaten des Personals und anderen Informationen im Zusammenhang mit der Sicherheitsverwaltung während der Bauphase;
  8. Qualitätsprüfungen und Tests: Zu den Baudaten können Berichte, Gutachten und Unterlagen über Qualitätskontrollen, Materialtests, strukturelle Prüfungen und andere Kontrolltätigkeiten gehören, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass das Projekt den geltenden Normen und Vorschriften entspricht;
  9. Leistungsanalysen: Bauprojektdaten enthalten auch Informationen zur Gebäudeleistung wie Energieeffizienz, thermischer Komfort, Akustik und anderen Parametern, die die Qualität und Nachhaltigkeit des Projekts beeinflussen;
  10. Personalinformationen: Diese Daten betreffen Informationen über am Projekt beteiligte Mitarbeiter wie Architekten, Ingenieure, Planer, Auftragnehmer, Lieferanten und andere Fachleute, um Rollen, Fähigkeiten und Beziehungen zwischen diesen Akteuren zu beschreiben;
  11. Verwaltung und Instandhaltung: Construction Data können zur langfristigen Instandhaltung des Gebäudes verwendet werden und können vorbeugende Instandhaltung, Betriebsanweisungen, Daten zu Reparatureingriffen usw. enthalten.
Arten von Baudaten

Arten von Baudaten

Wie man Baudaten nutzt, um fundiertere Entscheidungen zu treffen

Die einfache Sammlung der gerade erläuterten Daten reicht nicht aus, um eine tatsächliche Verbesserung der Bauprozesse zu gewährleisten. Um das reiche Informationspotenzial dieser Daten voll auszuschöpfen, ist ein methodischer Ansatz erforderlich, der es ermöglicht, strategische Informationen aus den in allen Phasen eines Bauprojekts gespeicherten Daten zu gewinnen.
Die Analyse von Bauprojektdaten ermöglicht nicht nur ein tiefes Verständnis der Komplexität der Bauprojektdaten, sondern liefert auch die Grundlage für fundiertere Entscheidungen, welchee die Effizienz, Sicherheit und insgesamt Qualität des Projekts positiv beeinflussen.

Business Intelligence-Analysen, insbesondere wenn sie mit einem CDE (Common Data Environment, dem Datenfreigaberaum in der Bau- und BIM-Branche) integriert sind, revolutionieren das Projektmanagement.

Es ist möglich, dynamische Dashboards und fortschrittliche Analysetools zu erstellen, um fundierte, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen. Die Erstellung dynamischer Berichte und interaktiver Grafiken, die alle Informationen des CDE nutzen, ermöglicht einen klaren und sofortigen Überblick für schnelle und effektive Entscheidungen mit einer BIM Business Intelligence-Software, die alle Vorteile des Datenmanagements in der Cloud bietet und den Zugriff auf Analysen von jedem Gerät und zu jeder Zeit ermöglicht.

Die Integration der Datenanalyse mit modernsten Technologien wie künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen ermöglicht die Identifizierung von Mustern und Trends sowie die Optimierung von Operationen in Echtzeit. Dies führt zu einer Verringerung von Risiken, einer effizienteren Ressourcenverwaltung und einer besseren Anpassungsfähigkeit an Herausforderungen, die während der Projektdurchführung auftreten können.

Die Datenanalyse wird auch verwendet, um ineffiziente Bereiche zu identifizieren und die Umsetzung von Korrekturmaßnahmen zu ermöglichen. Die Identifizierung von Ausfallzeiten bei Geräten oder nicht optimalen Betriebsverfahren ermöglicht gezielte Änderungen zur Verbesserung der Effizienz und Kostenreduzierung. Darüber hinaus hilft sie bei der Bewertung der Leistung von Lieferanten und Unterauftragnehmern und gewährleistet eine genauere Auswahl zuverlässiger und qualitativ hochwertiger Partner.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Fähigkeit, zukünftige Trends vorherzusagen. Durch die Analyse historischer Daten und die Anwendung von Prognosemodellen können Bauunternehmen mögliche Schwankungen bei den Kosten, der Bauzeit und den Anforderungen für künftige Projekte ermitteln. Diese Prognosen ermöglichen es Baufachleuten und Unternehmen, fundiertere Entscheidungen zu treffen, sich an die Marktdynamik anzupassen und Risiken besser zu bewältigen.

Verwaltung von Construction Data mit usBIM

Verwaltung von Construction Data mit usBIM

Um sicherzustellen, dass Sie die maximale Einfachheit und Effizienz bei der Sammlung, Analyse und Nutzung von Baudaten erhalten, empfehle wir Ihnen, die Plattform für das BIM-Management zu verwenden. Beginnen Sie jetzt damit, alle Ihre Baudaten in einer zentralen Plattform zu organisieren, die von überall und von jedem Gerät aus zugänglich ist, und integrieren Sie alle Daten auch in große BIM-Modelle!

 

 

usbim
usbim