Home » BIM und Berufe » Baukostenmanagement

Baukostenmanagement

Baukostenmanagement

Das Baukostenmanagement trägt dazu bei, dass die Fristen und das ursprüngliche Budget eingehalten werden. Sehen wir wie und welche Vorteile es bietet

Unter Baukostenmanagement versteht man den Prozess, mit dem Baufachleute die Kosten unter Kontrolle halten, indem sie die Arbeits-, Material- und Gemeinkosten verwalten, um sicherzustellen, dass das Projekt innerhalb des Budgets abgeschlossen wird.

Die Kostenüberwachung basiert auf zuverlässigen Schätzungen und einer kontinuierlichen Kontrolle während des gesamten Projekts.

Wie lässt sich dieser wichtige Aspekt am besten bewältigen? Die Unterstützung einer 5D-BIM-Software ist sicherlich grundlegend.

Was ist das Baukostenmanagement?

Das Baukostenmanagement impliziert, dass alle Aktivitäten im Zusammenhang mit einem Auftrag innerhalb des Kostenvoranschlags gehalten werden, um Planer, Auftragnehmer und Bauherren zu schützen.

Das heißt, dass ein effektives Kostenmanagement eine Obergrenze für das Projektbudget legt und sicherstellt, dass die Ausgaben während des gesamten Arbeitsablaufs mit dem vorgesehenen Kostenvoranschlag übereinstimmen.

Das Kostenmanagement betrifft verschiedene Leistungsphasen wie z.B. Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung inkl. Kostenberechnung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung Vergabe, Objektüberwachung und -Betreuung.

Möchten Sie eine Online-Aufmaß durchführen? Starten Sie sofort kostenlos

Welche Bedeutung hat die Kostenkontrolle im Bauwesen?

Die Kontrolle der Baukosten ist ein sehr wichtiger Aspekt im Bauprozess eines Assets, da sie dem Bauherrn garantiert, dass die Arbeiten entsprechend den Plänen und dem in der Planungsphase der Arbeiten aufgestellten Budget ausgeführt werden.

Um ein Projekt fristgerecht zu liefern, muss ein Kostenmanagement-Prozess befolgt werden, der aus folgenden Schritten besteht:

  • Ressourcenplanung;
  • Leistungsverzeichnis;
  • Allgemeine Kostenschätzung;
  • Kontrolle und Überwachung der Ausgaben.
Cost Management Processes

Cost Management Processes

Welche sind die Methoden zur Kontrolle der Baukosten?

Um die volle Kontrolle der Baukosten zu behalten und unerwartete Unannehmlichkeiten während und nach dem Abschluss der Arbeiten zu vermeiden, ist es ratsam, einige grundlegende Schritte zu befolgen.

Genaue Kostenschätzungen erstellen

Alle Maßnahmen zur Kostenkontrolle würden ohne eine angemessene Projektplanung scheitern.

Um eine präzise Kostenschätzung zu erstellen, müssen die Arbeits-, Material- und Ausrüstungskosten berechnet und die für das Projekt vorgesehenen Mengen sowie die Honorare für Fachleute und die Kosten für Ausgaben, Genehmigungen usw. sorgfältig bewertet werden. Je genauer diese Bewertungen sind, desto präziser ist die Kostenschätzung.

Dazu ist es unabdingbar, eine 5D-BIM-Software zu verwenden, mit der die Mengenermittlung automatisch aus dem BIM-Modell im IFC-Format erfolgen kann. Auf diese Weise lassen sich Auswertungsfehler minimieren, da die zu berechnenden Mengen automatisch von der Software direkt aus dem 3D-Projektmodell berechnet werden.

Dazu können Sie auch Online-Softwares verwenden, um Leistungsverzeichnisse, Mengenermittlung, Kostenschätzung, Kostenvoranschläge und Preislisten, gemeinsam über das Internet von jedem Ort und mit jedem Gerät zu erstellen.

Kommunikation mit dem Team

Die Kommunikation zwischen allen Teammitgliedern ist entscheidend für die Einhaltung des Budgets. Ein Arbeitsprozess, bei dem jeder einen Überblick der Arbeiten, der einzuhaltenden Fristen und verfügbaren Ressourcen hat, trägt dazu bei, Budgetüberschreitungen zu vermeiden.

Darüber hinaus hilft eine kontinuierliche Kommunikation bei der Bewältigung von Problemen oder Planänderungen, sobald diese auftreten. Dazu ist es ratsam, ein BIM-Management-System zu verwenden, um die Kommunikation, Zusammenarbeit und Teamkoordination im Bauprozess zu optimieren.

Regelmäßige Berichte erstellen

Die Erstellung eines Bautagebuchs und die regelmäßige Aktualisierung der Baupläne ermöglichen es, die Kosten zu ermitteln, welche nicht mit der Kostenschätzung übereinstimmen, oder mögliche Unterbrechungen/Variationen im Bauprogramm zu erkennen, um rechtzeitig zur Lösung des Problems einzugreifen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Bauprojekte reibungslos, pünktlich und im Rahmen des Budgets ablaufen, empfehlen wir Ihnen, eine Construction Management Software zu verwenden, die vollständig online und von jedem Gerät aus (Smartphone, Tablet, PC) zugreifbar ist.

Über Reserve-Pläne verfügen

Im Fall von unvorhergesehenen Ereignissen ist es sinnvoll über einen Reserveplan zu verfügen.

Bereits in der Planungsphase ist es notwendig, potenzielle Risiken zu ermitteln und einen Plan zu erstellen, der genau angibt, wie ein weiterer Kostenstieg vermieden werden kann. Selbstverständlich sollten sich Änderungen auf ein Minimum beschränken.

Durchführung von Bewertungen nach Abschluss der Bauarbeiten

Unabhängig davon, ob das Budget eingehalten wurde, sollte nach Abschluss der Bauarbeiten, eine Bewertung vorgenommen werden.

Alle beteiligten Stakeholder sollten sich zusammenfinden, um eine Analyse der Ereignisse, die während der Arbeit aufgetreten sind (positive und negative Aspekte) zu bewerten, damit diese dazu beitragen, besser auf zukünftige Projekte vorbereitet zu sein.

Einsatz von Baumanagement-Softwares

Die Verwaltung eines Bauprozesses und relativen Kosten, erfordert derzeit den Einsatz einer speziellen Software.

Mit einer BIM-Management-Plattform können Sie Kostenschätzungen erstellen, die tägliche Zusammenarbeit des gesamten Arbeitsteams koordinieren, 3D-BIM-Modelle verwalten, die Arbeit im Büro oder auf der Baustelle organisieren, usw.

Dies erleichtert die Verwaltung selbst großer Projekte und multidisziplinärer Arbeitsteams, ohne jemals die Kontrolle über die einzelnen Arbeitsphasen und Aktivitäten zu verlieren.

 

primus-ifc
primus-ifc